Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Filter für den neuen Teich

23.09.2014, 12:12
Wir wollen bei uns im Garten einen Teich anlegen und sind gerade noch in der Planungsphase. Fische sollen eigentlich nicht mit in den Teich, auch wenn meine Frau gerne welche hätte. Jedoch spielen wir mit dem Gedanken einen kleinen Bachlauf zu bauen. Beim Thema Filter brauche ich jetzt daher eure Unterstützung. Muss ich beim Kauf auf etwas besonders achten? Kann mir vielleicht jemand aus eigenen Erfahrungen einen Tipp geben?
 
Teichfilter Teichfilter
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Die Frage wie groß soll der Teich werden (Liter). Bei den Filtern ist immer eine Angabe dabei über die Filtermenge /Wassermenge mit und ohne Fische.
Weiterhin wo soll der Filter hin? Es gibt Filter für in den Teich und welche für Außerhalb. Da Du einen Bachlauf bauen willst am besten einen Außenfilter. Hier musst Du jetzt auch die Pumpleistung ( Höhenunterschied max.) der Pumpe beachten.
Würde immer den Filter / Pumpe eher eine Nummer größer wählen, wie man eigentlich brauchst.
Weiterhin sind bei den Projekten einige sehr gute Teichanlagen vorgestellt und auch beschrieben.

 

hi,
also ich hab einen druckfilter mit eingebauter UVC gespeist von einer teichpumpe mit max. leistung 8000 l/min - das ist aber abhängig vom filter und von der länge der leitungen - bedeutet das die 8000 l nie erreicht werden. der teich fasst 5000 l und ich denke das passt so. zum besatz ist meine meinung - fische gehören rein - am besten goldfische, gibt es in versch.farben und formen und die sind robust und nicht empfindlich. Ich lass meine immer über winter im teich ohne belüftung oder dergl. bis jetzt noch keine verluste. man sollte auch bedenken mit fischbesatz ist der teich keine mückenbrutstätte und auf diese kleinen vampire kann man getrost verzichten

 

Außerdem nehmen die Kosten für einen Goldfischbesatz nur einen minimal Teil des Projektes ein. Mittlerweile bekommt man Goldfische in jedem Baumarkt und kosten weniger als 1€ das Stück.
Also kaum weitere Unkosten in die man sich stürzen müsste.

 

Moderlieschen, Gründlinge usw. sind auch Fische die sich gut im Teich machen und problemlos im Gartenteich überwintern.

 

Vor allem sind Fische im Teich immer eine Augenweide.

 

Egal was du machst auf jedenfall einen UV filter zwischenbauen , mit dem teil wurde bei meinem Vater der Teich super Klar an sonsten shließe ich mich "woern63" animmer den filter eine Nummer größer nehmen als Nötig !!!

 

Möchte Dir mein Filtersystem vorstellen, das ich seit etwa 15 Jahren in Gebrauch habe und sich vollauf bewährt hat.

Mein Teich hat etwa 4 Kubikmeter Wasserinhalt, klein, aber das System klappt auch bei größeren Teichen gut. Im Teich hängt eine normale Teichpumpe, diese sollte schon gut Leistung bringen. Von der Pumpe geht ein Schlauch mit etwa 3 cm Durchmesser zu einem Mörtelkübel aus dem Baumarkt. Dazwischen UV-Lampe zwischengebaut. Da bei mir der Teich am Hang ist, steht der Kübel oberhalb einer Sandsteinmauer. Der Schlauch geht über den Rand auf den Boden des Kübels. Der Kübel ist gefüllt mit Kieseln. Unten große (10 bis 15 cm) und nach oben hin kommen kleinere bis ganz oben Kiesel mit max 3 cm liegen. Dadurch ist viel Platz zwischen den Kieseln. Das Wasser wird also an den Boden gepumpt und steigt im Kübel langsam nach oben und läuft zum Schluss über. Als Überlauf habe ich den Mörtelkübel mit Heißluft umgeformt, so dass eine Ausgussnase entstand. Hier fließt das Wasser in ein U-Aluprofil, das als Wasserfall das Wasser in den Teich fließen lässt. Das Prinzip ist einfach: das Wasser kommt über den Schlauch in den Kübel. Das Wasser steigt ohne Druck nach oben und fließt ab. Schwebstoffe sinken im Kübel nach unten und füllen übers Jahr die Zwischenräume der Kiesel. Im Sommer bei warmer Temperatur leere ich den Kübel komplett, schöpfe Schlamm ab, der kommt verdünnt mit der Gießkanne auf Blumenbeete oder Rasen oder in den Kompost. Die Kiesel werden in einer löcherigen Kunststoffkiste abgespült.

Sodann bepflanze ich den Kübel mit irgendwelchen Teichpflanzen oder Schilf, was ich gerade so will. Die Pflanzen gedeien da sehr gut, da jede Menge Nährstoffe verfügbar sind. Die abgestorbenen Algen aus der UV-Lampe sammeln sich im Kübel, so dass diese nicht in den Teich gelangen. Im Teich kommt kristallklares Wasser an, wobei im Teich durchaus trübes Wasser vorhanden ist. Für die Spezialisten hier: Mein Teichfilter ist so ne Art Zyklon wie man sie für Absaugungen kennt. Mein Schlauch liegt auch ringförmig im Kübel, so dass am Boden ein Wirbel entsteht. Ich habe auch einen Zwischenboden mit Löchern eingebaut, der auf vier Kieseln liegt. Dort dreht sich das Wasser imKreis und steigt durch die Löcher verteilt nach oben. Interessant: wenn der Kübel oben sichtbar verschlammt ist, filtert er am besten und dennoch ist unten unter dem Zwischenboden immer vollkommen sauber. Das Wasser steigt folglich auf sehr großer Fläche nach oben und die Schwebstoffe bleiben dabei zwischen den Kieseln hängen.

Einfaches Prinzip, absolut wartungsfreundlich, nahezu kostenfrei und im Winter kommt Pumpe und UV-Lampe einfach weg.

Bei großen Teichen macht man nach diesem Prinzip einen kleinen Klärteich aus Teichfolie und bepflanzt die Kiesel. Funktioniert genau so gut, nur muss eben dann entsprechend mehr gereinigt werden.

Meine Pumpe lâuft 24 Std. am Tag. Über Zeitschaltur gibt es das Problem, dass das Wasser im Kübel zurückfließt. Dann kommt eben auch etwas Dreck wieder zurück. Habe das mal mit nem Rückflussverhinderer aus dem Zoogeschäft für große Aquarien gelöst, funktioniert auch, aber der Druck der Pumpe reduziert sich erheblich. Das ist eben das Problem des Wasserfalls. Ist der Kübel nur weniger Zentimeter oberhalb des Teichspiegels, gibt es das Problem des Zurücklaufens eben nicht.

Kann das System nur empfehlen und es schaut auch gut aus, wenn das Wasser nicht aus einem Schlauch in Bach/Wasserfall kommt, sondern aus einer Art Quelltopf.

 

Hallo Harpo,

wir haben aus Platzgründen bei uns im Garten nur einen kleinen Teich, aber auf einen Bachlauf konnten meine Frau und ich nicht verzichten.
Wir haben uns für einen dieser (https://www.mcm-systeme.de/Druckfilter) Druckfilter entschieden, bei dem bereits eine UV-Lampe mit integriert ist. Ansonsten wurde ja bereits einiges geschrieben, was dir weiterhelfen sollte.

 

Geändert von Woody (01.10.2014 um 21:55 Uhr) , Grund: Hyperlink entf
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht