Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Farbe deckt einfach nicht mehr!

20.03.2016, 19:52
Hallo,
ich bin als Hausmeister in einem Altenheim tätig,habe den Job vor 5 Monaten angenommen.
Es betrifft unsere Wohnbereiche, und genau gesagt, die Wände dort.
Durch die Reifen der Rollstühle und Rollatoren bleibt permanent ein schwärzlicher Abrieb an diesen "Problemzonen". Das Haus steht ca. 9 Jahre, und es wurde eine Art Rauhfaser mit kleinen Rechtecken als Muster verwendet, wie in vielen dieser Häuser. Gestrichen wurde in einem hellen beige Ton, und es wurde regelmässig über diese "Flecken" drübergestrichen. Neuerdings zeigen diese Überstriche einen leichten rosigen Touch, und es sieht bescheiden und nicht akzeptabel aus. Neu tapezieren kommt wegen der Grösse des Hauses nicht in Frage, und auch da die Tapeten je nach Höhe mit verschiedenen Farben gestrichen wurden. Mann muss die "Flecken" doch irgendwie überstreichen können?
Hilft vielleicht ein mehrmaliger Anstrich mit der Farbe, das das leichte rosa wieder verschwindet?
Habe etwas über Isolierfarbe gelesen, die man erst über diese "Flecken" streicht, und dann sollte die eigentliche Farbe nach Anstrich wieder normal zu sehen sein. Aber diese Isolierfarbe gibt es doch nur in weiss, oder? Wenn ich eine Isolierfarbe in dem beigeTon anrühren lassen könnte, das wäre es, denn erst den weissen Voranstrich mit der Isolierfarbe, und den dann einen Tag zum trocknen, aber eben sichtbar, da springt der Chef im Dreieck.
 
Isolierfarbe, Rauhfaser streichen, Wandfarbe Isolierfarbe, Rauhfaser streichen, Wandfarbe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
hört sich etwas kompliziert an . vielleicht doch mal einen maler fragen ?

 

Janinez  
ich denke auch, da muss ein Fachmann ran, bevor du da was vermurkst - und als hausmeister ist das ja eh nicht deine Aufgabe................

 

kjs
und wenn es ein Fachmann macht und es dauert 3 Tage kann der Chef nicht schreien weil er ihn ja bestellt hat.... Hört sich für mich so an wie "wasche mich aber mache mich nicht naß".

Schlecht zu sagen was da los ist aber wenn da durch die Streifen der Gummiräder sich die Farbe verfärbt hilft nur eine Sperrgrundierung und die ist nun mal weiß und muß durchtrocknen ehe man mit der richtigen Farbe wieder drüber geht.

 

Im Fachhandel kann man die Isolierfarbe im Wunschfarbton anrühren lassen.

Es gibt aber auch Isogrund, der ist innerhalb von 10 Minuten trocken und kann sofort übergestrichen werden. Falls dein Chef doch nicht ganz so schnell um die Ecke kommt.

Ansonsten würde ich das auch eher bei einem Malereibetrieb sehen.

 

falls Dein Problem noch aktuell ist... für Rollstühle und auch die fahrbaren Betten ( im Krankenhaus z.B ) hat man in der Rambo-Höhe breitere Holzleisten ( oder MDF )angebracht... sonst müsste man da auch öfters die Flure NEU-machen ...
Gruss....

 

Der Sperrgrund ist aber nicht mehr auf Wasserbasis, oder? Das könnte richtig stinken...

 

Es gibt eine DIN NR für Wandfarbe die immer gleich ist das hat nichts mit dem Hersteller der Wandfarbe zu tun dann ist die Deckend und das muss keine Teure sein! Google einfach mal unter Handwerkskammer DIN NR Deckende wandfarbe gab's sogar einen Bericht im Fehrnsehen drüber die alle bekannten auch Baumarkt Farbe auf einen schwarzen balken strichen welche gedeckt haben! Sehr hilfreich! Sollte die Farbe dennoch durchschimmern ist irgend ein Chemische Substanz an der Wand die Wasserabweisend ist und deshalb nicht deckt. Aber das trifft selten zu also eher mal probieren!

 

Abgesehen davon, dass dieser Thread alt und höchstwahrscheinlich auch erledigt ist, ist das was du schreibst zwar nicht grundsätzlich falsch, aber es kommt dem sehr Nahe.

Ganz so einfach ist es nämlich nicht.
Es wird noch in Deckkraftklassen unterschieden. Des Weiteren spielen Nassabriebklasse, Glanzgrad, Weißgrad und die Verarbeitung eine entscheidene Rolle.

Vereinfacht könnte man sagen:
In einer "guten" Wandfarbe, wie sie etwa ein Maler verarbeitet, sind wesentlich mehr Farbpikmente, was sich in der Deckkraft bemerkbar macht. Diese Farben muss ich meist nur einmal aufbringen um ein optimales Ergebnis zu haben. Bei günstigen Farben kann ich min. zweimal streichen und es ist noch immer scheckig.

Aber, ich glaube ein gestandener Maler kann das noch sehr viel genauer kommentieren.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht