Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fertigt Bosch die PTS 10 in China?

08.02.2015, 20:58
Geändert von Holzamateur12 (08.02.2015 um 21:00 Uhr)
Fertigt Bosch die PTS 10 in China?

Da muss man sich erst mal dran gewöhnen, das auf den Typenschild Bosch und dann darunter "made in China " steht! Das beißt sich!

Macht im Ausland keine guten Eindruck!
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
45 Antworten
Naja nicht alles was aus China kommt ist schlecht. Die chinesische Prodkte sind teilweise technologisch und qualitativ genauso gut wie die deutschen. Die Zeiten von China = Plastik und Schrott ist fast vorbei. Viele deutsche Unternehmen geben z.B. in China Spritzguswerkzeuge in Auftrag um sie dann hier zu betreiben.

 

Ist doch bei vielen Firmen so....

 

So ist es redfox. Es ist nicht ungewöhnlich und ich finde es auch nicht schlimm. In meinem Unternehmen geht der Trend immer mehr dahin. Traurig aber wahr. Was aber nicht heiss due Qualität wird schlechter. Nein, gar nicht aber die Kosten geringer.

 

Die blauen Geräte werden (hauptsächlich?) in Deutschland produziert. Durfte mir vor über zwei oder drei Jahren das Werk in Stuttgart mit anderen Mitgliedern von 1-2-do.com anschauen. Dort wurde auch über die im Ausland gefertigten grünen Geräte gesprochen. Bosch legt bei der Produktion dabei wohl genau soviel Wert auf Qualität, wie bei den in heimisch produzierten Geräten und überwacht die Produktion und Produktionsbedingungen. Soweit meine ich mich noch dran zu erinnern ;-)


Wenn ich mir ein China-Noname-Billigprodukt anschaue und ein von Bosch in China produziertes... da spricht in meinen Augen beim Vergleich qualitativ nichts gegen Bosch Grün.

Persönlich mag und bevorzuge ich auch heimisch produzierte Waren und Produkte, sofern ich sie mir leisten kann und will. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, greife ich auch mal zum günstigsten um etwas zu sparen.

 

Ich habe zwei blaue Geräte, das eine kommt aus China, das andere aus Malaysia. Aber mein i-Phone kommt auch aus China, da muss man sich wohl daran gewöhnen. Wenige werden bereit sein, bei gleicher Qualität etwa 30% mehr für Made in Germany hinzulegen.

 

Ich glaube meine blaue Kappsäge kommt aus Malaysia, die Qualität ist nicht perfekt, passt aber.

 

Zitat von Sven
Die blauen Geräte werden (hauptsächlich?) in Deutschland produziert. .......
Das halte ich für ein Gerücht, was mir auf die schnelle aus meinem Maschinenpark einfällt:

GMF/GOF 1600: Mexico
GCM 8 / GKS 65 / GML : China
GST160 / GEX 125-150 / GOP 300: Schweiz
GSR 10,8 und 18V / GLM: Malaysia
GBH 2-28 : Germany

Ein guter Schnitt für einen Deutschen Hersteller

Noch ein Wort zur Qualität:
Meine GMF war zweimal wegen Elektronikproblemen beim Service wurde dann ausgetauscht
Meine GCM ist aktuell beim Service weil die Sägeblätter mit einem seitlichen Schlag von über 1mm vor sich hin eiern
Bei den GKS 65 gibts das Problem das die Sägeblätter teilweise bis zu 2mm schief zur Führungsschiene laufen, bei meiner gehts, da sinds nur ca. 0,5mm

Soviel dazu das die Qualität überall nach Deutschem Standard eingehalten wird, sicher ist aber das die Produktionskosten nur ein Bruchteil derer in Deutschland sind.

 

Im übrigen auch kein wirklich neues Thema: https://www.bosch-professional.com/d...china/153059-t

 

Janinez  
selbst wenn im Ausland gefertigt wird, müssen die Bosch Qualitätsstandards eingehalten werden

 

Auch wenn made in germany drauf steht. Baugruppen wie Elektronik und Antriebe können aus China kommen. Es gibt eine Vorschrift die besagt wieviel Wertschöpfung in Deutschland passieren muss um noch made in germany draufzuschreiben und das sind meist ca. 40% dazu gehört auch die Verpackung. Also können 60%!!! aus China kommen der Rest wird in Deutschland gemacht und schon steht made in germany drauf. Egal ob grün oder blau.

 

Janinez  
auch viele deutsche Automarken lassen in China und Malaysia fertigen..........

 

Die Unternehmen handeln so wie der Markt sich entwickelt. Und der Kunde beeinflusst den Markt. Wenn wir nach günstig schreien dann müssen die Hersteller günstig produzieren. Oder würdet ihr 1000 € für so eine Säge bezahlen. Wohl kaum.

 

Also ich finde, solange wie die Qualität stimmt. Und Garantie müssen die Hersteller ja auch geben, da her werden Sie schon versuchen gute Qualität abzuliefern. Die Firma Bosch oder auch ein anderes Unternehmen haben da ja alle ein Ruf zu verlieren.
Ach so, zu den Thema gab es schon! Das ist doch egal, ist doch kein Blog!!!! Ich lese jeden Tag jetzt hier, was den Leuten auf dem Herzen liegt oder was Sie der Menschheit mitteilen will. Und da kann man sich immer auf den neusten Stand halten und neu diskutieren. Finde ich gut. Da ich zwar neu bin, tue ich trotzdem selten die Suchmaschine laufen. Nach dem Motto: Was gestern wichtig war, kann heute schon wieder unwichtig sein.

 

Letztens hab ich etwas von 40€/h in D zu 10€/h in China, Lohnkosten für die Industriearbeitsstunde gelesen. Wobei Arbeiter ja angeblich teilweise nur 10-20% von dem verdienen was wir in Deutschland haben.
Da sag ich ganz klar, ich will den Lohnkostenvorteil bei dem Produktpreis spüren.
Leider ist das nicht so.
Irgendeine grüne Handkreissäge PKS irgendwas, wurde erst in D oder Schweiz produziert, dann nach China verlagert, die Qualitätsprobleme konnte man in Foren nachlesen, beschrieben von entäuschten Käufern.
Ja es stimmt, man kann in China Qualität bekommen, aber die kostet dann soviel das es sich nicht unbedingt lohnt.
Das die ganze Unterhaltungselektronik/Kommunikationstechnik aus China kommt, hängt damit zusammen das die ganze Technik/know how dorthin geschafft wurde, von den Markenfirmen.
Ich weiß einen Inbetreibnehmer von Solarzellenfabriken, die ganze Technologie welche sie nicht hatten, haben die Chinesen einfach eingekauft, in Deutschland wohlgemerkt.

Ab dann wenn die Chinesen Qualität liefern, können sich andere Hersteller warm anzeiehen. Das wurde allerdings schon vor 20 Jahren behauptet. Ich warte immer noch auf eine Chinesische Bohrmaschine oder Elektrowerkzeug, zum Niedrigpreis, welche auch gut ist und hält.
Und irgendwann sind dann alle produktiven Arbeitsplätze nach China verlagert.
Meinen Industriearbeitsplatz, den könnte locker auch ein Chinese machen, euren auch?

 

Ich denke schon dass wir die Lohnkostenvorteile zu spüren bekommen auch wenn nicht zu 100%. Sollte eine PTS10 zum beispiel komplett aus Deutschland kommen also auch mit hier hergestelltem Motor etc dann wäre sie vermutlich doppelt so teuer. Und mal ehrlich die Unternehmen wollen auch noch was dran verdienen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht