Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erhöhtes Bett

19.01.2016, 16:42
Geändert von seeker99 (19.01.2016 um 16:50 Uhr)
Hallo,
ich bin neu hier. Ich bin 24 Jahre alt, Student aus Köln, und handwerklich absoluter Laie.

Da mein altes Bett solangsam den Geist aufgibt und ich eigentlich nur noch darauf warte, dass ich mich irgendwann mal auf dem Fußboden wiederbefinde, habe ich mir gedacht, warum nicht als Laie mal ein Bett planen und bauen. Hab mir schon viel angesehen, allerdings hat mir nichts so wirklich zugesagt. Zum Glück wird mein Vater mir dabei helfen, der ist handwerklich begabter als Ich.

Nun also zum Bett:
- Das neue Bett soll den Lattenrost und die Matratze des alten Bettes verwenden. Damit sind die Maße von 140x200 cm vorgegeben. Lattenrost+Matratze sind ca. 24 cm hoch.
Das Bett soll inkl. Matratze+Lattenrost eine Liegehöhe von etwa 75- max. 80cm haben (dadurch hätte ich eine bequeme Liegehöhe als auch noch Stauraum unter dem Bett).

- An den Seiten soll der Abstand vom Boden bis zur Verkleidung ca. 35 cm betragen.

- Die Matratze soll den Rahmen ca. 10cm überragen.

Damit wäre die Höhe der Seitenverkleidung ca. 30 cm, davon liegen 20cm über der Höhe des Fußes und 10cm darunter.

Plan:
Vorgestellt habe ich mir folgendes:

Die 4 Eckfüße bilden das Fundament des Bettes, auf diese werden die Seitenverkleidungen bündig aussen aufgesetzt und innen werden 6 x 6 cm Kanthölzer aufgesetzt, auf denen später der Lattenrost aufliegt.

Die Verkleidungen müssen also rechteckig ausgesägt werden,sodass diese sich an den Fuß anschmiegen. Den Lattenrost wollte ich dann mit den Kanthölzern verschrauben. Die Verkleidungen als auch die Kanthölzer auf die Füße dübeln. Zusätzlich noch die Verkleidungen verschrauben (verwinkeln/ dübeln) ?.
Die Mittelfüße sollen erneut eine Auflage für die Verkleidungen und Kanthölzer bieten.

Da das Bett in ca. 8 Monaten wieder abgebaut werden muss (zwecks Umzug) und es irgendwann ( verbreitert werden soll (von 140 auf 180/200cm), sollte es möglichst wenig verleimt sein.

Bei den Maßen bin ich mir noch unschlüssig. Meine grobe Vorstellung wäre dies:

4 Eckfüße: 45cm hoch, 8cm(alternativ 10cm oder 12cm) breit und 16cm lang.

2 Füße in der Mitte der Seiteteile: 45cm hoch, 8x8cm.

Seitenverkleidungen: Länge: (200+Dicke Kopfteilverkleidung+Dicke Fußteilverkleidung), Höhe: 30cm, Tiefe: ~2,7cm)

Kopfteilverkleidung: 140cm, Höhe: steht noch nicht fest, Tiefe: ~2,7cm

Fußteilverkleidung: 140cm, Höhe: steht ebenfalls noch nicht fest, Tiefe: ~2,7cm

Kanthölzer: Fußteil/Kopfteil: 140cm x 6cm x 6cm
Seitenteile: 200cm x 6cm x 6cm ( alternativ 200x8x6cm).

Das Holz würde ich beim Bauhaus beziehen und mir möglichst zusägen lassen.
Für die Verkleidungen Leimholz Fichte, und für den Rahmen+ Füße: KVH oder Leimbinder Fichte.
Da meine Möbel Ahornfarben sind, würde ich mir eine Ahorn-Lasur kaufen und das Holz damit lasieren.

Habe dazu auch mal eine Skizze angefertigt, hoffe ihr könnt euch dadurch einfacher vorstellen, was ich mir da zusammen gereimt habe. ( Bitte seid gnädig mit mir).

Dazu habe ich folgende Fragen:
Kann man das so machen? Wird alles stabil sein? Insbesondere die Verkleidungen?
Kann ich die 2,7cm dicken Leimhözer problemlos mit Dübeln auf dem Fuß festmachen? Wie groß/lang dürfen die Dübel sein?

Ich hoffe es versteht überhaupt jemand, was ich vorhabe .
Vielen Dank für eure Hilfe.

MfG
Paul
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fuß unten links.jpg
Hits:	0
Größe:	48,5 KB
ID:	38646   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fuß1.jpg
Hits:	0
Größe:	29,9 KB
ID:	38647   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unterteilung Fuß.jpg
Hits:	0
Größe:	46,8 KB
ID:	38648   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bett Seitenansicht.jpg
Hits:	0
Größe:	96,5 KB
ID:	38649  

 
Bett, Bett selber bauen, Erhötes Bett Bett, Bett selber bauen, Erhötes Bett
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Das Thema hatten wir vor ein paar Tagen. Allerdings niedriger. Lies mal meinen Post ziemlich am Ende. Statt Kantholz als Füße Bretter über Eck von inne geschraubt. Sollte stabiler und schöner sein.

Bin leider mobil, kann nicht direkt verlinken ...

https://m.1-2-do.com/de/forum-thread/8/20474/Anfaengerin-baut-Bett-140x200---Tipps-gesucht

 

Woody  
Bist du sicher, dass du wirklich 80cm Betthöhe/Liegehöhe haben willst? Das ist höher als ein normaler Tisch.

 

Ekaat  
Schau Dir mal mein Hochbett an: https://www.1-2-do.com/de/mybosch/#project/1313
Meins ist übrigens auch 80cm hoch: Beim Zubettgehen lasse ich mich rückwärts auf den Rücken fallen und ziehe das Fahrgestell nach, Decke drüber und gute Nacht! Beim Aufstehen der umgekehrte Weg. Ist wesentlich einfacher, als aus dem Bett im Pflegeheim zu kommen, welches eine konventionelle Höhe hat. Und ich weiß, wovon ich sprechen - bei Anstrengung bekomme ich schnell Atemnot.

 

Woody  
Sieht gut aus dein Bett Ecki. Aber der TE ist 24 Jahre und keine 50. Deshalb meine Frage nach der Liegehöhe.

 

Danke für die Antworten,

@Rainerle, den Thread habe ich mir durchgelesen. Du meinst also ich soll die Ecken von aussen zusätzlich "verschalen"?. Das hatte ich mir auch schon überlegt. Soll die Verschalung dann genauso groß sein wie die Füße? Und in der Höhe vom Boden bis zum oberen Ende der Verkleidung gehen?

@Woody, sehr wohl. Meine Eltern haben ein Boxspringbett, das hat eine Höhe von 75 cm. Das ist super mit der Liegehöhe. Unser Küchentisch ist ebenfalls 75 cm hoch. Super Sache. Werde ja auch nicht mehr jünger.

@Ekaat, leider kann ich den Link nicht öffnen. Konnte es nun doch öffnen, hatte ich auch schon gesehen, jedoch leider nicht ganz das was ich mir vorstelle/ will das Bett schon offen haben, nur die Möglichkeit Kisten oder Boxen darunter zu stellen. Also keine Schubladen.

 

Geändert von seeker99 (19.01.2016 um 20:22 Uhr)
Seeker, ja das dachte ich. Könntest diese auch innen - also um das Kantholz machen. Schaut viel besser aus, hat dann die Wirkung massiver Balken. Und es wird viel stabiler. Leg Dich mal auf den Tisch hnd setz Dich auf. Der wird wackeln. Willst Du so schlafen?

 

Zitat von Rainerle
Seeker, ja das dachte ich. Könntest diese auch innen - also um das Kantholz machen. Schaut viel besser aus, hat dann die Wirkung massiver Balken. Und es wird viel stabiler. Leg Dich mal auf den Tisch hnd setz Dich auf. Der wird wackeln. Willst Du so schlafen?
Ne ich möchte, dass das ganze schön stabil ist. Deswegen wollte ich den Rahmen ja auch stark dimensionieren. Hast du dir meine Zeichnungen angesehen? Du meinst also keine Chance in dieser Liegehöhe ein stabiles Bett zu bauen?

 

Wie wäre es denn technisch möglich ein Bett mit einer Liegehöhe von ~75 cm und an den Seiten einer Bodenfreiheit von 35cm zu konstruieren, welches stabil ist?

Ich habe mir mal dieses Bett rausgesucht:

http://www.ebay.de/itm/Massivholzbet...bENNLcwS2POsyg

Wenn ich das so modifizieren würde:
- Füße auf eine Höhe von 35cm.
- Statt wie jetzt 2 Balken als Verkleidung 4 Balken a 8cm Höhe als Verkleidung.
Also im Prinzip 2mal gestapelt.
- Statt 10cm (bzw. 14cm / 20cm) Rahmenbreite nur 4cm Rahmenbreite.

Wäre dies stabil?

MfG
Paul

Wäre

 

Paul.. alles ist machbar.. ABER denk daran.. Das Holz ist sehr teuer, wenn Du es hier in unseren Kölner Baumärkten kaufen willst. Mit 199 Euro wirst Du da nicht hin kommen bei Vollholz ! Ich wollte zuletzt ein Buche Massivholzbrett kaufen 1600 x 400mm 30mm Stärke. Das sollte schon 97,32Euro kosten...
Solltest Du einen guten und preiswerten Holzhändler in Köln kennen, der auch Kleinmengen verkauft, immer raus mit der Sprache. Gute Adressen kann man immer gebrauchen !

 

Geändert von BoschDoIt (21.01.2016 um 06:52 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht