Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

..endlich eine Hobelmaschine :)

09.05.2014, 22:27
Hallo zusammen

Seit heute habe ich endlich zuhause auch eine Hobelmaschine. Und was für eine!! Die Daten sagen ja schon alles über die Qualität: 40 Jahre alt, 30cm Hobelbreite, ca.120x50cm gross und 300kg schwer. Nicht riesig, aber bleischwer. Alles aus 10mm Stahl, sogar der Unterbaukasten ist aus 10mm Blech ). Eine verdammt geile Maschine. Zweitouriger 2kW Motor, 30cm Abrichtbreite, Dickenhobelbreite 23cm, 15cm Höhe. Abnahme beim Abrichten bis 8mm!!. Genau die richtige Grösse. Ersteigert hab ich sie für 130Fr. In einem Top Zustand, alles extrem leichtgängig, sogar frisch geschliffene Messer.

Fotos hab ich noch keine guten gemacht nur so eines von der Auktion. Aber das wird ich morgen schon noch nachholen


Ach ja und in der Firma hat es grad gestern auch eine neue Hobelmaschine gegeben: eine SCM FS 7 l'invincibile Abrichte-Dickenhobelmaschine. 9kW, 52cm Hobelbreite. Alles kann man elektrisch verstellen Sogar die Tische klappen elektrisch nach oben. Ersetzt hat sie ein 65!!!! jährige Elmag 60cm Hobelmaschine.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.png
Hits:	0
Größe:	1,61 MB
ID:	26275   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	119,5 KB
ID:	26276   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1472.jpg
Hits:	0
Größe:	108,9 KB
ID:	26277  
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
9 Antworten
Na dann gut Holz! Und immer hübsch auf die Finger aufpassen. Da kannst Du ja jetzt Dein Holz im Sägewerk kaufen und was Du so brauchst selbst fertigen. Und bei dem Preis kann man nicht meckern.

 

Janinez  
ich denke da hast Du ein Schnäppchen gemacht, wenn Du sie auch kräftig nutzt

 

Wow! Klasse, gönn ich Dir von Herzen. Und wenn Du noch Platz für die Maschine UND zum Arbeiten hast, dann ist das "Schreiner-Glück" (fast) perfekt. ;-)

 

Die alten Dinger sind ja ziemlich unkapttbar. Wenn ich den Platz hätte gäbs auch so eine. Viel Freude an der Maschine und den Projekten bei denen du sie einsetzt.

 

ALs erstes ne Riemenadeckung bauen und dann gemütlich dabei zusehen, wie ich grün werde vor Neid!

 

Riemenabdeckung hab ich jetzt mal noch weggelassen, dafür hab ich die Maschine anders aufgerüstet: Messerschutz am Anschlag (deckt die nicht benötigte Wellenfläche ab). Ausserdem hat sie einen Hobelschutz bekommen, der Ausleger war schon dran, aber der Schutz hat gefehlt, den hab ich jetzt aus MPX gebaut.

Eine Absaugschublade hat sie ebenfalls bekommen, diese wird einfach in den auf 8cm geöffneten Dickendurchlass eingeschoben, dann kurbelt man den Dickentisch auf 7cm hoch, und schon hält sie Bombenfest.

Die offene Seite des Unterbaus hab ich ebenfalls zugemacht, der Kasten ist nämlich nicht grad toll zum reinigen.

Ich hab jetzt die Maschine schon mal ergiebig ausprobiert, einige Kanthölzer für ein Fester ausgehobelt und aus sonst noch diverse Hobelarbeiten ausgeführt. Was es zur Maschine zu sagen gibt: Sie ist wirklich in einem TOP Zustand, die Messer hauen wie Gift (beim Hobeln einer 7cm breiten Latte gab es 7cm breite Späne). Power hat sie auch genug, obwohl 2kw etwas wenig erscheinen, ich muss sagen es funzt Tip Top. Der Zweitourige Motor ist ebenfalls praktisch, mit der langsamen Drehzahl kann man gut auch abends und mittags hobeln, ohne dass einem die Nachbarn umbringen (Natürlich muss man dem entsprechen langsameren Vorschub geben)

Eine weitere Spezielle Sache an der Maschine ist sicher der Dickenvorschub, diesen gibt man per Handkurbel!! Mag jetzt wohl etwas seltsam erscheinen ist aber recht praktisch, da man die Vorschubgeschwindigkeit super dem Material und der Werkstückgrösse/Spanabnahme anpassen kann.

Sowohl beim abrichten, als auch beim Dickenhobel kann man gigantisch 8mm abnehmen. Das wird zwar selten nötig seit, ist aber beim Anfasen oder bei konischen, bzw. bei Keilhobelarbeiten nicht nicht zu unterschätzender Vorteil. Auch bei abgesetzten Kehlungen nicht zu verachten, da man dort nur einen Arbeitsgang zur Verfügung hat.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2787.jpg
Hits:	0
Größe:	110,6 KB
ID:	26291   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2789.jpg
Hits:	0
Größe:	101,5 KB
ID:	26292   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2788.jpg
Hits:	0
Größe:	107,7 KB
ID:	26293   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2791.jpg
Hits:	0
Größe:	82,4 KB
ID:	26294  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2795.jpg
Hits:	0
Größe:	103,3 KB
ID:	26295   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2797.jpg
Hits:	0
Größe:	147,5 KB
ID:	26296   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2803.jpg
Hits:	0
Größe:	116,4 KB
ID:	26297   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2798.jpg
Hits:	0
Größe:	85,2 KB
ID:	26298  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2796.jpg
Hits:	0
Größe:	200,5 KB
ID:	26299   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2802.jpg
Hits:	0
Größe:	111,8 KB
ID:	26300  

 

Zitat von holwerker
Eine Absaugschublade hat sie ebenfalls bekommen, diese wird einfach in den auf 8cm geöffneten Dickendurchlass eingeschoben, dann kurbelt man den Dickentisch auf 7cm hoch, und schon hält sie Bombenfest.
Das ist doch mal eine gute Idee. Ich glaube so was baue ich mir auch. Danke

 

Klasse Maschine hast du da. Viel Spaß damit und aufpassen, denn Hobeln macht süchtig.

 

Munze1  
Tolle Maschine und Gewicht ist das Wahre beim Hobeln. Ich habe meinen Billighobel (Baumarktschrott) gegen eine 25 Jahre alte Flottjet getauscht. Da sind wirklich Welten dazwischen. Die hatte auch keine Absaugmöglichkeit, nun aus MPX gebaut klappt es prima.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht