Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Erdwärmespeicher, wie funktioniert er?

26.01.2012, 13:29
Hallo,
ein Flächenerdwärmespeicher in etwa 1200 mm tiefe, in Kies eingebaut, oben drauf Lehm verdichtet.

Braucht der Speicher konstante Bedingungen, Bewuchs oder Niederschlagswasser?
Was ist für eine optimale Wärmegewinnung hilfreich und was wäre kontraproduktiv?

Danke schon einmal vorab und Gruß aus LE.
 
Erdwärmekollektoren, Flächenspeicher Erdwärmekollektoren, Flächenspeicher
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Das Grundlegende bei Flächenerdwärmespeicher ist, dass Du auf der Fläche keinerlei Bewuchs mit entsprechender Wurzelausbildung pflanzen sollst...

Ansonsten, guckst Du hier:

http://www.stoltenberg-energie.de/er...espeicher.html

...ist eine gute Seite, ausführlich erklärt...

mfg Dieter

 

Funny08  
Servus Daniel, hab mich hier: http://tinyurl.com/7s84q38 etwas reingelesenalso wenn ich das richtig verstehe - sollte die Fläche nicht bebaut oder versiegelt werden, und die Energiegewinnung ist bei feuchtem Boden besser als bei trockenem ( eigentlich auch verständlich da Wasser ja eine guten Wärmespeicherkapazität hat).

 

Hier ist noch ein Link zu der Flächennutzung:

www.orbi-tech.de/pdf_files/deutsch/Erdwaermespeicher.pdf

 

Danke schon mal,
konkret möchte ich wissen, ob die Fläche über dem Speicher verdichtet oder nicht verdichtet sein darf.

Gruß vom Daniel

P.S. Der Link orbi... ist hin!!!

 

Funny08  
Hier : http://www.forum-wohnenergie.de/file...obe-ewe_02.pdf steht, dass das Erdreich wieder verdichtet wird.
und auch hier: http://www.ikz-energy.de/geothermie/...equelle-d.html

Wichtig ist die fachgerechte Verdichtung des Erdreichs, damit das Grundstück später an diesen Stellen nicht absinkt.
Die Funktion eines Erdwärmabsorbers als Wärmequellenanlage für eine...

 

Jup, grad gesehen, ist ein PDF...

Kopier den Link und gib ihn bei Google ein, dann kannst Du das pdf runterladen.

Ist nicht groß (243kb)

Danke auch...

mfg Dieter

 

Ich hab da im Fernsehen einen Bericht über Latentwärmespeicher gesehen,sehr interessant.
Kannte die Dinger vom Auto.Es ist ein mit Salzlösung gefüllter Speicher der im Sommer von einer Solaranlage aufgeheizt wird und im Winter über eine Wärmepumpe läuft.
Bei endsprechender Auslegung soll die gespeicherte Wärme über den Winter reichen.

 

Hab mich gerade nochmals reinlesen müssen ( tinyurl.com ).....wird eine
Riesenfläche, welche Du dann auch nur für die Schafzucht verwenden kannst !
Wenn nicht soviel Platz vorhanden, wie Du eigentlich für den optimalen
Wärmetauscher brauchst...kannst Du die Grube um ca. 1mtr tiefer ausheben lassen !
Dann die untere Lage PE-Rohre des System's einlegen..dabei den Mindestabstand einhalten...ZU und Rücklauf nach oben führen !.....
Dann die untere Schicht Erde auffüllen ,ca.80-90 cm (weil die Rohre ca. 50 cm
Mind.abstand haben sollten !) Schicht verdichten...und darauf die 2te (obere) Lage
des System's einbringen..."gekennzeichnete" Anschlüsse herausführen...... alles
Auffüllen ..und verdichten..wird höher aufstehen, aber nach etwa einem Jahr ist
alles wieder glatt..und Du hast trotz kleiner Fläche die doppelte Leistung/Kapazität
für die Wärmepumpe !
Gruss von Hazett
Nachtrag: stimm Dich mit Deinen Nachbarn ab....manche Baum und Gebüscharten treiben die Wurzeln sehr weit..vor allem bei aufgelockertem Erdreich !

 

Geändert von Hazett (26.01.2012 um 18:39 Uhr)
Ich noch mal.

Mich interessiert eigentlich die Beschaffenheit der Erdschicht über dem Kollektor.
Muss er Wasser durchlässig sein oder nicht???

Danke und Gruß vom Daniel

 

Servus!

...muss er nicht, es kann sogar, je nach Auslegung des Speichers, überbaut werden...

mfg Dieter

 

Das ist schon mal eine Ansage, ich selber will keinen Speicher bauen.
Aber mein Nachbar und durch die Versiegelung der gesamten Fläche bekomme ich das Niederschlagswasser ab.

Danke und Gruß vom Daniel

 

Zitat von danielduesentrieb
Das ist schon mal eine Ansage, ich selber will keinen Speicher bauen.
Aber mein Nachbar und durch die Versiegelung der gesamten Fläche bekomme ich das Niederschlagswasser ab.

Danke und Gruß vom Daniel
Hallo Daniel,
Daß Du die Info's nur brauchst, um Dich bezüglich der eventuell zu Deinem Garten
abfließenden Wassermengen zu informieren...hätte schon in der Kopfzeile
ersichtlich sein müssen !!
Wegen dem Aufbau eines solchen Projektes hat Funny08 Dir ein ausführliches " Link"
eingestellt...ob Du da mit mehr oder weniger Wasser rechnen must..ist aus
dem Link...tinyurl.com... exakt zu entnehmen !
Gruss von Hazett

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht