Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Energieverbrauch

01.02.2010, 13:33
Hallo Ihr,
ich habe mitbekommen das sehr viele von euch auch Ihre Energiekosten etc. Dokumentieren.
Das bringt mich nun zu diesem Thread.
Mich würde mal interessieren, was Ihr so in einem Monat und vor allem jetzt im Winter an Strom, Wasser etc. verbraucht.

Wir sind eine vier köpfige Familie. Leben auf ca. 150qm Wohnraum. (da ist der Keller nicht mit dabei)

Von 31.12.09 bis heute haben wir 512 KWh Strom verbraucht und ca 14m³ Wasser.

Jetzt würden mich mal interessieren was Ihr denn so verbraucht. Mir kommen meine Verbrauchswerte sehr hoch vor oder bilde ich mir das nur ein?

So long
Espyce
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
52 Antworten
sandro  
Wenn man mal von den Durchschnittswerten ausgeht, dann sieht das bei euch gar nicht schlecht aus. Im Jahr verbraucht man 4 Köpfig durchschnittlich 5300Kwh Strom (ca 460 im Monat). Da es aber im Winter früher dunkel wird ist der Verbrauch hier ja höher als im Sommer.
Bei Wasser sind bei 4 Personen im Schnitt 15m³ pro Monat angegeben.
Aber was ist schon der Durchschnitt. Da Spielen ja auch sehr viele andere Faktoren rein. Ich lese bei mir nur Jährlich ab. Daher kann ich mit meinem Verbrauch hier nicht dienen.

 

Ich kann auch nur mit einem jährlichen Verbrauch dienen. Der liegt bei uns (3Personen) bei etwa 5000kWh. Muss aber dazu sagen, dass wir ein Terrarium haben (mind. 10 Std. 250Watt/Tag) und rund um die Uhr laufen mind. zwei Rechner. Der Wasserverbrauch irritiert mich ein wenig. Wir kommen auf einen Jahresverbrauch von 68m³. Das macht im Monat nur 5,6m³.

 

Also ich habe bei 182qm Wohnfläche und 4 Personen ca. 6000kWh Strom im Jahr und ca 100m³ Wasser. Ich muss aber dazu sagen dass wir ein Wasserbett haben und es das ganze Jahr beheizt ist.

 

sonouno  
upss, soll ich mich mal outen ??? ;-))

key, was solls... bin eh nich vergleichbar...
ca 260 m² Wohnfläche 160 m² Ladenfläche und 300 m² Keller

20000 KW Strom (incl. Laden, 3 Aquarien, Warmwasser elektrisch)
6000 ltr Heizöl (alles schlecht isoliert ;-))
260 m³ Wasser (na ja, Schwimmbad dabei)

jaaa, ich weis mir droht der Pranger....hihi

 

Geändert von sonouno (01.02.2010 um 17:41 Uhr)
Für Heizung, warm Wasser und Strom müssen wir jetzt 198€ im Monat Abschlag zahlen.
Wasser verbrauchten wir 2008, 89m/3 und 2009, 99m/3.
Die Preise für Wasser wurden bei uns fast verdoppelt 2009.
Bei Strom hatten wir vorher 115€ Abschlag zahlen müssen.

 

mhh pro pro person bei uns ca. 80kwh pro monat. die gasrechnung (heizen und wasser) find ich grad net.

 

Hallo!
Unsere Werte liegen so:
3 Personen 168m²

Wasser: 81m³ im Jahr (Alte Spülkästen abgeschafft=13m³ gespart!!) Wenn die Spülung pro Tag 10 mal betätigt wird und jedesmal 3,5 Liter weniger benötigt werden ist man schon da.
Strom: 3200kw/h (vor der Umstellung auf Energiesparlampen) Mal schauen was es bringt.Leuchtmittel sollten nicht zu teuer sein- sonst spart's nix.
Heizung Gas: 2200m³ ( Nebenbei mit Kaminofen zugeheizt und Brenner sinnvoll drosseln lassen und Heizkreispumpe über Raumthermostat geschaltet. Verbrauch früher: 3600m³!!!
Gruß@all

 

Ich seh schon, so schlecht liegen wir dann gar nicht mit unseren Werten.
Heizung ist bei mir noch ein Problem, das ist mir viel zu viel und der 25Jahre alte Brenner muss getauscht werden.
Momentan brauchen wir ca. 300L im Monat hoch gerechnet währen es dann ca. 4000L im Jahr.
Kann den Jahresverbrauch noch nicht sagen.
Zur Heizung muss man sagen, dass diese nicht mehr macht als für zwei Räume Fußbodenheizung betreiben (Vorlauf 28°) und Brauchwasser erwärmen ca. 58°

Spüler am WC habe ich normale Druckspüler, die sind aber auf minimum gedrosselt.

Das man jetzt im Winter mehr Strom braucht ist mir völlig klar, bin gespannt wie es sich entwickeln wird.
Finde es aber interessant das Ihr doch auch sehr dahinter seit, welche Ausgaben da so am laufen sind.

So long
Espyce

 

Servus,


bei uns ist derzeit ein Stromzähler der neuen Generation verbaut (Teilnahme an einem Pilotprojekt vo eon) so daß wir genau über unseren Stromverbrauch informiert sind.
Dezeit beträgt unser Durchschnittsverbrauch 554, 01 kWh im Monat.
Seitdem wir unser Wohnhaus 1996 bezogen, stieg der Verbrauch ständig an.
Von einem durchschnittlichen Tagesverbrauch (auf das ganze Jahr umgerechnet) von 10,39 kWh auf den zuletzt mit der Jahresabrechnung 2009 ermittelten Verbruach von 14,55 kWh.

Die Verbrauchswerte, auch für das Trinkwasser und die getrennte Toilettenspülung wurden eigentlich schon immer regelmäßig notiert und umgerechnet!
Es wird auch versucht soviel zu sparen wie's geht, aber mit meiner Göttergattin und Tochter ist es manchmal überaus müßig!

Grüsse

 

Brutus  
Hallo Espyce, ich denke auch, dass du da gut liegst. Habe mal übrschlagen, das sind 50 Tage die du vorgiebst, das wären ca. 70 l Wasser pro Tag pro Peron. Einmal Duschen, zweimal Klospülung, morgens und abends einmal Waschen plus Anteil am Wasch- und Kochwasser, das dürfte bei 70 l pro Kopf i.O. sein. Bei 10,2 Kw/h pro Tag und einem Preis pro Kw/h von 20 Cent (angen.) hättest du einen Tagesbetrag von 2 Euro, also pro Person 50 Cent am Tag und im Jahr einen Gesamtstromverbrauch von 730 Euro pro Jahr.
Wenn ich jetzt keinen Fehler gemacht habe ist das verdammt gut. Ich habe bei ebenfalls 4 Personen den doppelten Stromverbrauch, Wasser ist ähnlich viel.
Findet jemand einen Rechenfehler ?

 

Susanne  
Zitat von sonouno
upss, soll ich mich mal outen ??? ;-))

key, was solls... bin eh nich vergleichbar...
ca 260 m² Wohnfläche 160 m² Ladenfläche und 300 m² Keller

20000 KW Strom (incl. Laden, 3 Aquarien, Warmwasser elektrisch)
6000 ltr Heizöl (alles schlecht isoliert ;-))
260 m³ Wasser (na ja, Schwimmbad dabei)

jaaa, ich weis mir droht der Pranger....hihi
Hi sonouno,
da macht das kleine Heizkraftwerk ja richtig Sinn! :-) Da freu ich mich für Dich schon auf die Ersparnis: Schön!!

 

Espyce warum heizt Du Dein Wasser auf 58°? Bei uns ist es auf 42° eingestellt und das ist absolut ausreichend. Ich finde es albern, dass Wasser hochzuheizen und bei jedem Verbrauch wieder kaltes dazu zu mischen. Bei 42° kriege ich in der Wanne schon Hitzewallungen, meine Frau findet es gut, aber mehr muss nicht sein.

 

Brutus  
Stimmt Ricc220773, ist mir schon im Hallenbad immer zu warm das Wasser, da fällt mir gerade ein, ich habe unter meiner Spüle einen Durchlauferhitzer mit 10 Liter Behälter und der hält das Wasser auch immer ziemlich heiß, auch durch die Nacht. Gut, dass ich das jetzt von dir gelesen habe, muss gleich sehen wo ich eine Zeitschaltuhr bekomme damit ich wnigstens den Nachtstrom spare. Meine Frau wird sicher nicht in der Nacht spülen gehen.

 

Bei 10l ist es aber ein Speicher und kein Durchlauferhitzer. Diese wären natürlich optimal, da sie nur das erwärmen was auch gebraucht wird. Wir haben zur Küche auch kein Warmwasser gelegt. Der Weg wäre zu weit und wann braucht man das mal. Das Meiste macht der Spüli und bei Bedarf wird der Boiler mal hochgedreht und danach wieder runter.

Vorsicht, Zeitschaltuhren sind in der Schaltleistung begrenzt und so ein Speicher hat locker 2kW.

 

Brutus  
Ja, du hast wie immer recht, habe ich wiede was dazugelernt, ist ein Speicher aber wieso erwärmen die nur das, was gebraucht wird ? Der Speicher ist zwar isoliert aber an der Betriebsleuchte kann ich sehen, dass er auch arbeitet wenn kein Wasser genommen wird. Die Leuchte ist immer eine gewisse Zeit an und dann wieder etwas länger aus. Da ist wohl noch ein Regler für die Temperatur aber wenn ich den runterregele dann habe ich das Wasser nicht heiß genug wenn's an's Spülen geht. da müsste ich dann eine viertel Stunde vorher wieder hochdrehen damit es richtig heiß ist, ist auch nicht das Wahre. Gibt es denn Zeitschaltuhren für diese Leistungsaufnahme ? Wenn ja, dann sicher zu teuer.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht