Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fliegenrolle DAM 5204 restaurieren - es klemmt

04.01.2014, 22:52
Dat ich nix wegwerfen kann, wisst Ihr ja.
Ich habe seit einiger Zeit eine neue Liebe: Angelgerät - je älter desto besser.
Zu den Vorteilen dieses Hobbys zählt, dass ich das sogar im Wohnzimmer machen darf, wenn ich eine Zeitung darunter lege und nicht so sehr viel Isopropyalkohol durch die Gegend blase. Noch immer darf ich die verölten Finger nicht an der Hose abwischen.
Aber das krieg ich auch noch hin.

Zum Problem:
eine alte DAM Fliegenrolle hat an der Rückseite einen völlig festgegammelten Knopf (links im Bild), der mit dem kleineren Zahnrad verbunden ist. Das ist die einzige Rolle dieses Typs, die ich (bisher :-)) habe. Daher ist mir die Funktion nicht ganz klar. Ich vermute, es handelt sich um eine primitive Reibungsbremse.

Selbst nach Ultraschall und den üblichen Wässerchen und Tinkturen lässt sich da nix verstellen.
Hat jemand eine Idee?
TIA
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140104_221119.jpg
Hits:	0
Größe:	229,4 KB
ID:	23923   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140104_221154.jpg
Hits:	0
Größe:	248,5 KB
ID:	23924   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140104_221211.jpg
Hits:	0
Größe:	230,8 KB
ID:	23925  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Brutus  
Warm machen oder evt. Kältespray ? Nur so 'ne Idee ;O)

 

@Brutus
TXS
Das hatte ich vergessen zu erwähnen. Neben Wässerchen und Tinkturen habe ich auch Kälte und Wärme versucht, kalte Hammerschläge, Spiritus, Petroleum. Eigentlich das "volle Programm". Die Schraube ist gewissermassen verrostet, aber der Rost ist weiss. Als Nichtmetaller stochere ich da ohne Stange im Nebel.
:-)

 

"Rost ist weiss" das könnte. Das unterschiedliche Metalle mit einander reagieren und eine feste Bindung ein gehen. Schwer zu sagen, kenne das Teil nicht . Wenn es eine Schraube ist raus bohren . Richtig mit ein Brenner anwärmen.

 

Da musst Du wohl doch vom Stubentisch in die Werkstatt wechseln. Ich würde die Schraube auch ausbohren...

 

weißes Oxid, sprich Rost hört und kommt mir vor als wäre das Alu, z.B. ist die Korrosion bei Alufelgen oftmals weiß. Ich würde ausbohren erst wesentlich keiner vorbohren. Den Bildern nach zu urteilen, besser mit einem Bohrständer oder falls vorhanden gleich mit einer TBM aber die Fragen ist wie Du die runde Rolle im Maschinenschraubstock fixierne willst. Ist das Gewinde einmal ausgebohr bieten sich helicoil s an. Die sind einfach zu verwenden und halten für deine Zwecke mehr als ausreichend. Viel erfolg

 

Hast du es schon mit WD-40 versucht, das lockert in der regel auch korodierte Leicht- und schwer sowie Mischmetalle und legierungen.

 

Hallo,
na das wird ja kein einfacher Job das alles zu restaurieren. Ich würde dir empfehlen rat bei verschiedene Onlineanbietern zu suchen. Dort gibt es meistens Spezialisten die immer einen guten Rat parat haben. Ich denke es würde nicht schaden dort nachzufragen. Zum Beispiel kannst du auf dieser Seite https://www.flyfishingeurope-shop.de/fliegenrolen.html nachfragen. Ich bin dort so etwas wie ein Stammkunde und kaufe dort regelmäßig alles was ich rund ums fliegenfischen brauche. Sonst kann ich dir noch empfehlen in ein Geschäft zu gehen. Dort sitzen auch oft die alten Hasen auf dem Hocker dir sehr gute Ideen haben
Liebe Grüße

 

Geändert von gschafft (21.11.2016 um 21:08 Uhr) , Grund: Link entfernt... AGB beachten!
Hallo Angelkollege.

Leider bin ich kein Fliegenfischer. Der Knopf scheint ja mit dem Zahnrad auf der Rueckseite verbunden zu sein.

Entweder kannst Du aus der Funktion der Zahnraeder ableiten , was das ist oder Du solltest Dich an einen alteingesessenen Fliegenfischer Laden wenden .

Bei mir um die Ecke gabs den Hamm Flyfishing. Der jedoch ist in Rente......
Leider....der haette das garantiert gewusst.

Ich tippe darauf , dass das eine Ruecklaufsperre ist , deren Knopf 2 Stellungen hat .
In Stellung 1 dreht die Rolle in beide Richtungen
In Stellung 2 dreht sie nur in eine Richtung, sodass der Fisch keine Schnur mehr nehmen kann.
Somit sollte ein Federmechanismus drinne sein. Eventuell auch eine Arretierung des Knopfes.
Er scheint aus Alu zu sein . Daher auch der weisse "Rost". Und die Feder aus Federstahl ( vermutlich gebrochen ) hag dann eben reagiert.

Versuche mal , auf der Rueckseite das Zahnrad zu loesen und guck , ob Du den Knopf dann raus druecken kannst.

Alternativ kommt bestenfalls noch in Frage , dass wenn der Knopf nicht an dem Zahnrad gekoppelt ist ( kann man ja nicht 100% ausschliessen nach den Fotos), er lediglich eine Klemmarretierung fuer die Angelschnur dar stellt .

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht