Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Feinstaubfilter wirklich nötig - Filter öfters wechseln?

10.10.2015, 19:17
Maggy  
Ich hatte ja das Projekt "Feinstaub-Luftfilter - Eigenbau"
HIER gezeigt, wo ich einen Luftfilter verbaute, aber von außen über den Filter noch einen Pollenschutz bzw. ein Antistaubtuch geklebt habe. Heute habe ich wieder das Antistaubtuch gewechselt. Ihr glaubt nicht, wie schwarz das war. Am Kasten dran wirkte das Tuch eigentlich weiß, nicht schmutzig. Da ich es aber regelmäßig wechsle um den Filter nicht zu oft tauschen zu müssen, habe ich es auch heute getauscht. Als ich es abgezogen hatte (es haftet eigentlich durch den Luftanzug von selbst auf dem Filter) sah ich wieder einmal, wie schmutzig es ist. Der Rand, wo das Tuch am Holz haftet, ist noch blütenweiß, der mittlere Teil nur noch grau.
Da hier vor kurzem ein Projekt eingestellt wurde, wo der Filter außen unverkleidet sitzt, wollte ich Euch mal ein Foto von dem verschmutzten Tuch zeigen, um zu demonstrieren, das so ein Filter wirklich gut arbeitet und hilft und absolut seine Daseinsberechtigung in jeder Werkstatt hat. Denn all diesen Schmutz der am Tuch haftet, atmet man sonst ein bzw schwirrt er durch den Raum.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Antistaubtuch - Kopie.jpg
Hits:	0
Größe:	367,3 KB
ID:	36331  
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
6 Antworten
Hallo,
Ich vermute, dass du mein Projekt wegen dem "falsch eingebauten Filter" meinst. http://www.1-2-do.com/de/projekt/Fei...bauen/4003170/
Ich habe mal ein Foto von meinem Staubsauger gemacht. Da sitzt ein ähnlicher Filter drin. Unten die "Schmutzseite" im Behälter, oben die gefilterte, saubere Seite.
Genau so in "Luftstromrichtung" habe ich den Filter in meinem Projekt eingebaut...
Ist das nun falsch?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	153,1 KB
ID:	36332  

 

man darf den Filter nicht nur als 1 Filter sehen! Die Dinger sind einsatzorientiert! Je nach Zweck werden die konstruiert, deswegen ist bei Autofiltern immer die Flussrichtung aufgezeichnet, da ein Filter aus verschiedenen Materialen besteht, unddas feinste wird an der ersten Schicht gefiltert. Und wer jetzt meint ein Staubsaugerfilter ist das gleiche, der ist am Holzweg!!!
Die Idee mit dem Tuch finde ich klasse und werde ich auch kopieren, wenn ich meine Version baue, muss dafuer noch ein paar Geraete kanibalisieren...

 

Geändert von Hoizbastla (11.10.2015 um 10:04 Uhr)
Zitat von Hoizbastla
unddas feinste wird an der ersten Schicht gefiltert. Und wer jetzt meint ein Staubsaugerfilter ist das gleiche, der ist am Holzweg!!!
Zuerst kommt am Lufteintritt der Grobfilter. Diese Aufgabe übernimmt bei Maggy das Staubtuch. Dann erst kommt nachgeschaltet der Feinfilter. Ansonsten würde sich der Feinfilter schnell zusetzen, der Luftwiderstand ansteigen und damit der Volumenstrom einbrechen. (siehe auch Kennlinie des Lüfters).

 

Da ich ja einen Staubsaugerfilter verwendet habe, habe ich ja was die Flussrichtung angeht, alles richtig gemacht... Die Idee mit dem Fließ davor ist gut und kann ich vielleicht auch noch umsetzen.

 

Maggy  
Hallo Seggi
ich wollte Dein Projekt nicht kritisieren, mir ist nur aufgefallen, daß Dein gesamter Filter außen am Gehäuse sitzt, also herausragt - und es hat mich daran erinnert, daß ich mein Antistaubtuch wieder wechseln sollte.

Man kann auch Pollenvlies nehmen statt des Antistaubtuchs. Aber ich will überall, wo möglich, möglichst wenig Aufwand haben. Das Pollenflies muß man zuschneiden,dann irgendwie am Gehäuse befestigen, also kleinen Rahmen basteln oder anders....
Das Antistaubtuch paßt fast genau auf meine Gehäuseöffnung wenn ich zwei nehme und das zweite ein kleines bißerl kürze. Die haften dann von selbst. Abnehmen geht genauso leicht. Die Dinger kosten in der DM Profissimo 24 Stück 1,29, das ist auch kein Geld, wenn ich monatlich wechsle.

 

Geändert von Maggy (11.10.2015 um 12:17 Uhr)
Ich habe das als positive Kritik verstanden. Dafür bin ich ja dankbar.
Ja der Filter ragt heraus, deshalb habe ich ich etwas zurückgesetzt, damit ich die Kiste auch mal auf der Filterseite ablegen kann ohne dass er zerstört wird. So lässt sich der Filter auch mal grob abklopfen wenn er stark verdreckt sein sollte.
Ich erhoffe mir, dass ich den Filter nur ab und zu absaugen muss und ihn nicht ständig wechseln muss. Eine so starke Verschmutzung habe ich normalerweise nicht in meiner kleinen Werkstatt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht