Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fliesen auf Fußbodenheizung entfernen

21.02.2010, 11:35
Moin zusammen,
Hat schonmal jemand Fliesen entfernt wo darunter eine Fußbodenheizung war?
Gefahr hierbei ist ja, die Heizung nicht zu beschädigen.
Welche Maschine sollte man dafür nehmen? Gibt es überhaupt eine spezielle Maschine dafür? Reicht Bohrhammer mit Meißel?
Wie sind eure Erfahrungen??

Gruß und schönen Sonntag wünscht
Chefskipper
 
Bohrhammer, entfernen, Fliesenarbeiten, Fußboden, Meißeln Bohrhammer, entfernen, Fliesenarbeiten, Fußboden, Meißeln
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Hallo,

Bohrhammer mit Meißel ist die beste Lösung

Unter den Fliesen ist noch eine Schicht Estrichbeton, die etwa 5 - 8cm dick ist. Du müßtest also schon ordentlich stemmen um an die Kunststoffrohre der Fussbodenheizung zu kommen.

Ausnahmsweise mal nicht den Ball sondern den Meißel flach halten, dann passiert auch nix

 

Würde ich auch so sehen, normaler Weise dürfte das absolut kein Problem sein. Oder hast Du eine elektrische Heizung direkt unter den Fliesen?

 

Beiden Aussagen stimme auch ich zu. Solltest du eine elektrische Heizung haben, die mit dem Fleisenkleber verklebt wurde, muss sie wahrscheinlich erneuert werden.
Hast eine "normale" Fußbodenheizung, befinden sich die Rohre im Estrich und können eigentlich nicht beschädigt werden.
Nimm einen breiten Flachen Meißel, halte ihn möglichst flach und die Fleisen werden sich lösen.
Das geht mit der Hand und mit Bohrhammer (und Drehstopp).
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fubodenheizungaufbau.jpg
Hits:	102
Größe:	105,7 KB
ID:	687  

 

Der Estrich über einen Warmwasserfußbodenheizung soll mind. 5cm stark sein, damit er den nötigen Speicher bildet. Normalerweise werden ja die Leitungen in der Schüttung und nicht im Estrich verlegt. Das Bild das kindergetümmel eingestellt hat, ist zwar nicht falsch, doch nicht optimal und wird nur gemacht, wenn der Fußbodenaufbau sehr gering ist.
Ich stimme den anderen zu, würde aber trotzdem sehr vorischtig mit dem Borhammer sein, nicht dass dir der Estrich bricht.

 

Schüttung? ... sorry wenn es **** klingt, aber damit kann ich jetzt nicht richtig was anfangen. Ich hab schon den ein- oder anderen Kilometer Fußbodenheizung verlegt aber nie in eine Schüttung ... ?

Auf der Isolierlage werden die "Schlangen" verlegt und dann kommt der Estrich drauf.
Heutzutage werden auch vorgefertigte Elemente auf der Isolierung ausgelegt, in die dann die Rohre (fast) beliebieg eingeklickt werden und darauf wieder Estrich.

*edit:
hab ein bischen gegoogelt und wohl gefunden was Du meinst. Ich kannte das bisher nicht, hab bisher nur auf die althergebrachte Art FBH verlegt

 

Geändert von bonsaijogi (25.02.2010 um 20:54 Uhr)
Dem muss ich mich anschließen. Soviel habe ich zwar noch nicht verlegt, aber ich kenne auch nur die oben gezeigt Variante. Die schlimmste war '95 beim Ausbau des ersten Hauses. Auf das Styropor kamen Estrichmatten (oder sowas ähnliches) und daran wurden die Schläuche mit Rödeldraht befestigt. Klasse wenn der Draht erst unter dem Gitter lang muss während man ja selber darauf steht. Nach zwei Stunden konnte ich das Licht ausmachen, so haben meine Fingerkuppen rot geleuchtet.

Igorle klär uns doch mal ordentlich auf.

 

Hi Hast du eine Multi master oder so was in der richtung. Dann schreinde ein paar fliesen raus und hau dann denn estrich mal weg mit den hand. dann wirst du das verlege musten sehen ob 5 oder 10 ....... Dann kannste mit dem Bohrhammer weiter machen


LG Heizungsbauer

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht