Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fallschutzplatten zuschneiden

03.06.2016, 22:47
Hallo,
Ich werde demnächst auf einem Spielplatz Fallschutzplatten 5 cm stark verlegen und dabei auch Aussparungen für die Geräte ausschneiden müssen. Es handelt sich NICHT um die Baumarktqualität, sondern um eichtig starke für öffentliche Bereiche. Also zäh, dick und widerstandsfähig.

Hat das jemand schon mal gemacht?

Ich denke an Cuttermesser, aber 5 cm Gummi ist schon heavy. Also Stichsäge mit Wellenschliffmesser? Habt Ihr andere Erfahrungen?

Ich werde versuchen, die Platten über einen runden Holzpfosten hängen, so dass diese durch das Eigengewicht an der Schnittstelle auseinander gezogen werden, um den Druck auf das Messer zu reduzieren, wenn ich mit dem Cutter arbeite. Bei geraden Schnitten für die Seiten (es wird im Verbund verlegt) sollte das funktionieren. Aber ich habe da auch Spielgeräte aus Baumstämmen, an denen ich die Rundung möglichst passgenau ausschneiden muss. Da hilft der Cutter wenig. Deshalb die Stichsäge mit Wellenschliff.

Im Netz auf Seiten der Hersteller wird das immer sehr "easy" beschrieben, aber ich denke, das wird sicher nicht so lustig. Abgesehen davon sind die Dinger sehr schwer. Mit Heißem Draht schneiden scheide ich aus, da ich über kein passendes Werkzeug verfüge und zudem denke ich macht das Gestank und wenn ich Pech habe, klebt das Gummi nach dem Schnitt auch wieder zusammen. Winkelschleifer halte ich ebenfalls für ungeeignet. Due Schwibe wird sehr schnell verklebt sein. Nkrmale Stichsägeblätter werden bei Gummi nicht durchkommen, da das Material mitschwingt.

Habt Ihr Ideen?

Gruß Rainer
 
Fallschutzplatten, Plattenzuschnitt, Spielplatz Fallschutzplatten, Plattenzuschnitt, Spielplatz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Du hast doch schon alle Antworten selbst gegeben, scharfes Messer oder Stichsäge mit Spezialblatt, das klappt..

Was ich nicht ganz verstanden habe ...
.... warum willst Du die Platten über einen Pfosten hängen?

Wenn Du die Platten hängst wird die Platte nicht wirklich stabil in Verbindung mit einer Stichsäge sein und im schlimmsten Fall "flattern". Das wird nicht nur sehr beschwerlich sondern auch wenig präzise.

Besorge Dir ein paar dicke Kanthölzer (damit Du auch lange Sägeblätter verwenden kannst), zeichne die Schnittlinie bis zu den Plattenenden und richte darunter dann die Kanthölzer aus. Fertig.

 

Also im Schießstandbau habe ich ähnliche Platten verbaut, wir haben das mit einer langsam laufenden Bandsäge geschnitten; kommt drauf an, ob der Gummi die Maschine verklebt oder nicht; Stichsaege wäre auch eine Alternative, da hat man den Dreck nicht drin

 

Die Gummiplatten werden meist mit der Kettensäge geschnitten. Geht eben schneller als mit der Stichsäge.

 

Linus: Nur beim Cuttermesser. Da klafft dann der Schnitt auf, wenn die Platte auf nem Pfosten liegt.

Hoizbastla: so ne Bandsäge haben wir nicht.

Funkenmann: Kettensäge. Auf die Gerade könnte es klappen.

Danke schon mal.

 

Für gerade lange Schnitte die schnellste Lösung. Für Ausschnitte ist die Stichsäge mit Wellenschliffblatt die bessere Wahl.

 

Also werde ich mich so bewaffnen:

- Cuttermesser
- Stichsäge mit Wellenschliffmesser
- Kettensäge

Noch ne Idee?

 

hört sich mühselig an... aber einen breiten ( scharfen ) Stechbeitel... Holz drunter...
dann kannst auch die Freimachungen vor Ort rausstemmen.. wenn der Stechbeitel unten auf's Holz schlägt... bist gut durch !
Gruss.....

 

OK - Stechbeitel nehme ich mit. Danke!

 

Da fällt mir ein, ich hab für das Multifunktionswerkzeug auch scharfe Spachtelklingen.

 

Ich würd es mit der Stichsäge Probieren,bei Förderbandgummis oder Reifen gehts,aber sehr langsam laufen lassen,und bei den blättern etwas experimentieren.

 

Ein Zugschneid Draht würde auch gehen, dies Verwendet man beim Windschutzscheiben Wechsel. Allerdings muß man dann zu Zweit sein. Mußt Dir das wie bei den Holzfällern Vorstellen (Zugsäge).
Oder mit der Neuen PMF 220 CE Multifunktion Maschiene.

 

Geändert von siggi57 (05.06.2016 um 10:26 Uhr)
Zitat von Rainerle
Da fällt mir ein, ich hab für das Multifunktionswerkzeug auch scharfe Spachtelklingen.
Für den gibt es auch Messerklingen ...

 

Gerade eine E-Mail bekommen. Ich bin raus. Man will die Platten an einem Tag verlegen, an dem ich im Allgäu Urlaub mache.

Habe den anderen Ehrenamtlichen wundervolle Tipps gegeben. Sie sollen mal ausprobieren, was am besten geht. Und ich schone meine Werkzeuge. Auch nicht schlecht.

Also danke für Eure Tipps! Sicher kommt jemand mal über die Suche hierher, der ähnliches machen muss. Wäre schön, wenn dieser dann seine Erfahrungen einbringen würde. Ich werde mir vom Baueinsatz berichten lassen und hier berichten.
Grüße Rainer

 

Ich schneide Fallschutzmatten auf der TKS. Stinkt ein bisschen, und die Krümel findet man überall, aber es funktioniert einwandfrei.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht