Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

EU-Verordnung zu Staubsaugern ab 2014 - max. 1600 Watt erlaubt

27.10.2013, 08:14
Funny08  
Wusstet ihr schon? :

Die EU verbietet ab September 2014 alle "stromfressenden" Staubsauger.
Ab Sep. 2014 dürfen in der EU nur noch solche Geräte verkauft werden, welche weniger als 1600 Watt Leistungsaufnahme haben - und in einer zweiten Welle, dürfen die Staubsauger ab 2017 nur noch maximal 900 Watt an Leistung aufnehmen.

Des weiteren müssen die Hersteller ab dem 1.09.2014 mit einem Verbrauchslabel versehen, welches vom Grünen A bis zum roten G geht, welches aber lediglich über die Leistung (Wattzahl) informiert.

Die großen Staubsaugerhersteller wurden schon lange im voraus informiert und die neueren Modelle unterschreiten meist schon die 1600 Watt-Grenze.

Was meint Ihr dazu ?
 
EU-Verordnung, Klimaschutz, Ökodesign-Verordnung EU-Verordnung, Klimaschutz, Ökodesign-Verordnung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
56 Antworten
Sehe den Sinn noch nicht, der überflüssige Strom der tagsüber produziert wird, geht kostenlos ins Ausland.

 

Funny08  
Einen Sinn kann ich in dem Verordnungswahnsinn auch noch nicht erkennen, auf der einen Seite ziehen die Preise für Strom so an, dass man sich sowieso den Einsatz von Stromfressern überlegt, auf der anderen Seite wird man zusätzlich noch von der EU gegängelt mit irgendwelchen seltsamen Verboten.

Gut ein Staubsauger mit 1600 Watt könnte genauso gut Tierhaare saugen wie einer mit 2800 Watt - wenn er dementsprechend gebaut wäre - aber in der Praxis ist es meinem Empfinden nach anders.

Am Ende wird es evtl so sein, dass du mit 1599 Watt - 2 Stunden am Saugen bist um genauso weit zu kommen wie zuvor in 30 Minuten mit 2800 Watt - was dich dann mehr als doppelt so Teuer kommt.....

 

Zitat von Funny08
Einen Sinn kann ich in dem Verordnungswahnsinn auch noch nicht erkennen, auf der einen Seite ziehen die Preise für Strom so an, dass man sich sowieso den Einsatz von Stromfressern überlegt, auf der anderen Seite wird man zusätzlich noch von der EU gegängelt mit irgendwelchen seltsamen Verboten.

Gut ein Staubsauger mit 1600 Watt könnte genauso gut Tierhaare saugen wie einer mit 2800 Watt - wenn er dementsprechend gebaut wäre - aber in der Praxis ist es meinem Empfinden nach anders.

Am Ende wird es evtl so sein, dass du mit 1599 Watt - 2 Stunden am Saugen bist um genauso weit zu kommen wie zuvor in 30 Minuten mit 2800 Watt - was dich dann mehr als doppelt so Teuer kommt.....
Da sind wir uns einig

 

puwo67  
Manchmal habe ich das Gefühl, die EU-Politiker suchen nach einer Daseinsberechtigung...

 

Die müssen sich halt Gedanken machen wie sie an unser Geld kommen

 

Funny08  
Ach die sorgen einfach nur gut für uns - nicht das es uns zu gut geht.....

 

puwo67  
Die bezahlen wir doch eh schon. Dafür sollten sie aufhören, dauernd Unfug zu erzeugen.

 

Zitat von puwo67
Die bezahlen wir doch eh schon. Dafür sollten sie aufhören, dauernd Unfug zu erzeugen.
dafür werden die ja bezahlt

 

Ganz so **** ist die Entscheidung nicht. Bei Staubsaugern hatte ich den Eindruck es entwickelt sich so langsam in die Sportwagenrichtung und alle schauen nur noch auf die kW. 1500 war besser als 1000 und 2000 besser als 1500. Obwohl das schon heute nur die halbe Wahrheit ist.

Für seriöse Werkstattsauger bekomme ich problemlos Daten über Luftdurchsatz und erzeugten Unterdruck. Warum ist es so schwer die für "normale" Staubsauger zu bekommen?

Es gibt heute schon Hersteller die holen mehr effektive Leistung aus 1500 W als andere aus 2000.

 

Effektiver ist normalerweise auch gleich teurer in der Anschaffung

 

Zitat von Jupp00
Effektiver ist normalerweise auch gleich teurer in der Anschaffung
Wir wollen ja auch alle ein Dreiliterauto (die einen Verbrauch, die anderen Hubraum, manche beides), aber bezahlen wollen wir dafür natürlich nicht.

Hier wird unglaublich oft über ineffizientes Billigwerkzeug diskutiert und regelmäßig empfohlen man soll sich was ordentliches anschaffen auch wenn es erst mal ein paar € mehr kostet. Es wird seitenlang über Vor- und Nachteile einzelner Werkstattsauger diskutiert. Beim Haushaltsauger interessiert das aber plötzlich niemanden mehr.

 

Ich seh das auch so wie Fernton.
Die eizige Inovation bei vielen Staubsaugerherstellern war , die Watt-Zahl zu erhöhen um genau so gut zu saugen, wie der, der mit weniger Leistung ( Watt ) auskommt. Viele von denen haben ja nicht mal eine richtige Forschungsabteilung. Nur eine Designabteilung

 

Funny08  
Das stimmt schon - nur - was bringt ein Öko Label - wenn das nur die Wattzahl auszeichnet und nicht die Saugleistung ? - das wäre doch wie wenn man einen Kühlschrank mit A+++ bewirbt mit dem Hinweis "nur im ausgeschalteten Zustand"...

Der Kunde kann anhand des Labels beim Sauger nichts über die Saugwirkung erfahren - und kauft die Katze im Sack.

 

Zitat von Funny08
......
Am Ende wird es evtl so sein, dass du mit 1599 Watt - 2 Stunden am Saugen bist um genauso weit zu kommen wie zuvor in 30 Minuten mit 2800 Watt - was dich dann mehr als doppelt so Teuer kommt.....

Generell kann man das so auch nicht sagen. Sicherlich hast du recht bei den einfachen, günstigen Modelen.

Ich hab mir vor mehr als 15 Jahren bereits einen Sauger gekauft, den AEG Öko-Vampyr 5050 Electronic (übrigens noch Made in Germany).
Dieser hat "lediglich" 750 Watt (steht drauf, Saugstark wie 1400 Watt).

Und tatsächlich saugt dieser deutlich besser wie die hochgelobten Vorwerk-Sauger (aktuelleres Modell) mit deutlich mehr Watt.

Wie gesagt....vor mehr als 15 Jahren....es ginge also.
Ach ja, gekostet hat er damals als Sonderangebot glaub 99 Mark (ein wirklich guter Kauf)
Toi...Toi...Toi, er hält noch immer.

Das Einzige was wir ihm zwischenzeitlich gegönnt haben, sind Vlies- statt Papierbeutel.


Was mich bei der Verordnung aber mehr interessieren würde:

Gilt das auch für Werkstattsauger?


Zur Regulierungswut von Brüssel.
Auch ich finde nicht alles gut und sicherlich kann man auch jetzt wieder übder den Sinn dieser Regelung streiten.
Allerdings sieht man z.B. an den Roamingpreisen wie bereit die Firmen sind sich freiwillig zu bewegen.

Zurück zu den Staubsaugern, davon kann man halten was man will.
Fakt ist jedoch, das die Aufnahmeleistung (und um das geht es in der Verordnung) nicht wirklich was mit der Abgabeleistung und in diesem Fall dann der Saugleistung zu tun hat (=Effizenz).
Die Mär von mehr WATT = BESSERE LEISTUNG ist nicht aus den Köpfen der Verbraucher rauszukriegen, das sieht man auch an dem Kommentar von Funny.
Wundert mich aber auch nicht, wurde ja über Jahrzehnte von der Werbeindustrie so gepflegt.

Ein Umdenken muss leider erfolgen, daher werden die Firmen auch tunlichst effizientere Sauger auf den Markt bringen.
Das dies geht zeigt mein bereits 15 Jahre alter AEG....nur haben wollte ihn keiner.

 

Geändert von Hermen (27.10.2013 um 09:47 Uhr)
Zitat von Funny08
Der Kunde kann anhand des Labels beim Sauger nichts über die Saugwirkung erfahren - und kauft die Katze im Sack.
Der Kunde erfährt aber heute anhand der Wattzahl auch nichts über die Saugwirkung, nur über den Stromverbrauch. Lassen wir uns mal überraschen auf welche Ideen die Hersteller kommen werden um sich von den Mitbewerbern zu unterscheiden, wenn Hubraum weg fällt. Vermutlich muss es die Designabteilung dann raus reißen, aber wenn wir als Verbraucher darauf rein fallen, sind wir selber schuld.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht