Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erfahrungsbericht Festool Handkreissäge TS 55 EBQ-Plus

14.02.2010, 16:13
Habe gestern die von mir im Internet bestellte o.g. Säge geliefet bekommen.

Was soll ich sagen, ich bin sprachlos.

Zuerst habe ich mal den Splitterschutz und die beiden Führungsschienen
zurechtgeschnitten. Führungsschienen sind ja bekannt, der zusätzliche Splitterschutz vielleicht nicht. Dieser wird rechts außen an der Verkleidung des Sägeblattes angebracht wobei ein Teil in den Bereich des Sägeblattes ragt. Dieser Teil wird beim ersten Sägen mit der Maschine abgeschnitten und der Splitterschutz schließt jetzt exakt mit dem Sägeblatt ab.

Brett hingelegt, Führungsschiene drauf und mal lustig reingesägt, Säge ausgemacht -Ups, die steht ja in weniger als 2 Sekunden-, Säge weggelegt und gewundert.

Ich habe noch nie einen so sauberen Schnitt gemacht.

Viele denken jetzt wahrscheinlich, jede Säge macht doch saube Schnitte.

Aber ich habe eine solche Qualität noch nicht gesehen...

Von meiner Seite für diese Säge eine absolute eins mit Auszeichnung!!!

Gruß
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ptop_hks_ts55_561166_p_01a.png
Hits:	36
Größe:	31,0 KB
ID:	533  
 
Erfahrungsbericht, Handkreissäge, Qualität, Splitterschutz Erfahrungsbericht, Handkreissäge, Qualität, Splitterschutz
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Doch bei Mafell. Ich hab sleber mal eine Festool Säge gehabt und war aber leider nicht so begeistert wie du. Mir sind die Sägen zu einseitig weil schneid mal ohne Führungsschiene ich finde die Sägen von Festool total unübersichtlich aber es ist vielleicht auch geschmackssache. Also ich kann da nur Mafell empfehlen.

 

ja festool bietet schon klasse qualität,
allerdings sind diese geräte auch sehr teuer.

 

Die Qualität ist bestimmt top! Gut der Preis...... das ist doch wie überall wenn du qualität haben willst muss man auch schon ein bisschen Geld auf den Tisch legen. Man darf aber auch nicht vergessen wenn du so eine Säge hast die hast du auch ein lebenlang hält( als Heimwerker) wo du dir in der Zeit schon 3 andere gekauft hast. Wir haben in unsere Zimmerei z.B. Mafell Handkreissägen die sind schon 25 Jahre alt und laufen noch einwandfrei bis auf das mal die Kohlen fertig sind aber das bleibt nicht aus. Der weitere vorteil an teuren Maschinen du bekommst auch noch nach 30 jahren Ersatzteile für die Säge bei einer billigen Säge bekommst du schon nach 10 Jahren keine mehr.

 

@Holzwurm: ich kenne Mafell nicht. Wobei ich die Übersicht -für meine Zwecke- sehr gut finde. Habe aus Spaß mal einen Einschnitt (wie bei einer Spüle gemacht), habe den Splitterschutz abgenommen und konnte die Säge paßgenau bis zu schon vorhandenen Schnitt gesägt.
Der Preis ist natürlich schon höher, wobei ich es so sehe, dass ich (Handwerker) mir in diesem Leben keine neue Säge mehr kaufen muß, daher auch diese Säge, da ich damit auch Tauchschnitte ausführem kann.

Gruß

 

Festool und Mafell tuen sich nciht viel vom Preis was mir bei Festool besser gefällt ist das die Ersatzteil günstiger sind. Für einen super Schnitt bringt auch die beste Säge nichts wenn das Sägeblatt stumpf ist oder ein billiges Sägeblatt hat :-)

 

Welche Säge mir von Mafell gut gefällt ist KSP 55F. Sieht aus wie eine normale Handkreissäge kann man aber auch zusammen mit einer Führungsschiene benutzen und man kann sie auch eine Tauchen und ist dabei noch schön handlich und leicht.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ksp55f_anwendung02_online.jpg
Hits:	39
Größe:	4,4 KB
ID:	536   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ksp55f_anwendung03_online.jpg
Hits:	34
Größe:	4,7 KB
ID:	537   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ksp55f_detail01_online.jpg
Hits:	34
Größe:	28,0 KB
ID:	538  
Angehängte Grafiken
 

 

Fie mafell säge kenn ich leider nicht aber die festooltauchkreissäge kann ichsehr empfehlen genau wie die wsc 265 ke von hilti ebenfalls eine tauckreissäge

 

Mafell kennt auch so gut wie keiner, meistens nur die die in einer Zimmerei arbeiten weil für hobby sind die Sägen einfach zu teuer.......:-(

 

Zitat von Bueckeburger
ich kenne Mafell nicht.
http://www.mafell.de/produktkatalog/...EE_GROUP=12967

 

@ Blacky17

vergleich mal die Hilti WSC 55 mit der Mafell KSP 55F da merkt man mal es die alle unter einer Decke stecken weil Mafell macht auch Teile für Hilti

 

Hallo,
ich habe mal auf die Seite geschaut.

Bei eigen Werkzeugen kommt es mir so vor, dass sie, wie z.B. auch FEIN, in der Zeit stehen geblieben sind und sich in Sachen Ergonomie und Technik nicht weiterentwickelt haben.

Der Akkuschrauber wird z.B. noch immer mit NiCd-Akku angeboten (nur ein Beispiel).

Haltbarkeit der Maschinen und Qualität stelle ich dabei nicht in Frage !

 

Bei Mafell kannst du die Akkuschrauber vergessen bin ich ganz erhlich aber was Holzbearbeitung betrifft sind sie echt die Nummer 1. Man darf auch nicht vergessen das die Marke Mafell hauptsächlich um den Abbund von Dachstühlen, Carports, Wintergärten, usw. dreht weil was will ein Heimwerker mit einer Säge die eine Schnitttiefe von 24cm hat. Du musst die die anderen Produkte angucken da ist die Zeit auf keinen Fall stehen geblieben da sind Sie Markt führend.

 

Ich bin von Festool überzeugt. Habe die selbe Säge und habe vorher immer den Griff zur Handkreissäge geschäut. Heute ist sie bei mir erste Wahl auch bei Laminat oder Panele.

Jens

 

Ich muss zugeben, ich habe bis heute noch nie eine Handbandsäge gesehen.

Es ist schon erstaunlich. ich will die Marke auch nicht schlecht machen. Sie macht mir auf den ersten Eindruck nur nicht den Besten Anschein. Ich hatte aber auch noch keines dieser Geräte in der Hand.

 

Ich kenn den Namen auch nur weil ich jeden Tag damit arbeiten muss. Muss dir mal die neue Stichsäge angucken ist der Hammer. Eine Handbandsäge wär auch meine Traummaschine kann man alles machen sogar einen ganzen Dachstuhl zimmern mit nur einer Maschine aber der Preis mit 4000 euro ist schon häftig.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht