Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erfahrungen Triton 1010 Oberfräse

21.02.2016, 20:50
ich habe zwar einen kleinen Frästisch, aber dieseer hat meinen Ansprüchen eigentlich nie wirklich nie genügt. Jetzt habe ich einige HPL-Platten bekommen. Und eine könnte ich gut als Platte für einen Frästisch verwenden. Sorgen bereitet mir die Höheneinstellung. Ich will meinen bisherigen Wagenheber weg haben und aber keine aufwändige Selbstbaulösung.

Nun stolperte ich heute über die Triton-Fräse mit 1010 Watt. Diese ist von oben bedienbar (Fräserwechsel) und die Frästiefe mittels Schraube bzw. Kurbel von oben einzustellen. Der Preis von 179 Euro ist hierfür sehr attraktiv.

Kann mir jemand Erfahrungen mit der Fräse berichten? Ich werde die Fräse wie bisher für Leimholz Buche und Fichte verwenden. Und ich verwende an Fräsern das allgemein übliche: Abrundfräser, Nutfräser, Bündigfräser. Genügen die 1010 Watt?
 
Oberfräser, Triton, Triton 1010 Oberfräser, Triton, Triton 1010
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
kjs
Zur Triton kann ich nichts sagen aber ich habe bis vor kurzem alles mit einer Bosch-USA Blau gefräst die nur 750W hat. Wenn Du nicht gerade 30mm Fräser verwenden willst und auch nicht mit einem 12mm Fräser in einem Rutsch Schlitze in eine 27mm Buchenplatte fräsen willst geht das sogar mit den 750W also müßte es mit 1kW noch besser gehen. Klar, mehr Leistung ist besser aber kostet auch und wenn man es nicht häufig braucht..........
ich habe jetzt zusätzlich noch eine 1200W und ja, es geht besser aber auch nicht um Klassen. Für meine Zwecke sind 1200W völlig ausreichend und ich bin mir ziemlich sicher daß mir 1kW auch reichen würde. Im Zweifelsfall macht man halt mehrere Schritte und/oder langsameren Vorschub.

 

Geändert von kjs (21.02.2016 um 20:58 Uhr)
Habe gerade gesehen, ich bräuchte noch Spannzange 8 mm. Kostet "nur" 46 Euro extra :-(

Meine bisherige POF 600 hat mir bisher eigentlich auch gute Dienste geleistet. Und das auch ohne Konstantelektronik. Das sollte dann auch noch etwas ausmachen. Ich fräse ohnehin immer max. 2 mm tief und stelle dann nach. Wenn ich die Fräse von oben bedienen kann, ist das dann auch kein Hexenwerk sich Millimeter für Millimeter heranzutasten.

 

kjs
yikes! 46€ für ne Spannzange? Da kannste ja fast ne Fräse dafür kaufen.......

Wenn Du sowieso nur in kleinen Schritten rein gehst reichen die 1kW sicher aus und von den 600W bist Du ja auch nicht verwöhnt. Da hast Du etwa den gleichen Schritt nach oben wie ich hatte. Macht was aus aber ist immer noch keine 2,5kW Maschine mit der man so richtig hart reinfahren kann.
Wenn die aber für ein gängiges Ersatzteil wie eine Spannzange so viel verlangen würde ich persönlich es mir schon noch mal überlegen. Für insgesamt 225€ bekommst Du dann vielleicht noch etwas besseres das gleich mit beiden Spannzangen kommt.

 

Für 226 Euro bekomme ich die mit 1400 Watt und diese hat eine 8 mm Spannzange. Schon irre ... - fühle mich etwas verar.scht.

Aber 226 Euro finde ich schon insgesamt heftig. Brauche noch Nutschienen, paar Schrauben, Sterngriffe, Muffen etc. da kommt mich der Tisch mit Fräse auch auf 300 Euro. War so eigentlich nicht geplant. Ich glaube, ich muss noch etwas sparen oder mir was einfallen lassen, was meine Frau braucht und wozu ich nen Frästisch brauche ;-)

 

Geändert von Rainerle (21.02.2016 um 21:47 Uhr)
Ich hab das 1400 Watt Modell im Frästisch.
Negatives kann ich eigentlich nicht berichten.
Der Fräserwechsel und die Höheneinstellung von oben waren mir allein das Geld wert.
Siehe Bild.
Und das bei der kleinen eine 12er Spannzange dabei ist ist echt ein Witz
Einmal war sie zur Reparatur, lief nicht mehr gescheit an. Vermutlich ein Wackelkontakt.
Versand zu Sauter, Sauter nach England und das ganze zurück dauerte 14 Tage.
Guter Wert finde ich, und Defekte gibts bekanntlich bei jedem Hersteller.
Insgesamt sind schon etliche Meter Holz drübergerutscht, hauptsächlich hartes.
In so kleinen Schritten muß ich glücklicherweise nicht arbeiten, 4-6 mm sind schon drin.
Nach Betriebsanleitung hab ich auch die Feder für den Tauchkorb ausgebaut, das Kurbeln gegen die Schwerkraft soll wohl die Mechanik belasten.
jedesmal umrüsten auf Handbetrieb hätte ich keinen Bock, deshalb verlässt sie den Frästisch nie.
Falls du dich dafür entscheiden solltest.... vergiss den Zölligen Schraubensatz für die Grundplatte nicht.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00881.jpg
Hits:	0
Größe:	72,1 KB
ID:	39273  

 

Wenn icvh mir nen ordentlichen Fraestisch mache, dann ist auch eine Triton drin, alleine schon wegen der Hoehenverstellung von oben! Wuerde aber eher zur 1400 Watt Version tendieren

 

Danke für die Infos, auch zu den Schrauben.

Mal schauen, ob es meine Finanzministerin mittelfristig mitträgt. Habe dieser Tage ein Fest und wenn da schon Werkzeug bei rauskommt, fallen meine Chancen ;-)

 

Ich habe in meinen Frästisch die Casals eingebaut. Hat 2200 Watt und Spannzangen von 8 un 12 mm. Ist ein super Gerät und sehr leise.Kostet allerdings deutlich mehr als die Triton. Sauter hatte die vor ca. 2 Jahren im Angebot und da habe ich sie gekauft. Der Fräserwechsel von oben funktioniert wunderbar.

 

Die Casals ist schon eine sehr gute Maschine. Allerdings nicht von oben verstellbar ab Werk.

Bei den Rezensionen zur Triton auf Amazon kommt die 1010 so lala weg. Betrifft aber auch die 1400er und die 2200er. Wenn investieren und die Marke soll es sein, dann nimm die 1400er. Das Arbeiten ist entspannter und über die Power wirst du zufrieden sein.

 

Ruseay da muss ich dir wi­der­spre­chen. Die Casals 2200 Watt ist von oben verstellbar. Und bei der Triton ist die mit 2400 Watt die von oben verstellbar ist. Siehe Sauter Shop.

 

Geändert von 3radfahrer (22.02.2016 um 19:25 Uhr)
Zitat von 3radfahrer
Ruseay da muss ich dir wi­der­spre­chen. Die Casals 2200 Watt ist von oben verstellbar. Und bei der Triton ist die mit 2400 Watt die von oben verstellbar ist.
Dann gibt es zwei Versionen. Die von Amazon (durch den Sauter-Shop vertrieben) wird explizit als "keine Verstellung durch Grundplatte möglich" in den Fragen - Antworten vertrieben (kann gerade keinen Link einsetzen, da auf dem Tablet die Amazon-App läuft.

Bei Sauter hingegen ist eine mit Verstellung von oben zu sehen: Casals

Verzeihung!

Vielleicht kann mal bitte jemand am PC den Link zu Amazon nachreichen.

 

Oberfräse CASALS mit 2.200 W - Profi, 284,90 Taler
Oberfräse CASALS mit 2.200 W - Profi, 350,00 Taler, mit Höhenfeineinstellung durch den Tisch

Quelle: Sauter Shop

 

Oberfräse Triton 1010 Watt
Oberfräse Triton 1400 Watt
Oberfräse Triton 2400 Watt, mit Höhenfeineinstellung durch den Tisch

Quelle: Sauter Shop

 

Ich hab die TRA001 mit 2400W bei mir im Frästisch es ist eine sehr gute Fräsen, die sich auch trotz ihrem Gewicht gut von Hand führen lässt. Ich hatte mal für eine User 3 Videos gemacht, hier sind die Links

Video1
Video2
Video3

 

Habe einige Zeit im Netz verbracht und verglichen, da ich mir auch eine Oberfräse zugelegt habe. Wollte auch eine mit Höhenfeineinstellung durch den Tisch. Dank meinen Einkaufsberater Fuffy habe ich mir die Casals gekauft.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht