Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fensterdichtungen

26.11.2010, 13:20
Wer kann mir weiter helfen?

Seit heute sind wir genau 1 jahr Haushälftenbesitzer Nach umfangreichen Renovierungen, über dem letzten Winter, erfolgte der Einzug im Frühjahr. Mit der jetzt so richtig beginnenden kalten Jahreszeit musste ich leider feststellen, das doch einige Fenster (fa. Meeth) leicht undicht sind ... , so wie es ausschaut sind die Dichtungen wohl zu hart geworden also nicht mehr so flexibel.
Nun meine Fragen:
Kann man diese Dichtungen separat tauschen (bis der nächste Kohlehaufen gespart ist...) ? Wenn ja wo bekomme ich diese her, was ist dabei zu beachten? Wer hat da hier Erfahrungen?

Danke im voraus
 
abdichten, Dichtungen, Energiesparen, Fenster, Fragen abdichten, Dichtungen, Energiesparen, Fenster, Fragen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Eigentlich sollten diese zu tauschen sein. Mitunter müssen es nicht mal welche vom gleichen Hersteller sein.
Allerdings liegt es vermutlich nicht an den Dichtungen. Kontrolliere mal, ob die Fenster gerade anliegen. Also schließen, kontrollieren wo es zieht und dann das Fenster an der Stelle mal andrücken. Ist zuviel Spiel drinne, müsste das Fenster nachjustiert werden.

 

Sollte es doch an den Gummidichtungen liegen, kannst du auf http://www.strelow-dichtungen.de die passenden suchen, bzw. mach einen Querschnittsabdruck mit Bemaßung von den alten Gummis und scann das ein oder schick es per Fax an die Firma. Die suchen dir dann den passenden Gummi raus und machen ein Angebot. Ich habe auch für unsere Fenster und die Innenraumtüren dort Dichungsgummis bestellt. Die passen wunderbar. Wenn mehrere passen könnten bekommst du auch Musterstücke zugeschickt.

 

Ekaat  
Dichtungen zu erhalten, ist kein Problem im Baubeschlagshandel. Hört sich zwar immer dolle an, wenn die sagen, daß unter 100m nichts geht, aber der Preis hält sich in Grenzen. Im Baumarkt, sofern die willens sind, Dir die Dichtung zu besorgen, bezahlst Du auch die 100m, erhältst aber nur die bestellte Menge.
Habe ich bei meinen Türen exerziert... 100m sind schnell verbraucht.

 

Hey,

guck mal hier rein: Fensterdichtungen

Die haben ein ganz breites Sortiment an Standard Dichtungen... Auch alles für wenige Euros. Ich habs mir selbst angelegt für die klirrende Kälte da draußen. Ist alle selbstklebend und super einfach anzubringen. Versuchs mal!

 

Und im zweifelsfall hilft zumindest etwas Tesa Moll.
Habe ich auch über den ersten Winter im eigenen Häuschen benutzt.
Aber mittlerweile sind alle Fenster getauscht.

 

Schau mal, ob die Schließvorrichtungen nicht ausgewaschen sind, dann helfen neue 

Beschläge die Fenster wieder abzudichten.

 

Ich könnte mich ja hier zu Worte melden(baue seit 30 Jahren Fenster ein) 
aber mit so "Vagen" Angaben ,kann man leider nicht viel anfangen.. ;(  
Fenstergummis , Schliesser, und so verschiedene Teile besitze ich auch noch im lager ..
Mach doch mal bitte ..GENAUERE Angaben ,dann kann ich Dir vllt. helfen..

 

Funny08  
Muss ich doch auch mal nach schauen - bei Muttern sind einige Dichtungen Hinüber

 

Oft reine Einstellugssache, ich habe letztens die Schließbeschläge meiner WERU Komo Fenster von 1993 justiert und siehe da alles wieder Dicht. Im neuen Haus habe ich massig Festelemente, die werden wenigstens nicht undicht.

 

Anfang & Ende der Dichtung mittels tropfen Sekundenkleber am Rahmen fixieren.
Die Dichtung beim Einbau auf keinen Fall dehnen (in die Länge strecken), sondern diese beim Einbau eher ein bisschen stauchen, denn durch Alterung zieht sie sich von selbst zusammen.

Manche Anbieter senden einem auch vor ab mal ein Probe Stück zweck´s Passen.

http://www.graf-dichtungen.de

http://www.sos-dichtungen.de

http://www.strelow-dichtungen.de

http://www.schulz-souard.de

 

Geändert von Bastelfuchs (16.11.2011 um 15:37 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht