Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fernsehen im Garten (Fußball-EM)

04.06.2012, 16:28
Moin.

Hab wenig von mir hören lassen in letzter Zeit, da Umzugsstress (weiteghend überstanden) und noch kein Internet zu Hause.. Nachträge und Projekte folgen in ein paar Wochen, wenn die Leitung endlich wieder steht.. Vodafone/Telekom lassen sich Zeit.

Jetzt meine Frage, bald ist ja EM, und die will ich natürlich gucken, nur hab ich keine Ahnung wie, da ich sonst kein Fernsehen guck und auch nicht entsprechend ausgestattet bin. Ich hab noch einen alten Röhrenfernseher von Philps, so ca. von 2006, wie kann ich den den mit Bild+Ton versorgen? Eine Dose hab ich im Haus noch nicht gesehen, sonst hätt ich einfach ein langes Kabel rausgelegt. Aber analoges Kabel/Antennenfernsehen gibts wahrscheinlich gar nicht mehr, oder? Der Vorbesitzer hatte ne Sat-Anlage, die hab ich natürlich nicht ;-)

Und übers Internet geht ja halt auch nicht, weil das ja noch nicht da ist, und vor dem 14. auch nicht kommen wird... Wie ist das mit DVB-T, was braucht man denn dafür?

Hoffe auf nützliche Tipps..
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Du brauchst eigentlich nur Strom und einen Receiver für DVB-T.
An den Reciever kommt dann eine kleine Antenne und Fertig

 

Satanlagen kosten nicht die Welt und ich würde mir da schnell noch eine anbasteln. DVB-T geht zwar auch, aber dafür benötigst Du auch einen Receiver und natürlich die Vorraussetzung von Empfang. Bei uns sieht es damit schon mal ziemlich mau aus.

 

Also am einfachsten wirds, wenn du mal bei deinen neuen Nachbarn vorstellig wirst und dich zu ihnen gesellst ;-)

Deine leidige Erfahrung mit Vodafone/Telekom teile ich zur Gänze. Hat bei uns nur drei Anläufe über einen guten Monat gedauert! Viel Erfolg!

Zurück zum Thema: DVB-T ist grundsätzlich 'ne Möglichkeit. Jedoch solltest du vorher prüfen, wie die Abdeckung bei dir vor Ort ist. Daran kann es nämich schon scheitern.

Wenn du DVB-T empfangen kannst, würde ich mir einen Adapter für den PC/Notebook holen und auf dem Gerät schauen. Einen alten Fernseher anzuschließen könnte schon wieder knifflig werden - da brauchst du eine externe Box und die Anschlüsse müssen passen...

Ich würd zu den Nachbarn gehen! Ist doch auch viel geselliger...

 

Okay, seh ich das richtig, dass ich hiermit http://www.amazon.de/LogiLink-DVB-T-...8821478&sr=1-2 an meinem PC schon ganz gut fahren dürfte? Empfang für DVB-T sollte vorhanden sein. Warum gibt es denn Set-Top-Boxen für 100€, wenn ein Stick für unter 20 das auch können soll? Weils ein computer und kein Fernseher ist und der Adapter sonst nix kann?

Also das wäre für mich optimal, da mein All-In-One-PC für den Zweck bestens geeignet ist.

Dann müsste nur noch das Weissbier rechtzeitg gekühlt werden ;-)

 

Ja, das sollte gehen. Aber nicht erst 10 Minuten vor Anpfiff installieren - sonst wird's vielleicht doch nichts mit dem Fußballabend - die Dinger sind manchmal etwas störrisch.

 

Zitat von Mopsente
Also am einfachsten wirds, wenn du mal bei deinen neuen Nachbarn vorstellig wirst und dich zu ihnen gesellst ;-)

Deine leidige Erfahrung mit Vodafone/Telekom teile ich zur Gänze. Hat bei uns nur drei Anläufe über einen guten Monat gedauert! Viel Erfolg!

Zurück zum Thema: DVB-T ist grundsätzlich 'ne Möglichkeit. Jedoch solltest du vorher prüfen, wie die Abdeckung bei dir vor Ort ist. Daran kann es nämich schon scheitern.

Wenn du DVB-T empfangen kannst, würde ich mir einen Adapter für den PC/Notebook holen und auf dem Gerät schauen. Einen alten Fernseher anzuschließen könnte schon wieder knifflig werden - da brauchst du eine externe Box und die Anschlüsse müssen passen...

Ich würd zu den Nachbarn gehen! Ist doch auch viel geselliger...
Das erinnert mich an unseren ersten Farbfernseher - also genau genommen den Ersten von meinem Vati. In der ganzen Siedlung gab´s "Schwarz-Weiß", und just zur WM ging unserer in die Grütze.

Da war natürlich akuter Handlungsbedarf. Der Radio- und Fernsehfritze hat am gleichen Tag noch geliefert und installiert - ja, das war damals so!!!

Natürlich hat die ganze Strasse mit bekommen, was los ist. Rechtzeitig zum Spiel traffen alle Männer aus der Nachbarschaft bei uns ein. Damals übliche Getränke unter dem Arm, und die frage, ob noch ein Platz frei wäre...

War eine tolle Stimmung in der Stube den Abend!!! Und voll war die Bude!

Hab ich eigentlich erwähnt, wie "toll" meine Muttie diese "kollektive Fußball-Fröhlichkeit" fand?

Wie Alle wieder Heim waren, gab es "Hörfunk" für die Siedlung - weil die Stube und alle angrenzenden Räume aussahen, als wären die Wandalen eingefallen. Und das musste Mutti ja noch mal "kurz mit Vati besprechen", bevor sie den reinigenden Part des fröhlichen Abends "genießen" durfte...

Damit möchte ich niemanden davon abhalten, gemeinsam Fußball zu schauen. Ist ja in der Gruppe ganz was Anderes, als alleine. Doch denkt bitte auch daran, das Ihr eventuell nur Gast seid... Nun viel Spaß beim "Public Viewing" in der Nachbarschaft!!!

 

@ zotteltier
am schnellsten und sichersten ist derzeit der Empfang mit DVBT.
Später kannst Du ja immer noch aufrüsten.

Mir fällt da ein, dass ich während der WM 1966 schon Fernsehfritze im II. Lehrjahr war.
Mein Vater hatte als damaliger LPG Vorsitzender Telefon und wenn bei den Bauern der Umgebung manchmal Abends der Schwarz Weiß Fernseher schlapp machte, riefen sie darüber nach Hilfe. Ich war gewappnet mit dem Servicekoffer, paar Standardteilen und dem Motorrad.
Meist saßen da so 8 - 10 befreundete Bauern beim Bier und schnauften.
Wenn es mir denn gelang den Kasten mit Bild wieder zum Laufen zu bringen, konnte ich alles verlangen.
Am Endspielabend England : Deutschland hatte ich einen Ausfall und der brachte mir, weil noch kein Ergebnis war, erst in der Verlängerung verlor D 4:2, 50 Mark Ost.
Das war mein halber Monatslohn als Lehrling.

Fußball mag ich immer noch nicht, aber das Geld war gut.
Gruß vom Daniel

 

Geändert von danielduesentrieb (04.06.2012 um 21:07 Uhr)
Für die öffentlich rechtlichen reicht ein simpler DVB-T Empfänger in der Regel vollkommen aus. DVB-T Antennen gibts auch für schlankes Geld für den Computer

 

DVB-T ist tatsächlich die schnellste Möglichkeit, den Fernseher wieder empfangsbereit zu machen. Der DVB-T-Empfänger, den Du Dir ausgesucht hast, sollte auf jeden Fall dafür ausreichen. Je nach Wohnort bzw. Empfangslage kann es aber sein, dass Du eine aktive Außenantenne benötigst. Ich bekomme mit der kleinen Stummelantenne hier beispielsweise keinen einzigen Sender rein und habe mir deshalb die Philips SDV 2940 geholt und bin damit sehr zufrieden. Sie ist ziemlich günstig (der aktuelle Amazon-Preis von knapp 180 EUR ist völlig übertrieben. Meine hat irgendwas um die 30 EUR gekostet), hat gute Bewertungen bekommen und ... wird wohl leider nicht mehr hergestellt. Dafür gibt's wohl als Nachfolgemodell die SDV 8622, die auch wieder um 30 EUR liegt.

Eine Alternative, die Dich nichts zusätzlich kosten wird, wäre der Empfang über das Internet. Mit der Software von Zattoo kannst Du Dir die öffentlich-rechtlichen Sender problemlos (je nach Internetverbindung) und kostenlos anschauen. Aber auch ARD & ZDF dürften wohl auch diesmal wieder die Spiele im Netz übertragen. Zumindest war es bei der letzten WM so. Direkt bei ARD & ZDF war auch die Bildqualität besser als bei Zattoo, wobei diese diesmal eine höhere Bildqualität liefern wollen.

Bei beiden Lösungen kann es im Vergleich zum Empfang per Kabel zu einem kleinen Zeitversatz kommen. Bei einem überwiegend langweiligen Spiel hat das aber auch einen Vorteil. Man kann sich problemlos um Bratwurst und Bier kümmern und mal kurz aufschauen, wenn die Nachbarschaft gerade jubelt.

 

DVB-T ist unproblematisch, vor allem im Garten. USB-Stick in den Rechner/Notebook und los gehts. Du solltest aber vorher mal sehen, ob Du Empfang hast und welche Sender bei Dir über DVB-T empfangbar sind: http://ueberallfernsehen.de/

 

Unbedingt ausprobieren!

Egal, für welches Produkt du dich entscheidest.
Verlängerungen vom Kabel, Sat-Schüssel ... können im Garten zu Problemen führen. Bis zum Wochende ist noch genügend Zeit zum Testen

 

Habe gestern abend erfreut festgestellt, dass mein PC sogar schon DVBT-ready oist, das heißt einfach noch ne Antenne ran, und es sollte passen.

 

Und wenn Du keine Antenne zur Hand hast, aber irgendwo noch ein altes Koaxial-Kabel rumfliegen hast, reicht auch dieses. Du musst es nur noch ein wenig präparieren.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/DVB-T_Antennen

 

Zitat von Tobi74
Und wenn Du keine Antenne zur Hand hast, aber irgendwo noch ein altes Koaxial-Kabel rumfliegen hast, reicht auch dieses. Du musst es nur noch ein wenig präparieren.

http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/DVB-T_Antennen
Hihi, das wär jetzt spannend gewesen, hab sicher auch noch bei meinen Eltern aufm Dachboden alte Kabel rumliegen, aber da war die Antenne für 3 Euro schneller bestellt.

 

ja das kriegst du auch alles günstig bei Saturn, Marktkauf etc! Musst dich da mal vor Ort beraten und dann passt das Ding

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht