Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erfahrung mit Kantenfräse

12.10.2011, 12:52
Hallo liebe Community Wie der Titel schon verrät geht es Kantenfräse und um Erfahrungen mit solchen Geräten. Also meine Frage hat schon jemand mit einer Kantenfräse von Bosch oder Festool gearbeitet und wie waren die Erfahrungen über Handling, Qualität, Fräsergebnis usw.

Der Grund warum ich frage ist ganz einfach, bei meinen letzten Projekt Insektenhotel hab ich beim Dach, Rahmen und Bodenbrett die Kanten gerundet sowie beim Deckel für die Schmetterlingskammer und da ist mir aufgefallen das mit der Schleifmaschine recht schwierig ist eine ordentliche Abrundung hinzubekommen, händisch geht es aber das Ergebnis ist auch nicht gerade überzeugend.

Jetzt spiele ich mit den Gedanke mir nächstes Jahr eine Kantenfräse zuzulegen und zwar die OFK 500 Q-Plus R3 und würd mich auch interessieren ob wer Erfahrung mit der Kantenfräse hat.

Danke für eure Antworten freu mich schon drauf
 
Erfahrungen, Kantenfräse, Tipps Erfahrungen, Kantenfräse, Tipps
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
60 Antworten
Warum liebäugelst du dann nicht mit einer Oberfräse? Ist die Oberfrase nicht evtl. sinnvoller, da du damit mehr machen kannst bzw. es mehr Zubehör und Einsatzmöglichkeiten gibt?
Die Bearbeitung ist mit der Kantenfräse wahrschienlich einfacher, dennoch wäre (auch preislich) für mich die Oberfräse wohl eher erste Wahl.

Je nachdem was du vorhast, reicht evtl. schon der Dremel Trio? Da müsste man aber erstmal die ausstehenden Tests inkl. Berichte studieren.

 

Ui, na der Preis ist aber enorm. Da gebe ich Tpercon absolut Recht. Was die Kantenfräse kann, kann eine Oberfräse auch. Dabei bist Du mit einer Oberfräse deutlich flexibler. Ich werde mir jetzt auch bald eine zulegen (müssen). Für meine Zwecke werde ich mir aber eine gebrauchte bei Ebay suchen.

 

Mit der Oberfräse wäre ich sicherlich flexibler da gebe ich euch recht aber bis jetzt hab ich keine Oberfräse gebraucht dachte ich mir eher eine Kantenfräse und die OFK 500 Q-Plus R3 hat mir schon gefallen als sie das erste mal beim Festoolhändler bei mir in der Nähe gesehen habe und für meine Insektenhotelprojekte wäre sie finde ich besser geeignet als eine grosse schwere Oberfräse.

 

Ja, selbst wenn Du die Möglichkeiten einer Oberfräse nicht ausnutzt, kommst Du damit günstiger weg und bei Bedarf hast Du dann doch eine da.

 

Da hast recht damit, wie gesagt bis jetzt hatte ich noch keine Projekten wo eine Oberfräse gebraucht wird und ich glaube für meine Insektenhotelprojekte reicht eine Kantefräse auch, benutz da ja nur einen Fräser und der ist ja bei der OFK 500 Q-Plus R3 dabei und wenn ich doch eine Oberfräse brauche kann ich mir ja eine zulegen, denke ich mir halt

 

Wenn man es sich leisten kann die Wirtschaft so anzukurbeln, ist die Einstellung natürlich optimal. Ich überlege dann doch lieber (oder muss) wie ich günstiger wegkomme.

 

Das hast auch wieder recht. Ich spiel natürlich nur mit den Gedanken und es ist noch nicht fix aber da ich die OFK 500 Q-Plus R3 schon öfters beim Festoolhändler gesehen habe und sie letztens bei der Hausmesse ausprobieren durfte (leider durfte ich sie nicht gratis mit nach hause nehmen und Geld durfte ich auch keins mitnehmen ) hat sie mir gleich gefallen daher liebäugle ich mit der und denke sie ist genau das richtige Werkzeuge.

 

Ich bin ein stolzer und sehr zufriedener Besitzer der GKF 600 von Bosch und kann nur zum Kauf dieses Gerätes raten. Seit ich die GKF besitze frisst meine POF 1400 nur noch Staub. Auch wenn das Teil Kantenfräse heißt kann man im Prinzip damit alles machen was man möchte. Wichtig ist das man sich das dazu gehörige Zubehör leistet, das lohnt sich.

Die GKF ist vor allem deutlich handlicher und leichter zu bedienen. Der Fräserwechsel geht deutlich schneller, die Tiefenarretierung ist zuverlässig und man hat bessere Möglichkeiten bei der Staubabsaugung. Man muss allerdings ein paar Einschränkungen hinnehmen, so sollte man die GKF besser nicht in einen Frästisch einbauen und man muss auch auf einen Tauchkorb verzichten aber das wird durch ihre Vorzüge mehr als wettgemacht.

Preislich liegt die GKF 600 in Deutschland deutlich über der POF, allerdings kann man sie inklusive Zubehör günstig in UK bestellen.

http://www.axminster.co.uk/bosch-bos...it-prod781470/

Mein Fazit ist das die GKF als Heimwerkerfräse geeigneter ist als die POF oder sonstige äquivalente Modelle.

 

Geändert von Kourosh (12.10.2011 um 14:30 Uhr)
Preislich wäre dennoch die GKF viel interessanter als die OFK. Daher lieber noch einmal über den Tellerrand schauen.

 

Die GKF 600 kommt mir etwas dicker beim Gehäuse vor als die OFK 500 Q-Plus R3 oder irre ich mich da. Und wie schaut es mit den erreichen des Schalters aus, der ist bei der GFK hinten und bei der OFK vorne ist das nicht besser wenn der Schalter vorne ist als hinten oder ist das egal? Wie wird bei der GFK die Absaugung montiert und wo genau.

Ansonsten eine super Bewertung einer guten Maschine

 

Stimmt preislich ist die GFK der OFK überlegen

 

Ich habe nicht besonders große Hände und empfinde die GKF als superhandlich. Der dickere Eindruck entsteht wohl eher dadurch dass die GKF etwas kürzer ist.

Der Schalter muss mit der linken Hand bedient werde während die GKF in der rechten gehalten wird. Das ist aber absolut kein Problem.

Die Absaugung und das Zubehör wird mit vier Schrauben von unten in den Standardfuss der Fräse geschraubt. Das ist tatsächlich ein wenig lästig. Ich habe das für mich gelöst indem ich den Fuss fast immer auf der verbreiterten Bodenplatte mit Absaugung geschraubt lasse und nur den Fräsmotor in den Koffer packe. Den Fräsmotor kann man einfach aus seinem Fuss herausnehmen.

 

Aha ok, ist bei mir das gleiche mit den Händen, ich hab auch keine grossen Hände. Schlank sollte die Maschine schon sein aber das ist mir nicht so wichtig. Das heisst man wechselt den Fräser und die Absaugung in dem man 4 Schrauben löst? hab ich das richtig verstanden?, das hat Festool soweit ich weiss besser gelöst und zwar mit den Fastfixx so ähnlich wie SDS.

War deine GFK in einen normalen Koffer oder Karton oder in einer L-Boxx

 

Die GFK gibt es IMHO in zwei Ausführungen. Koffer und L-Boxx.

 

Aha ok, das steht nämlich nicht auf der Bosch-Professional Homepage daher hab ich gefragt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht