Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Fahrradhalter Hochkant........?

21.05.2015, 09:46
Moin..........
wer von Euch hat Erfahrung mit Fahrrad hochkant an der Wand abstellen .?
Welche Systeme sind leicht von einer (nicht so kräftigen) Frau zu bewältigen?
Zur Zeit stehen die 2 Teile im Geräteschuppen immer im Weg herum ..
Kann oder sollte man so etwas auch alleine ..BASTELN.. können,denn einige anmutige Systeme (Google) haben mitunter für das verwendete Material ,doch einen nicht nachvollziehbaren Preis (sprich zu teuer! )
Danke für Eure HILFREICHEN Antworten
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
29 Antworten
Das sollte sich auch alleine machen lassen. Ich denke da gerade an eine art Regenrinne, die schräg an die Wand gestellt wird. Es sollte aber etwas stärker vom Material sein und unten abgewinkelt, damit das Fahrrad drin stehen (lagern) kann.

 

Geht mit Sicherheit auch aus Holz. Das ist dann sehr preiswert.

 

Zitat von kindergetuemmel
Geht mit Sicherheit auch aus Holz. Das ist dann sehr preiswert.
Prima ..jetze noch die passende BAUANLEITUNG und schon lege ich los

 

So in der Art.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fahrrad.jpg
Hits:	0
Größe:	24,7 KB
ID:	33852  

 

Hallo Puma,
ich habe sowas schon gebaut, siehe Foto.
Pro Fahrrad-Stellplatz habe ich einen Decken-Haken aus dem Baumarkt an die Decke geschraubt und an die Wand ein CD-Profil (mit abgerundeten Kanten) aus dem Trockenbau. Die Nische, in der die Fahrräder hängen ist bei mir 1,3m breit. Wenn ich das mittlere Fahrrad mit dem Hinterrad noch oben und die beiden äusseren mit dem Vorderrad nach oben aufhänge, passen bequem 3 Fahrräder in die Ständer, da sich die Lenker nicht behindern.
Kostet pro Rad keinen Zehner und erfüllt seinen Zweck. Man muss die Räder nur anheben können, um sie einzuhängen.
Ggf. kannst Du das Ganze so modifizieren, dass Du das Profil auf einen Pfosten schraubst, der schräg an der Wand steht und schiebst das Fahrrad nach oben.
Gruß Jan
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20150521_10_28_43_Pro.jpg
Hits:	0
Größe:	64,3 KB
ID:	33853  

 

Zitat von kaosqlco
Hallo Puma,
ich habe sowas schon gebaut, siehe Foto.
Pro Fahrrad-Stellplatz habe ich einen Decken-Haken aus dem Baumarkt an die Decke geschraubt und an die Wand ein CD-Profil (mit abgerundeten Kanten) aus dem Trockenbau. Die Nische, in der die Fahrräder hängen ist bei mir 1,3m breit. Wenn ich das mittlere Fahrrad mit dem Hinterrad noch oben und die beiden äusseren mit dem Vorderrad nach oben aufhänge, passen bequem 3 Fahrräder in die Ständer, da sich die Lenker nicht behindern.
Kostet pro Rad keinen Zehner und erfüllt seinen Zweck. Man muss die Räder nur anheben können, um sie einzuhängen.
Ggf. kannst Du das Ganze so modifizieren, dass Du das Profil auf einen Pfosten schraubst, der schräg an der Wand steht und schiebst das Fahrrad nach oben.
Gruß Jan
Simpel ,einfach,das mit dem schrägstehenden Pfosten liesst sich gut ..""raufschieben"" müsste Frau hinbekommen ! Danke

 

Zitat von kindergetuemmel
So in der Art.
das ganze etwas schräger(leichter zum raufschieben,) müsste funzen
Danke

 

versuche mal das Problem aus Sicht Deines Weibl's zu lösen... !
also Alles, was nicht unter der Decke gehoben wird, steht mit mind. einem RAD unten im Wege rum.... und ein Rad ( auch aus Alu ) wiegt mind. 20 - 25 Kg....! ein Rennrad vielleicht etwas weniger, ALU-Falträder .. ab 700 E kommen auch mit 10-13,8 Kg aus... viel leichter geht's nimmer !
Da Du ja schon mit Transport-Bändern ERFAHRUNG hast, bau doch eine motorisch betriebene Hebevorrichtung ( 230 Volt ).. darüber würde sich Dein Weibl bestimmt freuen !
Sollte dieser Vorschlag " gefallen " finden, könnten ja einige Vorschläge hier
ausgetauscht werden !
Gruss......

 

Wir haben an unseren Rädern Zweibeinständer montiert. Damit steht ein Fahrrad stabil.
Wenn Du sowas an Deine Fahrräder baust, einen breiteren Pfosten nimmst und ein CD-Profil zur Führung der Räder aufschraubst, können die Fahrräder nicht seitlich umkippen. Statt des Hakens an der Decke, könntest Du einen größeren S-Haken mit einem Seil an der Wand befestigen und den dann in das Vorderrad einhängen, damit Dein Fahrrad nicht von der Schräge rutscht.

 

Hast du Hydraulikbremsen am Fahrrad?oder eine Federgabel? Wenn ja dann sollte ein solches Fahrrad nicht hochkant gelagert werden weil sonst über längere Zeit Dichtungen austrocknen und porös werden können. Die Systeme sind teilweise nur für normale also stehende Lagerung ausgelegt. So werden die Dichtungen vom Öl umspült.

 

Zitat von Cib1976
Hast du Hydraulikbremsen am Fahrrad?oder eine Federgabel? Wenn ja dann sollte ein solches Fahrrad nicht hochkant gelagert werden weil sonst über längere Zeit Dichtungen austrocknen und porös werden können. Die Systeme sind teilweise nur für normale also stehende Lagerung ausgelegt. So werden die Dichtungen vom Öl umspült.
... wusste ich bisher nicht, danke für die Info

2 der Räder haben hydraulische Scheibenbremsen. Probleme damit hatte ich bisher aber noch nicht.

 

Es kommt aber darauf an wie lange es so gelagert wird. Wenn du jede Woche fährst ist das kein Ding aber zum überwintern nicht ideal.

 

Zitat von Cib1976
Es kommt aber darauf an wie lange es so gelagert wird. Wenn du jede Woche fährst ist das kein Ding aber zum überwintern nicht ideal.
++++
frag doch einfach mal nach, weil mir der Einwand... Rad'l mit Hydraulik-Bremsen nicht
hochkant ( oder sehr schräg ) in den Ständer abstellen, nicht " Einleuchtend " wirkt...
weil.... Hydraulikbremsen genau wie jedes andere Hydr. Brems-System ein in SICH geschlossenes System ist... ohne LUFT ! nur beim Auto hat man, wegen möglicher Dehnungs-Verluste / Überhitzung & Kondenswasser ......
( oder leichte Leckkage ) einen Bremsflüssigkeits-Ausgleich-Behälter... und hier wird mittels Magnet-Schwimmer und Reed-Kontakten der Füllstand überwacht !
Was ich jetzt nicht weis, hat solch ein Rad'l bei Hydr. Bremsen auch einen kleinen Zwischen -Speicher ?
Beim Motorrad machen Hydr. Scheibenbremsen auch Sinn, weil die "Modernen" auch
ABS oder 3-Rad'l ( Trike ) = ESP haben... aber beim Rad'l ...?
Gruss....

 

Geändert von Hazett (23.05.2015 um 16:08 Uhr)
Hazett hat weniger mit Luft ziehen zu tun sondern dass die Dichtungen bei einer Federgabel dann kein Öl abbekommen. Bei den Hydraulikbremsen war es bei älteren Modellen so dass sie in der senkrechten Position Luft gezogen haben was aber bei den neuen Bikes nicht so ist.

 

Übrigens hast du auch beim Fahrrad einen Ausgleichsbehälter für die Bremsflüssigkeit am Lenker. Denn auch hier kann das System überhitzen und Luft oder auch Wasser ziehen. Aus dem Grund müssen die Hydr.bremsen immer wieder entlüftet werden. Auch beim Fahrrad. Und auch hier kann durch Überhitzung wie beim Motorrad das Fading eintreten. Also schwammiger Druckpunkt durch Luft.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht