Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Feinsprühsystem-Besitzer aufgepasst: Wie oft verwendet Ihr eure Systeme und wofür?

20.10.2014, 17:25
Susanne  
Liebe Community,

wir haben heute noch eine Frage bezüglich unserer Farbsprühsysteme an euch.
Diesmal richtet sie sich an diejenigen unter euch, die ein Farbsprühsystem besitzen oder schon einmal damit gearbeitet haben:

Was waren deine Sprüh-Projekte in den letzten 12 Monaten und wie oft sprühst du ungefähr im Jahr?

Wir freuen uns auf eure Antworten zum Thema!

Viele Grüße
Susanne
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
also mein Testgerät lebt noch ..letztens .vor 2 Monaten habe ich damit beim Kumpel ne Tür (Keller) lackiert, ging wunderbar.Ansonsten hab ich in der letzen Zeit nicht so viel mit dem Teil zu tun ..besser wäre eine ""Spritze"" für Wandfarben ,da is mehr zu tun

 

Mein Testgerät lebt auch noch. Hat im Sommer bei meiner Schwester einen Sichtschutzzaun mit Lasur besprühen dürfen.

 

Ich habe mein Bosch Farbsprühsystem weggegeben, da ich es nicht benutze. Wann streichen wir schon einmal die Innenräume? Und im Außenbereich gibt es bisher noch nichts zu streichen.

 

Ich benutze es überwiegend für größere Flächen
und unebene Untergründe.Ich habe mehrere Kisten Lackiert und eine total zerfallene
und wieder aufgebaute Gartenbank.Sieht aus wie neu
Eines kann ich aber versichern ich verwende nur Farbe oder Lacke auf Wasserbasis

 

Ich habe eines von Wagner, liegt jetzt 1 Jahr im Keller, Ich streiche lieber mit der Rolle und Pinsel;-))
Aber nächstes Jahr werde ich unsere Gartenhütte mal damit besprühen und meine Gartenbank.
Und wie el_gringo sagt auch nur auf Wasserbasis

 

Mein System ist mindestens 2 - 3 mal im Jahr bei mir im Einsatz plus einige male verleihen.

Das letzte Projekt waren Gartenstühle und ein Tisch.

Als nächstes steht wieder mal der Sichtschutzzaun an - bei der momentanen Wetterlaqge wohl eher im Frühjahr...

 

Mein Testgerät lebt auch noch

Ich nurtze es um meine Dekozäune zu lackieren,
dazu kommt es des Öfteren zum Einsatz.

Zudem durfte es bei einigen Renovierungen von Bekannten helfen.
Demnächst wird damit ein Neubau bearbeitet.

 

Mit der Wagner habe ich jede Menge Möbel lackiert, insbesondere aufgearbeitete. Das Ganze aber mit sehr viel Planung (damit es sich lohnte) und in einer abgeteilten "Spritzkabine"; denn Vorbereitung und Reinigung sind doch ganz schön zeitaufwändig.
Für "Kleinigkeiten" benutze ich Airbrush, ansonsten (teure, sprich gute) Pinsel und hin und wieder auch Rollen. Innen- und Außenwände werden nur gerollt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht