Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fenster abdichten

03.07.2011, 13:51
Wir haben hier ein Haus geerbt welches noch alte Mahagoniefenster hat, also Einfachverglasung und Stangenverieglung.
Da neue Fenster erstmal finanziel nicht drin sind muß ich die Fenster komplett überholen.
Jetzt meine Fragen:
Wie dichte ich die Fenster am besten ab? Einige haben gewaltigen durchzug...grins***

Kann man die Einfachverglasung gegen Doppelverglasung austauschen?

Was empfehlt ihr für Farbe um das Holz der Fenster nochmal zu konservieren, den zwei Jahre werden die wohl noch halten müssen!

Danke schon mal für eure Hilfe!

SD
 
Abdichtung, Fenster, Lack, Tipps, Verglasung Abdichtung, Fenster, Lack, Tipps, Verglasung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Susanne  
Hallo SAMDisc,

herzlich willkommen auf 1-2-do.com! Mit Deiner Frage bist Du hier goldrichtig. Wir haben richtige "Fenster-Experten" unter unseren Mitgliedern, die Dir bestimmt bald weiterhelfen können.

Viele Grüße
Susanne

 

also als holzfarbe würde ich eine deckende wetterfeste holzfarbe verwenden.
zum abdichten würde ich eine neue fensterdichtung aus gummi einbauen wie zb tesa moll.


http://www.tesa.de/consumer/tesamoll


ganz kleine ritze würd ich dann mit acryl dichtmachen.

 

Geändert von Flotter_Pinsel (03.07.2011 um 15:20 Uhr)
Ich denke mal, die Scheiben zu gegen doppeltverglaste zu tauschen wäre albern. Bei dem Aufwand und den Kosten, könntest Du auch neue einbauen.
Wichtig wäre erstmal alle Gelenke und Schließteile auf festen Halt zu kontrollieren und das Dichtband zu erneuern.

 

Funny08  
Für den Winter gibt es da auch als "kleine" Hilfe - Folie - da klebst du Doppelseitiges Klebeband auf den Fensterrahmen - und danach die Folie - diese wird dann per Föhn erwärmt und zieht sich stramm - so sparst du ein klein wenig Energie und hast als Vorteil, dass die Fenster nicht anlaufen oder zueisen. Sowas hatten wir die ersten 2-3 Jahre hier in Nutzung und es war ganz brauchbar - als Übergangslösung.

 

Zitat von Ricc220773
Ich denke mal, die Scheiben zu gegen doppeltverglaste zu tauschen wäre albern. Bei dem Aufwand und den Kosten, könntest Du auch neue einbauen.
Wichtig wäre erstmal alle Gelenke und Schließteile auf festen Halt zu kontrollieren und das Dichtband zu erneuern.
So albern ist das gar nicht. Es ist die Frage wielange die fenster tatsächlich noch bleiben, es kommt nicht immer wie man es plant. In den Räumen die im Winter kräftig geheizt werden ist der Scheibenaustausch durchaus eine Überlegung wert. Da es technisch nicht aufwendig ist und hochwertige Verglasung gegebenenfalls weiterverwendet werden kann.

 

Hallo erst mal an alle....
Das mit dem Acryl hatte ich schon geplant, war also schon mal ganz richtig gedacht von mir. Die Kleinteile und Gestänge werde ich mir gleich morgen Fenster für Fenster vornehmen und auf festen Sitz prüfen.
Bei den Scheiben werde ich am besten mal den Glaser meines Vertrauens anhauen und mir sagen lassen was mich das für die zwei Fenster hier unten kosten würde.
Die Idee mit der Folie werde ich mal in mein ToDo Buch schreiben damit ich das nicht vergesse.

Ein großes Problem macht mir allerdings noch die Terassentür, die hat so ein blödes Maß das man die nicht einfach mal so austauschen kann ohne ein Teil einer tragenden Wand rauszustemmen, was ich nicht unbedingt möchte. Ich dachte mir das ich vielleicht die Tür einfach komplett aufarbeite und die Tür in sich verstärke durch neue Holzteile, also die Tür einfach dopple. Da sie einen großen Glasanteil hat würde ich die Glasfläche gerne verkleiner aber da weis ich noch nicht wie weil ich die Scheibe drin lassen möchte. Einfach eine Platte drüber setzen wäre wohl nicht so grade das Ding der Dinge. Na mal schauen vielleicht hat ja von euch noch jemand eine Idee.

Gruß
SD

 

Funny08  
Hmmm könntest du evtl mal ein Bild der Türe hier reinmachen , dann kann man sich das glaub ich etwas besser vorstellen.

Hier mal ein Link zu der Folie die ich meinte: http://tinyurl.com/64ogspa

 

Ich werd morgen mal ein paar Bilder machen und die dann hier einstellen.
Danke für den link.

LG
SD

 

ich fürchte mal mit der Folie ist nur ein Notbehelf ... kurzzeitig.. (zum Malern z.B.)
wenn damit nur die beweglichen Fensterteile abgeklebt werden....pfeift es weiter
durch die Ritzen ! auf den Aussenrahmen geht nicht, dann wirst im eigenen Mief
ersticken !! Also was ist möglich ?? zunächst (wie Du selbst erwähnt hast !) alle
Beschläge nachschrauben..notfalls längere Schrauben nehmen... dann die
( von TESA..kein Klump !) Schaumstoff oder weiche Gummi-Selbstkl.Profile
nehmen zum Abdichten .. vorher gut mit Waschbenzin od.ähnliches, reinigen !
Da Deine jetztigen Fenster aus Mahagoni ( ? ) sind...kannst schon mal fleißig für
NEUE sparen, da werden Dir Kunststoff-Fenster ( in weiß ) nicht gefallen...oder ?
die bekommt ein Selbermacher schon für ca.120 Euro Quadr.meter !
mfG. Hazett

 

Funny08  
@ Hazet - du hast das mit der Folie falsch verstanden - glaub ich Die Folie dient nicht um Zugluft zu verhindern sondern sie bewirkt eine Art Luftpolster zwischen der Einfachverglasten Scheibe und der Raumluft, wodurch ein wenig der Effekt einer Doppelverglasung entsteht, welche ja Ansich nichts anderes ist ( nur wesentlich besser).
Die Dichtungen usw müssen auf jeden Fall nachgebessert werden.

 

Wenn die Fenster nur noch zwei Jahre halten sollen, würde ich nicht die Welt investieren, spar Dir das Geld für ordentliche, neue Fenster.

 

Zwei Jahre nach draussen heizen muß aber ja nicht sein und wer weis was noch auf uns zukommt und was noch alles extra gemacht werden muß, das Haus ist Baujahr 22

 

Zitat von Funny08
Hmmm könntest du evtl mal ein Bild der Türe hier reinmachen , dann kann man sich das glaub ich etwas besser vorstellen.

Hier mal ein Link zu der Folie die ich meinte: http://tinyurl.com/64ogspa

Cool Funny,
sehe ich zum ersten mal. Das wird wohl eine Topübergangslösung für mein Fensterumbauprojekt. Dieses muss ich vorraussichtlich auf nächstes Jahr verschieben.
Danke Dir

 

Hier ein paar Bilder von der Terassentür. Wie ihr sehen können nicht das neueste Modell aber leider eine Maßanfertigung für den schmalen Eingang hier. Der Verschluß ist ein Hebe/Senkverschluß, also ein ständiges auf und ab bei rein und raus gehen..lach

SD


PS: Leider hab ich vergessen die Bilder zudrehen...hoffe ihr könnt trotzdem was sehen!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0025.jpg
Hits:	0
Größe:	185,8 KB
ID:	4771   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0024.jpg
Hits:	0
Größe:	201,2 KB
ID:	4772   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0027.jpg
Hits:	0
Größe:	165,5 KB
ID:	4773   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto0029.jpg
Hits:	0
Größe:	199,5 KB
ID:	4774  

 

Zitat von SAMDisc
Hier ein paar Bilder von der Terassentür. Wie ihr sehen können nicht das neueste Modell aber leider eine Maßanfertigung für den schmalen Eingang hier. Der Verschluß ist ein Hebe/Senkverschluß, also ein ständiges auf und ab bei rein und raus gehen..lach

SD


PS: Leider hab ich vergessen die Bilder zudrehen...hoffe ihr könnt trotzdem was sehen!
Oh ja. Die Mechanik kenne ich.

Einfach bei geschlossenenr Tür mal von Außen natürlich mit Schonholz&Breitem Schraubenzieher von unten Tür hochheben und dann nach innen schwenken.
Habe ich bei uns immer gemacht, wenn ich den Schlüssel drinnen vergessen habe. Giebt noch nicht mal Spuren beim öffnen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht