Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

ESB Platten - Spachteln

17.05.2011, 09:27
Hallo Leute,

im neuen Fotostudio geht´s immer weiter und weiter - was echt toll ist.
Einer der nächsten Schritte ist das "Verfugen" des Bodens.
Es liegt ein schwimmender Boden im Studioareal, der circa 100m² Fläche hat. Die Platten sind verleimt.
Natürlich bilden sich an den Stoßkanten ca. 1mm große Schlitze. Die müssen weg! ich habe jetzt probehalber schon mal ponal mit Schleifstaub angemischt und was probiert zu glätten. . . geht aber gar nicht gut. Gerade beim verschleifen wird das Zeug dann rauh und nervig zu bearbeiten.

weiß jmd. von euch einen Rat, mit dem man diese Fugen schön schließen kann?

Evtl. bringen die Bilder ja n bisschen was
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0052.jpg
Hits:	0
Größe:	33,9 KB
ID:	4175   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0046.jpg
Hits:	0
Größe:	27,5 KB
ID:	4176  
 
Boden, Bodenbeläge, Fußboden, Tipps Boden, Bodenbeläge, Fußboden, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
ich glaube ich würde einen farbneutralen PVC Boden darüberlegen. Oder hat es eine besondere Bewandtnis das Du den ESB-Boden in der Form behalten möchtest?

 

Geändert von DirkderBaumeister (17.05.2011 um 09:49 Uhr)
ESB - auf jedenfall - der Boden soll in einem weißen, seidenmatt lackiert werden - brauch ich um auch immer wieder neu überstreichen zu könnnen, für die verschiedenen Farben der Hohlkehle... PVC - Laminat oder ähnliches funzt leider net

 

Mhh, ich glaub ich würde da nach dem Prinzip "Versuch macht kluch" irgendwo in der Ecke Acryl in die Spalte schmieren und dann einmal überlackieren um zu sehen wie das wirkt. 

 

ja - an Acryl hab ich auch schon gedacht... hab aber irgendwie meine Zweifel, wenn ich ehrlich bin.... Ich trau dem Zeug net .=)

 

Zitat von flowmotion
ja - an Acryl hab ich auch schon gedacht... hab aber irgendwie meine Zweifel, wenn ich ehrlich bin.... Ich trau dem Zeug net .=)

Wie gesagt "Versuch macht KLUCH!"

 

stimmt schon...

 

Hallo,
wir haben bei einem Freund schon mal OSB-Platten verlegt und die Fugen die übrig geblieben sind dann mit so einer speziellen Spachtelmasse zu geschmiert. In 30 Minuten war die Spachtelmasse so hart, das die geschliffen werden konnte. Alternativ würde ich, wenn's nicht so viele große spalte sind, normalen Holzspachtel verwenden. Acryl ist so eine sache, aber derBaumeister schon sagte "Versuch macht kluch!".

 

Hast du evtl. n Namen von der Spachtelmasse? Ist die flexibel`?

 

Das weiß ich leider nicht, aber ich denke in einem Baumarkt kann dir da sicher weitergeholfen werden. Alternativ würd ich sogar in einen Teppichmarkt oder so was gehen, die müßten das auf jeden Fall wissen. Sollte ich meinen Freund mal erreichen werd ich ihn fragen.

 

cool - danke

 

Hallo,

meinen Freund hab ich nicht erreichen können. Jetzt hab ich mal meinen Bekannten (der ist Bodenleger ) angerufen und der hat gesagt:

Faserverstärkte Spachtelmasse für Holzfußboden!!!!!

Er hat aber dazu geraden, den Boden vollflächig zu verspachteln und dann zu schleifen und dann lackieren.
Bedenken hat er, wenn nur die Fugen gemacht werden, das die irgendwann aufreißen (muß nicht sein, kann aber). Außerdem sieht man nach dem lackieren immer noch die Fugen, da die Spachtelmasse oder auch das Acryl die Farbe anders aufnehmen als das Holz.
Und die Spachtelmasse wird es wahrscheinlich nur in einem guten sortierten Baumarkt geben. Am besten an einen Fachhandel wenden

Grüße
Franke

 

? 100m² Vollflächig verspachteln... äää - nö Aber danke -
dass die Fugen irgendwann reissen - das wird so oder so passieren - das ist klar. Mal im Holzmarkt nach dem Zeug fragen - danke

 

Hallo flowmotion,
Weiß-Matt...das wird Dir Nerven kosten....bei einer Fläche von ca. 100qm !
Kannst, damit Du beim Aufrollen der Farbe nicht in Ohnmacht fällst, eigentlich
nur Acryl-seidenmatt nehmen ! ( Logo, daß Du nicht den "billigsten" nehmen solltest !)
Ich würde zunächst die Fugen mit Pinsel ...und Farbe etwas verdünnen...vorstreichen, weil das die Stoßkannten der OSB-Platten versiegelt...oben mit Lappen sogleich etwas
verwischen, damit der Spalt gefüllt bleibt ! Trocknen lassen....und nachschauen, wo
Du noch nachbessern ( Spachteln !) musst !! Wischen deshalb, weil sonst die
getrockneten Ränder auch nach dem Anstrich sichtbar sein können !
Erst dann die große Fläche ...1x Rollen...trocknen lassen....fehlerhafte Stellen aus-
bessern ! erst dann kannst Du die 2 te Lackschicht aufbringen !
Ob jetzt noch Nacharbeiten erforderlich sind.... richtet sich nach Deinen Ansprüchen !
mfG. Hazett

 

Hey Hey

Naja, so ähnlich wird es laufen - wobei ich definitiv mit einer 3. schicht rechne. Die Farbe wird von Brillux kommen - also nix 0815
Allerdings werde ich den Boden vorher nochmal mit sonem Parkett oder Tellerschleifer behandeln ..... müssen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht