Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Flachdübelfräse

10.05.2010, 22:07
Hallo,
ich interessiere mich für eine Flachdübelfräse.

Hat jemand damit Erfahrung und kann mir sagen
- worauf ich achten muss
- welche gut ist

Möglicherweise nutze ich sie selten, gibt es da auch ein nicht so teures aber gutes Gerät?
 
Flachdübelfräse, Tipps Flachdübelfräse, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
80 Antworten
Hi, interesse habe ich auch, aber leider noch keine Erfahrung...
Naja vielleicht werde ich hier jetzt auch schlauer

 

Ach, mir ist gerade eingefallen ein freund hat sowas, den frag ich mla und berichte später

 

Ich hab mir schon vor zig Jahren einen Vorsatz von Wolfcraft für meine gute, 25Jahre alte Boschflex gekauft. Funktioniert eigentlich ganz gut, man sollte sich aber so maximal auf 15 - 20 Flachdübelfräsungen beschränken. Ich wollte es mal genau wissen und hab damit eine Schattenfuge fabriziert ... naja ... fertig bin ich geworden ... nochmal mach ich das aber nicht mit dem Teil, wird seeeehr warm

 

Ich habe mir vor ein paar Jahren eine Einhell Flachdübelfräse gekauft. Heute würde ich etwas mehr Geld anlegen. Wichtig bei einer Lamellofräse ist auf jedenfall der Anschlag. Er muss genau justierbar sein, das ist bei der Einhell nicht immer der Fall (muß immer mit einem Winkel nachjustieren). Der vordere Anschlag sollte auch leicht im Winkel zu verstellen sein, damit Du auch Gehrungen verbinden kannst. Nützlich sind auch an der Vorderseite sogenannte "Anti-Rutsch.Pins", diese verhindern ein verrutschen der Fräse beim fräsen. Außerdem solltest Du darauf achten das der Motor in der Führung gut läuft und die Fräse gut in einer Hand liegt. Ich persönlich würde mit mal die Fräsen von Bosch, Kress, Dewalt und Milwaukee anschauen. Wobei ich glaube das Bosch die GFF 22A aus dem Programm genommen haben.

 

Flachdübelfräse ist auch unter Lamellofräse bekannt. ich selbst verwende sie oft und ist leicht zu bedienen.

 

ich empfehle dir eine Produkt aus dem Hause Flex ( wenn du es mehr als einmal benutzen willst) - aus mehreren Gründen- 1. Flex Flachdübelfräsen sind Robust und ergunomisch schick gemacht
2. Haben dies auch erfunden- glaub ich zumind.
3. ich hatte mal eine welche leider abhanden gekommen ist- und würde mir jederzeit wieder eine kaufen

einzigstes mank- der Preis

beim kauf bitte darauf achten, dass du mit dieser auch "Schiffchen" fräsen kannst- damit beseitigst du Harzgallen im Holz durch einfaches ausfräßen und einkleben von Schiffchen.
ich hoffe das reicht erst mal

 

Unsere Lamellomaschine war ein Geburtstagsgeschenk. Erst hielt ich sie für ein weiteres "Männerspielzeug". Aber seit einer Weile bin ich begeistert.

  • Einbauschränke unsichtbar verdübeln - super schön
  • Türzargen selber auf Mass bauen
  • Kletterecken für meine Farbmäuse schnell mal bauen
  • Küchenarbeitsplatten verbinden
Und wenn wir in der oberen Etage in den Schrägen Einbauschränke bauen, wird die Lamello richtig punkten können.

Für Bastler echt zu empfehlen, wenn man mal häufiger Möbel selber baut.

 

Ich hab selber auch eine von Mafell neupreis 500 euro es gibt aber auch günstigere Modelle..... aber nimm nicht das billigste. Ich nehme die Fräse auch öfter weil es ist eine schöne sachen wenn man sich ein paar Bohlen oder Eckverbindungen machen will. Am besten guckst du mal bei ebay oder google nach Falchdübelfräse oder Lamelofräse dann findest du einige Maschinen von 40 euro bis 800 euro dann kannst du dir mal ein paar raus suchen.

 

Zitat von kindergetuemmel
Hallo,
ich interessiere mich für eine Flachdübelfräse.

Hat jemand damit Erfahrung und kann mir sagen
- worauf ich achten muss
- welche gut ist

Möglicherweise nutze ich sie selten, gibt es da auch ein nicht so teures aber gutes Gerät?
Hi,
wenn du ohne konkretes Projekt nur mal spielen willst dann kannst du mit irgend einem Billigteil anfangen, zum üben langt es und nach dem Üben ist einem dann auch klar auf was es ankommt!

Wenn man erst mal den Dreh raus hat, dann kommen einem auch die Ideen.

Also ich habe eine Freud, nicht billig und nicht teuer!!
Eine solide Maschine mit guter, leichtgängiger Führung und robustem und exakten Anschlag.

Bis jetzt hat sie alle Eck- und Stoßverbindungen sauber hin bekommen und ich habe den Kauf nie bereuht.
Sicher sind Festool, Mafell usw feiner, aber auch viiiiiiiel teurer!!!

 

Geändert von thundersock (13.05.2010 um 14:46 Uhr)
hallo leute

ich kann dir nur die DOMINO Dübelfräse DF 500 von der firma festool entfehlen die haben wir in der werkstatt und sie ist ein klasse maschine da stimmt echt alles hat kraft sie fräst gerde und mann kann doppelt frässungen machen und das kann nicht jede maschine
was auch gut ist sie liegt super in der hand und hat gut kraft
was ich dir raten kann schau auch das die maschine auch zubehör hat weil wie oft kommt es mal vor das du was machen möschtest wo do z.b. eine schiene brauchst und dann bekommste keine dafür was mich ärgern würde
und auf was ich auch noch achten würde das der motor stabgeschütz ist weil dann haste auch lange freude an der maschine

grüsse birk
ps ich hab dir mal ein link raus gesucht zum answchaun
http://www.festool.de/SiteCollection...domino1_de.pdf

 

Ja die Fräse von festool wär hätte die nicht gerne aber 800 euro für Hobby bedarf ist einfach zu viel oder nicht?

 

Susanne  
Hallo kindergetuemmel,

wir hatten das Bosch Expertenteam für Dich befragt, und deren Favorit ist eindeutig die Bosch GFF 22 A Flachdübelfräse. Aus der grünen Heimwerkerlinie gibt es derzeit leider keine Flachdübelfräse.

Schön wäre es, zu wissen, wofür Du das Werkzeug vorrangig einsetzen möchtest, dann können wir diese Information zur ausführlichen Beratung an das Expertenteam weiterleiten.

Viele Grüße

Susanne

 

Hi,ich habe zwar erfahrung mit der Flachdübelfräse durch meine Job, finde es für einen heimwerker aber nicht unbedingt zu erwerben.1. ist eine gute zu teuer und man brauch sie zu wenig am besten du leihst dir eine oder du baust jede woche ein schrank damit die sich rechnet. Wichtig mit absaugung arbeiten und die Flachdübel nicht im baumarkt holen. Ansonsten ist es sehr einfach man taucht ein fährt das maß des dübels und ist fertig dübel einkleben und warten dann das gegenstück. aber aufpassen immer an der selben seite anlegen.

 

Herzlichen Dank man alle, die sich hier so viele Gedanken für mich machen.



Zitat von Susanne
...Schön wäre es, zu wissen, wofür Du das Werkzeug vorrangig einsetzen möchtest, dann können wir diese Information zur ausführlichen Beratung an das Expertenteam weiterleiten.

Ich möchte mit der Flachdübelfräse in erster Linie Flachdübelverbindungen machen. Mir ist klar, dass ich den Preis sicher niemals raus bekommen werden, aber Holz ist ein Hoby unddas kostet eben Geld. Mir ist in erster Linie wichtig, dass es Spaß macht.

Was gibt es denn zur Bosch-Fräse für Zubehör? Auf der Boschseite habe ich sie leider nicht finden können. Zu kaufen gibt es sie aber noch.

 

@susanne

Wird die Boschfräse GFF 22A denn noch von Bosch gebaut. Ich habe die Fräse nicht mehr auf der Bosch Seite gefunden.

Gruß Günter

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht