Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Esstisch beizen, was danach?

24.05.2013, 00:44
Ich habe mir heute Cloubeize zum Anrühren besorgt, wollte mir dann Parkettlack dazu kaufen, aber die Dame sagte ich könne den nicht nehmen, da der Lösungsmittel enthält, den anderen hätten sie nicht da.

Ist es sinnvoller mir andere Beize zu kaufen und lösungsmittelhaltigen Lack zu nehmen oder passenden Lack zur wasserlöslichen Beize?

Und soll ich Parkettlack nehmen oder Bootslack? Macht das einen Unterschied?

Wichtig ist mir, dass er gut zu verarbeiten ist (hab sowas noch nie gemacht), ungiftig und nicht so schnell Macken bekommt.

LG

Mira
 
Beizen, Esstisch, Lackieren Beizen, Esstisch, Lackieren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Beize und Lack (wenn es denn unbedingt Lack sein muss) müssen zueinander passen. Das Fachgeschäft kann dir da passende Kombinationen anbieten.

Lösemittel enthalten allle Lacke. Bei den einen ist das Wasser, bei den anderen etwas anderes. Solange sie nicht getrocknet sind, sind sie alle giftig. Wie giftig sie nach dem Trocknen sind, erkennst du unter anderem an der Freigabe für Kinderspielzeug. Ist halt die Frage ob du vor hast vor Wut irgendwann in die Tischkante zu beissen.

Je mehr Schichten Lack du aufträgst, desto besser wird die Oberfläche geschützt und desto weniger hat das noch etwas mit der Optik von Holz zu tun. Den Zeitaufwand für mehrmaliges Auftragen, trocknen und scheifen sollte man auch nicht unterschätzen.

Eine gute und gleichmäßige Lackierung einer großen Fläche die auch noch ordentlich beleuchtet wird, setzt Erfahrung voraus - egal was die Werbung verspricht.

 

Woody  
Ich habe in letzter Zeit einiges mit Bootslack gestrichen und muss sagen, bin begeistert. Leicht zu verarbeiten (am besten mit Rolle) und trocknet unheimlich schnell (wenige Stunden). Nachteil: es gibt nur "unmögliche" Farben zu kaufen.

Ansonsten hat Fernton schon alles wichtige gesagt.

 

wenn es sich um eine offenporige Holzplatte handelt, also unlackiert und geschliffen, würde ich jederzeit zu einem klaren Holzöl greifen. Das kannst Du bei Bedarf ständig wiederholen.

Gibt es z.B. bei einem schwedischen Möbelhaus.

 

Nehm doch Leinölfirnis. Halb leinöl halb Terpentinersatz.

 

Hallo,

also allgemein gilt: Beize, Lasur etc. auf Wasserbasis --> Lack auf Wasserbasis
Beize, Lasur etc. lösemittelhaltig --> Lack lösemittelhaltig

Ich habe mal mit lösemittelhaltiger Beize gearbeitet, das ist schon ziemlich "Chemie",
hat aber wohl Vorteile bei der Verarbeitung (z.B. sowas http://www.remmers.de/Produktdatenblatt.3222.0.html?&tx_remproductswitht ypo3_pi3[product_id]=2040#bot )

Allgemein würde ich mal sagen, dass wasserbasierte Produkte gesundheitlich unbedenklicher sind, lösemittelhaltige Produkte Vorteile bei Verarbeitung und Beständigkeit bieten.

Bootslack ist in der Regel schon hochwertiger als Baumarktqualität, am besten 2K-Lack. Aber die Verarbeitung ist nicht ganz einfach. Vor allem die Flächen gut vorbereiten (schleifen und Staub entfernen) und möglichst staubfrei arbeiten...
Siehe auch die Bilder, hatte da mal ein kleines Projekt diesbezüglich...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1831.jpg
Hits:	0
Größe:	66,2 KB
ID:	19710   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1904.jpg
Hits:	0
Größe:	88,2 KB
ID:	19711   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1907.jpg
Hits:	0
Größe:	43,8 KB
ID:	19712  

 

Geändert von Mannigfalter (26.05.2013 um 19:41 Uhr)
Gibs zu, du hast einen Spiegel auf die Tischplatte gelegt

Sieht ziemlich gut aus.

 

Danke, nö, vier Lackschichten mit Pinsel, 2K-Bootslack

 

hallo wenn du die Clou Beize schon hast kannst du den Clou Aqua Parkettlack nehmen.
Bei mir ging das super

 

Ich habe vor ca.7-8 Jahren meine Küchen,- und Bartheke mit Parkettlack (2Schichten) gestrichen und das sieht bis heute noch SUPER aus.Kann da*KlausTrophobie* nur recht geben.

 

Ich habe meinen Esstisch mit Clou Beize (Wasserlöslich) behandelt und danach dann gewachst. Ging auch ganz gut. Muss man aber regelmässig wiederholen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht