Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erfahrungen mit dem Bosch Rotak 43Li

21.11.2015, 19:45
Hallo,
Ich brauch für nächsten Sommer einen neuen Rasenmäher und das stellt sich mir die Frage lieber Benziner oder doch Akku.
Ich tendiere ja zu dem Rotak 43Li aber bevor ich 600Euro dafür ausgebe möchte ich mir gerne eure Erfahrungen, Meinungen und Tipps anhören. Unser Grundstück hat ca.650m² ist komplett eben und es gibt einige Bäume und Streucher um die ich herum mähen muss.
 
Akkurasenmäher, Rotak, Rotak 43Li Akkurasenmäher, Rotak, Rotak 43Li
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Hallo Holzwurm,
habe den Rasenmäher (als 37li) seit ~ 6 Jahren zu Hause.
Bei 650m² solltest Du dir auf jeden Fall einen zweiten Akku dazu hohlen und ggf das neue Schnell-Ladegerät. Bei den Akkus würde ich die neuen 4 Amp oder 4,5 Amp Version empfehlen. Ich habe selber noch die 2,6 Amp Akkus, vesuche aber in der Bucht mir noch einen preiswerten Akku zu schießen.
Wenn der Rasen über 10 cm kommt kannst Du aber nicht in einem Durchgang den Rasen mähen. Musst dann einmal mit Einstellung 5-6 cm mähen und danach noch einmal mit der kurzen Einstellung.

 

Ja ich dachte sowieso an den Mäher mit 2 Akkus uns 4.0ah.
Wie ist es mit dem Mulchen? Klappt das gut oder fehlt dafür die Power?

 

Habe nur ohne Mulchen. Vielleicht weis jemand anderes darüber Bescheid

 

Ich hatte mir mehr Antworten erhofft. ......ist wohl noch nicht in vielen Gärten vertreten der Rotak.

 

Woody  
Zitat von Holzwurm8686
Ich hatte mir mehr Antworten erhofft. ......ist wohl noch nicht in vielen Gärten vertreten der Rotak.
Es gibt schon mehrere Threads mit diesem Thema, auch ein Wissensartikel lädt ein zum Nachlesen. Einfach mal oben in das Suchfeld Rotak eingeben und durchschmökern.

 

Der Wissensartikel sagt mir nicht viel mir sind richtige Erfahrungen aus dem wirklichen Leben wichtig. Unter den Beiträgen war auch noch nicht wirklich was dabei wo meine Fragen beantwortet werden. Am besten wäre es mal so ein Gerät mal zu testen.... beim Händler aber ist ja leider nicht möglich.

 

Woody  
Hm, tut leid, da kann ich dir nicht weiterhelfen. Mähe ausschließlich mit Benzinern.

Aber wie dir woern schon schrieb, bei der Rasengröße brauchst auf jeden Fall einen 2.Akku.

 

Also ich habe den Rotak 32 Li. Ein kleiner handlicher Rasenmäher.
Vorteile: Sehr sehr leicht. Auch mit vollem Fangkorb sehr leicht zu steuern. Akkuleistung ist sehr gut, mähe allerdings nur rund 30 qm. Randnahes schneiden ist gut machbar, Höheneinstellung problemlos ohne Kraftaufwand und mit einem Handgriff.
Die An-Schalter sind gut handhabbar - man muss den mittleren drücken um dann einen Handschalter betätigen. Lässt man Schalter mal kurz los, kann man sogleich wieder drücken, der Mäher läuft dennoch wieder an. Messer bleibt sogleich stehen, wenn Schalter losgelassen wird.
Mäher hat nen Schlüssel, so dass vor Kinderhänden sicher ist. Nach 3 Jahren Einsatz sieht er wie neu aus. Geht leicht zu reinigen. Griffbügel ist stabil, die Räder zwar aus Kunststoff, aber da ich auch immer über Treppen zum nächsten Rasenstück fahre robust genug.

Rasenschnitt: Mähe meist zwei bis dreimal die Woche (bei der Rasenfläche auch kein Thema). Aber nach Urlaub kommt er auch mit höherem Gras klar. Bei 10 oder mehr cm sollte man aber auf zweimal schneiden. Er tut sich dann schon mal schwer, das Schnittgut landet dann aber dennoch perfekt im Korb - es bleibt nichts liegen. Auch bei Nässe verstopft nichts. Gras wird sauber geschnitten, auch an Kanten. Im Herbst "sauge" ich auch mal Laub mit ein, wird gut gehäckselt.

Sehr leise, könnte man auch um Mitternacht betreiben ohne dass sich jemand gestört fühlen würde.

Dieser Mäher ist zwar deutlich kleiner als der 43Li, aber wenn das kleine gerät schon gute Leistung bringt, sollte der große das auch können. Meine Nachbarin hat einen sehr großen Rotak, hat 2 Akkus und mäht regelmäßig ihren Zierrasen - rund 600 qm - mit Fangkorb. Sie ist rund 75 Jahre alt, früher hatte sie einen Motormäher und das konnte man kaum anschauen. Jetzt marschiert sie recht zügig durch den Garten und man sieht ihr an, dass sie keine Mühe hat.

 

Na das hört sich doch schon mal gut an das sind die Erfahrungen aus dem wahren Leben die ich suche.
Ich möchte halt gerne komplett auf Akku umstellen weil mein Rasenmäher, Heckenschere und Rasentrimmer geben so langsam aber sicher den Geist aus und wenn dann wollte ich schon in einem System bleiben und mit Bosch hab ich bisher auch ganz gute Erfahrungen gemacht nur bei Gartengeräten ist es Neuland für mich.

 

Es gibt eigentlich 3 Akku-Systeme von Bosch
10,8 V - kleine Geräte
18 V - vom Akkuschrauber über Heckenschere, Laubbläser, Säbelsäge bis zu Kreissäge
36 V - Rotak, Kettensäge, Laubbläser (und sonst nichts ...)

Schau mal hier: Bosch garden

 

Wenn dann 36v da gibt es Rasenmäher, Kettensäge, Heckenschere, Laubbläser und Rasentrimmer das sollte für meinen Garten reichen.

 

Für den Rotak 43 LI gibt es einen Multi Mulch. Bestellnummer F016 800 305.

Kannst Du in jedem Fachhandel oder Baumarkt bestellen.

 

Besonders gut finde ich das stahlgehärtete Messer mit Leaf Collect Funktion was gerade im Herbst die Blätter und das Laub auf dem Rasen liegend mit einsammelt.

Der Rasenkamm mäht das Gras perfekt bis an die Kante. Ich habe eine Fläche von ca. 600 qm und komme mit den zwei Akkus super zurecht. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät.

Was mich sehr beeindruckt hat, ist wenn es holprig und uneben wird, merkst Du was dieser Motor für eine Kraft hat trotz Akku.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht