Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fenster abdichten

26.03.2013, 13:09
Hallo zusammen,

ich bin vor ein paar Monaten umgezogen, leider sind die Fenster nicht wirklich dicht.

Der Raum ist schwer zu beheizen, da es nicht wirklich einen Unterschied macht, ob die Fenster offen oder geschlossen sind. Schimmelbildung natürlich inklusive.

Nun wollte ich die Fenster mit Tesa Moll oder etwas Vergleichbarem abdichten. Allerdings bin ich mir nun nicht mehr wirklich sicher, wo ich dies dran machen muss. Dazu habe ich im Anhang mal ein Bild vom Fenster eingefügt.

Bin unerfahren in der Materie, werde aber eure Fragen beantworten, falls die Bilder nicht genügen .

LG
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0223.jpg
Hits:	0
Größe:	18,6 KB
ID:	18108   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0222.jpg
Hits:	0
Größe:	314,4 KB
ID:	18109  
 
Dichtung, Fenster, Tesa Moll Dichtung, Fenster, Tesa Moll
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Lass mich da bitte mal als Fachmann .(.30 Jahre Fenstereinbau) etwas DAZU sagen ..DAS sieht Extrem SCHEI..... aus .Egal Nettiquette oder so..!! Nicht nur ,dass die Dinger total verdreckt sind .Schimmel noch dazu!! Gesundheitsschädlicher gehts ja nimmer ! Was würdest Du ersteinmal von einer Sogenannten kompletten Grundreinigung halten .vorher würde es keine RICHTIGEN Antworten darüber geben können ..lass die Finger weg von Tesa Moll oder so etwas ,du behebst damit nicht das PROBLEM . Wenn Du ordentlich SAUBERE Fenster hast .kann ich Dir gerne versuchen Ratschläge über das EINSTELLEN der Fenster per PN zukommen lassen .
Das bedarf dann aber weiterer Bilder ..mit ZUKLEBEN /Abdichten ,wird es auf diesen Verdreckten und verschimmelten Fenstern zu keiner befriedigenden Lösung kommen .

 

Woody  
Klemmen die Fenster beim auf- und zumachen? Würde einen Hinweis auf verzogene Rahmen/Flügel geben. Sowas kann man aber nachjustieren, machen die meisten Fensterbetriebe bzw gibt es auch spezialisierte Handwerker hierfür. Eigentlich müssen solche Kunststofffenster wie du sie hast, nicht extra abgedichtet werden.

Grundsätzlich kommt dieses Abdichtungsband aber, ich kanns dir auch nicht genau sagen, aber auf deinem 2.Bild sieht man so schwarze Streifen. Und an diesen Rahmen klebst du die Dichtstreifen an. Du kannst dir aber auch zusätzlich durch Fensterpolster behelfen. In meiner Kindheit hatte man solche Schaumstoffpolster meistens zwischen den beiden Fensterflügeln.

Ah, das ist Dreck? Hab grad Greypumas Antwort gelesen *huch*

 

Klar, gesäubert werden diese dann auch . Wie gesagt, habe da null Ahnung von, wollte das ganze nur mal angehen. Informationen über das richtige Einstellen nehme ich auch gern entgegen, schreib mir einfach, was du dazu für Bilder brauchst und wissen musst .

Das schwarze sind schon Gummiedichtungen (?), keine Sorge, so dick ist der Dreck dann auch nicht .

Klemmen tun sie nicht wirklich, sollen auch noch garnicht sooo lange drin sein, müsste ich mal nachfragen. Vielleicht eher nicht richtig eingebaut.

Vielleicht lässt es sich ja auch durch´s Einstellen beheben, das würde auch dazu passen, dass es am meisten an den Seiten gegenüber der Griffe zieht.

LG

 

Da geb ich Grey Recht! Meinst du aber es liegt dann tatsächlich an der Abdichtung zwischen Fenster und Rahmen??? Lässt sich durch die Bilder jetzt nicht wirklich begutachten. Auf jeden Fall mal die Grundreinigung, am besten mit etwas hinterher das desinfiziert. Und arbeite mit Handschuhen und Mundschutz...

 

Wenn Du zur Miete wohnst, ist das Sache des Vermieters.

Das sind (sagen wir mal) ziemlich preiswerte Kunststofffenster - zu allem Überfluss mit verbesserungsfähigem Drehkipp-Beschlag.
Wenn nachstellen nicht hilft, kriegst Du sie mit Dichtungsband nicht wirklich dichter.
Wenn überhaupt würde ich das Dichtungsband an der Fensterfalz anbringen (nicht am Rahmen), so dass das Fenster innen dichter als draussen ist.

 

Ich wohne zur Miete, ist halt typischer Hochhausbau.

Es gibt auch einen Hausmeister, nur bis man den mal ran bekommt, dachte ich mir naiv - dichtest du es selbst mit Moll ab . Dass das nichts wird, habe ich jetzt verstanden. Werde wohl den Hausmeister noch mal dringlichst damit konfrontieren.

Ist das Einstellen denn sehr kompliziert? Schätze mal, dass das sonst noch ein paar Wochen dauert, bis es gemacht wird.
Wenn ihr allerdings sagt, Finger weg, Hausmeister machen lassen, mache ich das so.

LG

 

also ich würde säubern und dann direkt den Hausmeister einbestellen. Gerade in Mietwohnungen würde ich jetzt nicht an den Fenstern basteln...dann kanns auch schlimmer werden

 

Normalerweise überprüft ein Hausmeister sowas bei einem Mieterwechsel - aber wat is schon normal?
Wenn er es kann, ist das in ein paar Minuten (pro Fenster) erledigt.

 

Die Arbeit von Hausmeistern in Mietwohnungen kann man mit einer Mietminderung (Kaltmiete 10%) oft beschleunigen. Vor der Minderung den Mangel schriftlich beim Vermieter anzeigen und Frist zur Abstellung des Mangels von ca. 14 Tagen setzen.

 

Wenn du wissen willst wie alt die Fenster sind, schau mal in den Raum zwischen der Doppelverglasung. Wenn die aus den 90ern sind oder neuer, müsste dort eigentlich eine Jahreszahl eingeprägt sein.

 

Danke euch, ich werde es an den Hausmeister übertragen.

Übrigens - wenn ihr die Fenster als schimmelig empfindet, zeig ich euch lieber nicht die Ecke im Zimmer. Kälte/Wärmebrücke scheinbar, da wird der Hausmeister mehr zu tun haben...

LG und schöne Feiertage


edit: Mal geschaut - 1996. Neu finde ich das jetzt nicht...

 

[QUOTE=Thorsten2501;319153]also ich würde säubern und dann direkt den Hausmeister einbestellen. Gerade in Mietwohnungen würde ich jetzt nicht an den Fenstern basteln...dann kanns auch schlimmer werden[/QUOTE
seh ich auch so ..putz die Teile .hol den ERWIN ..DRINGLICHKEITSSTUFE 1 !!
und lass Ihn das Einstellen ersteinmal übernehmen
meist ist nur der ANPRESSDRUCK nachzustellen .das wird an den Teilen am Fensterflügel reguliert ..vorausgesetzt ,bei DEN Billigheimern gibt es was zu regulieren
erstmal nicht ALLEINE dran Rumfummeln ..bist Mieter ,wenn nicht mit MIETMINDERUNG drohen und vorallem SCHRIFTLICH und Frist ..nix mit Bla Bla .hilft nie

sollte so schnell nix passieren .setz mal bitte Bilder von den SCHLIESSER am RAHMEN und am Fensterflügel rein .dann kann man Dir schon leichte Ratschläge im Vorfeld erteilen !
siehe Bilder als Anhaltspunkt
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bedcd4fe2b.jpg
Hits:	0
Größe:	152,6 KB
ID:	18110   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1012.jpg
Hits:	0
Größe:	37,5 KB
ID:	18111  

 

Woody  
Darf ich mich da anhängen?

Mein Haus hat sich durch Bauarbeiten vor gut 5 Jahren am Nachbargrundstück gesenkt und damit leider auch alle Fenster und Türen

Die klemmenden Fenster und Türen wurden vor glaublich 3 Jahren schon mal professionell nachgestellt, jetzt klemmts aber wieder. Ich weiß aber nicht mehr, wen meine Mama damals geholt hatte und fragen kann ich sie nicht mehr . Meine Fenster sehen von der Optik her so aus wie die von Kada.

Wo und wie justiert man nun?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht