Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Exklusive Verlosung zur Teilnahme am Akkuschrauberrennen 2011

11.12.2010, 15:43
Susanne  
An alle kreativen Mitglieder der 1-2-do.com-Community: Werdet Teil des legendären Akkuschrauberrennens am 28.5.2011 in Hildesheim. Gewinnt eine WildCard und geht mit einem selbstgebauten Akkuschrauber-Renngefährt an den Start.





Zum siebten Mal richtet die Fakultät Gestaltung der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) in Hildesheim das Akkuschrauberrennen aus und setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Hauptsponsor Bosch Power Tools seit 2009 fort. Das Akkuschrauberrennen richtet sich an alle Design-Studenten in Deutschland. Insgesamt kämpfen 16 Teams um den begehrten Titel.

Erstmals könnt ihr über die Heimwerker-Community 1-2-do.com eine exklusive WildCard für die Teilnahme am Rennen gewinnen.


Das Akkuschrauberrennen ist ein ganz besonderer Wettbewerb: Im Team gilt es, ein Fahrzeug zu bauen, das von einem Bosch Akkuschrauber angetrieben wird.
Unmöglich? Möglich! Ein kompakter Akku-Bohrschrauber mit 18 Volt schafft circa ein PS. Das erlaubt Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 35 km/h. Doch natürlich kommt es nicht nur auf die Geschwindigkeit an, sondern auch auf technische und gestalterische Raffinessen.
Die Geschwindigkeit wird im ovalen Parcour mit einer Steikurve gemessen
.
Die Fahrzeuge der teilnehmenden Teams werden von einer Fachjury hinsichtlich der gestalterischen und technischen Umsetzung beurteilt. Kreativität ist in allen Bereichen gefragt. Denn das Publikum bewertet zudem den Unterhaltungsfaktor und das Gesamterscheinungsbild des Fahrzeugs und der Teammitglieder.

Für alle Teams gelten die folgenden Regeln:


  • Ein Team besteht aus maximal fünf Team-Mitgliedern.
  • Die teilnehmenden Teammitglieder müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Das Fahrzeug darf kein Einspurfahrzeug sein (z.B. Fahrrad).
  • Maximal ein Fahrer darf das Fahrzeug fahren.
  • Für den Fahrer gilt Helmpflicht.
  • Jedes Rennfahrzeug wird vor dem Rennen gewogen.
  • Das Richtgewicht des Fahrers liegt bei 70 kg. Sollte der Fahrer leichter sein, werden ihm Gewichte zum Ausgleich am Bauch und Rücken befestigt.
  • Dem Team stehen ein Akku-Boschrschrauber PSR 18 LI-2 und ein Ersatz-Lithium-Ionen-Akku zum Bau des Fahrzeugs zur Verfügung, die nicht verändert werden dürfen.
  • Am Start werden den Teams nach einem Zufallsprinzip voll aufgeladene frische Akkuschrauber von einem Bosch-Team übergeben. Nur diese Schrauber dürfen beim Rennen eingesetzt werden.
  • Der Akkuschrauber muss zuvor direkt an der Startlinie eingebaut werden.
  • Während des Rennens darf der Akku einmal gewechselt werden
  • Zum Start jedes einzelnen Rennens können die restlichen Teammitglieder das Fahrzeug über eine begrenzte Entfernung anschieben.
  • Der Fahrer bekommt beim Rennen eine Startnummer ausgehändigt, die an der Brust und Arm zu befestigen ist. Diese ist ca. 21 x 15 cm groß.

Da sich die genaue Rennausgestaltung noch in der Entwicklungsphase befindet, können einzelne Regeln noch leicht verändert werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Persönliche Einladung vom Erfinder des Akkuschrauberrennens
Wir haben den Erfinder des Akkuschrauberrennens, Herrn Prof. Andreas Schulz von der HAWK, auf der diesjährigen EuroMold in Frankfurt/Main besucht. Mit einem persönlichen Video möchte Herr Prof. Schulz noch einmal alle kreativen Community-Mitglieder von 1-2-do.com aufrufen, sich für das 1-2-do.com-Team beim Akkuschrauberrennen 2011 zu bewerben.

1-2-do and win!
Die Verlosung ist eine einmalige Chance für alle Community-Mitglieder, am Akkuschrauberrennen teilzunehmen. Insgesamt wird nur eine WildCard an ein Team aus maximal fünf Personen exklusiv verlost.
Damit das 1-2-do.com-Team sofort loslegen kann, unterstützt der Hauptsponsor Bosch Power Tools das Team mit einer Starthilfe von 400 EUR.

An diesem Wettbewerb können alle 1-2-do.com-Mitglieder teilnehmen.

Finde Deine Teammitglieder in der Community und bewerbt Euch gemeinsam für die WildCard am Akkuschrauberrennen 2011.


Zum Gewinnen der WildCard ist Kreativität gefragt: Beantwortet uns drei Fragen:

  1. Was motiviert euch, am Rennen teilzunehmen?
  2. Welche Fähigkeiten besitzt ihr, die für das Akkuschrauberrennen nützlich sein könnten?
  3. Beschreibt eure ersten Ideen, wie das Akkuschrauber-Fahrzeug aussehen könnte.

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2011.

Weitere Informationen zum Akkuschrauberrennen unter www.akkuschrauberrennen.de
Die Anmeldung findet Ihr hier.

Links zum Akkuschrauberrennen 2009:
Beitrag von ARD - http://www.youtube.com/watch?v=FItln2d3_KQ
Betrag von RTL - http://www.youtube.com/watch?v=kvfdSes1cg4
Beitrag der HAWK - http://www.youtube.com/watch?v=U_NBkN7yKas
Interview - http://www.youtube.com/watch?v=TLJZtBDOpS4


"Akkurad" - die Sendung der HAWK zum Akkuschrauberrennen 2009:
Akkurad 1 - http://www.youtube.com/watch?v=PDDMmUo3LyU
Akkurad 2 - http://www.youtube.com/watch?v=sqFybdLo2t4[





Neueste Informationen zur Rennstrecke:
Der Hangar ist vermessen, die Rennstrecke geplant. Die Hallenmaße sind 35 x 60 m. Die Rennstrecke wir in der Geraden 25 m sein. Der Kurveninnenradius ist 7 m, die Rennstrecke ist 3 m breit. Die Machbarkeit der Steilkurve wird zur Zeit geprüft. Die Anschubzone sowie der Boxenstopp werden auf den Geraden liegen.
 
Akkuschrauberrennen, Bosch Akkuschrauberrennen Akkuschrauberrennen, Bosch Akkuschrauberrennen
Bewerten: Bewertung 5 Bewertungen
131 Antworten
...das erscheint mir alles als sehr "high sophisticated". Macht doch eine Spaßgruppe. Ich hätte da einen alten Kinderwagen...wäre sogar mit vier Rädern.

 

Ekaat  
Zitat von mopedrolf
...das erscheint mir alles als sehr "high sophisticated". Macht doch eine Spaßgruppe. Ich hätte da einen alten Kinderwagen...wäre sogar mit vier Rädern.
Und den dann mit Frontantrieb, damit er nicht so leicht aus der Kurve fliegt

 

Also, wenn ich mir diese (vermutliche) Titan-Carbon-Rakete im Video so ansehe, sollte das 1-2-do-Team mit olympischem Gedanken an die Sache gehen und etwas urkomisches (aber gut funktionierendes!) bauen. Für Siegchancen muss man schon Lust haben, Geld zu verbrennen - vorzugsweise von Sponsoren...

Gibts hier Jemanden, der Kohlefaserstäbe spendet und nen CAD-Entwurf in Carbon baut? Dann bin ich dabei! :-)
Oder beim Spaßgefährtbau... :-D

 

Das klingt sehr lustig und auch sehr interessant!
Wie stellt ihr euch den Bau vor, wenn die 5 Teilnehmer aus ganz Deutschland kommen. Soviel Urlaub um zum Bau zusammen zu kommen hat ja keiner.
400 EUR werden für ein tolles Fahrzeug auch sehr knapp, dabei werden wohl die Reisespesen selbst getragen...

 

super cool

 

Das Klingt super cool da braucht das Team fähige Leute für Design (Airbrush etc.) und gutes Material (Lager, Leichtbauwerkstoffe...) ich werde das mit Spannung verfolgen bin dafür aber nich qualifiziert genug!!

 

Zitat von Ekaat
Und den dann mit Frontantrieb, damit er nicht so leicht aus der Kurve fliegt
Könnte man mit einer hecklenkung kombinieren!

Die restlichen mitglieder dürfen eine begrenzte strecke anschieben...
na denn die übersetzung auf das maximum vergrößert und schon läuft das ding 50km/h

Nun brauch man nur noch an jedes rad einen dynamo und wir können ewig fahren

 

Kathrin  
Zitat von kindergetuemmel
Das klingt sehr lustig und auch sehr interessant!
Wie stellt ihr euch den Bau vor, wenn die 5 Teilnehmer aus ganz Deutschland kommen. Soviel Urlaub um zum Bau zusammen zu kommen hat ja keiner.
400 EUR werden für ein tolles Fahrzeug auch sehr knapp, dabei werden wohl die Reisespesen selbst getragen...
Denkt doch an die Geodatenfunktion, um Mitstreiter in der Community zu finden oder ladet Eure Kumpel in die Community und somit zum Wettbewerb ein. Natürlich wird die Teilnahme sehr viel Zeit von Euch fordern, deshalb müsst Ihr es Euch in Bezug auf den Wohnort der Teamkollegen leicht machen.

 

sonouno  
jo, stell mich schon mal als Anschieber bereit (ein Bayer kann das!!! )
und werfe zuzüglich meine guten Verbindungen zur SGL-Carbon Gruppe in die Waagschale !!!!
sonouno ;-)

 

Das ist wirklich ein ziemlich cooles Vorhaben. Das bin ich ja mal gespannt, wer sich hier traut, gegen die Design-Studenten anzutreten. Da die sicherlich mehr Zeit investieren können, würde ich das auch einfach sportlich sehen und was Lustiges machen. 
Und wenn es um Leichtbau geht: Ein getunter Bobbycar, beispielsweise, mit Akkuschrauberantrieb und Scheibenbremsen?Meinen Babyjogger hab ich leider längst weggegeben, der war auch superleicht und rollte super, aber vielleicht hat ja noch einer einen, den er zum Umbau freigeben könnte?


Spannende Aktion, auf jeden Fall.

 

"Das Richtgewicht des Fahrers liegt bei 70 kg." - bedeutet das, daß da nur Kinder und Hungermodels mitfahren? Ein richtiger Mann ist nie und nimmer ein Uhu ;-)

 

Du darfst dann einen zweiten Akkuschrauber verwenden

Aber stimmt schon. Ich betrachte mich eigentlich als schlank und mit 178cm auch nicht als so groß, aber von den 70kg bin ich ein wenig entfernt.

 

haha ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt

 

Ekaat  
Zitat von Fusselblog
"Das Richtgewicht des Fahrers liegt bei 70 kg." - bedeutet das, daß da nur Kinder und Hungermodels mitfahren? Ein richtiger Mann ist nie und nimmer ein Uhu ;-)
Was seid Ihr alle für ÜGOs (Übergewichtige Originale)!
Ich bringe 68kg auf die Waage + Kleidung. Aber vielleicht ist auch das Reglement falch zitiert worden, und es waren 170kg gemeint?

 

Kathrin  
Hi zusammen,
das Regelwerk besagt 70 kg. Es sind ja größtenteils Studenten am Start. Das erklärt vielleicht einiges
Ekaat kann ja in unserem Team den Part des Fahrers übernehmen. Na?
Liebe Grüße
Kathrin

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht