Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erfahrungen mit Kress Fräsmotoren?

30.12.2012, 18:22
Geändert von agreisle (30.12.2012 um 18:45 Uhr)
Da der Tauchvorsatz meiner POF 600 übrig ist, ich verwende sie hauptsächlich als Kantenfräse, möchte ich damit einen Frästisch bauen. Dank 43mm-Hals passen da ja auch andere Geräte rein, z. B. die Kress Fräsmotoren. Der Plan: Ein solcher soll quasi "halbstationär" im Frästisch bleiben (welcher mobil mit der Workmate eingesetzt werden soll).

Lange Rede kurzer Sinn: Hat jemand Erfahrungen mit Kress Fräsmotoren und wie sind sie, die Erfahrungen?

P.S.: Insolvenzverfahren und ausgesetzte 10 Jahresgarantie hin oder her, der Ruf von Kress ist ja nicht schlecht und entweder das Teil geht gleich kaputt oder hält ein Leben lang. So die Theorie ;-)
 
Erfahrungen, Fräsmotoren, Kress Erfahrungen, Fräsmotoren, Kress
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Ich glaube du bist einer der wenigen die in ihrem Frästisch unbedingt einen Tauchvorsatz haben wollen. Die Meisten wären froh ihn los zu sein um einfacher einen Lift bauen zu können.

Direkte Erfahrung mit dem Kress habe ich nicht. aber es scheint sie nur bis 1KW zu geben. Da im Tisch gerne auch mal größere Fräser eingesetzt werden, könnte das etwas knapp bemessen sein.

 

Zitat von Fernton
Ich glaube du bist einer der wenigen die in ihrem Frästisch unbedingt einen Tauchvorsatz haben wollen. Die Meisten wären froh ihn los zu sein um einfacher einen Lift bauen zu können.
Das mag sein, geht mir öfter so, dass ich einer der wenigen bin ;-)

Aufgrund der räumlichen Bedingungen, und die lassen sich nun mal nicht ändern, ist die Anforderung "kompakt, mobil und schnell aufbau- unter der Werkbank verstaubar" und die Nutzung in der Workmate.

Eine tolle Liftkonstruktion ist zwar natürlich was Schönes, keine Frage, aber für den gedachten Einsatzzweck überdimensioniert und "eher schwierig".

Leistungsklasse ist für meine Bedürfnisse schon OK. Teile für die ich größere Fräser bräuchte bekomme ich eh nicht in die Werkstatt und dafür wäre eine Workmate-Konstruktion wahrscheinlich auch zu wackelig.

 

Geändert von agreisle (30.12.2012 um 19:44 Uhr)
Kress ist insolvent? Das find ich aber schade. Und was heißt, die haben die 10-Jahre-Garantie ausgesetzt? Weiß man, was mit der Marke passieren wird?

 

Jap, Kress ist insolvent.
Die Garantie wurde ausgesetzt da der verbleib des Konzerns nicht geklärt ist.

Wenn die Kress saniert kriegen sollten oder sich ein Großkonzern einkauft, gehe ich davon aus das die Garantie wieder aufgenommen wird.
Mal sehen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht