Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Elektrowerkzeuge die es (leider) nicht mehr gibt

06.12.2015, 16:19
Dog
Durch einen Thread kam mir die Idee hier mal ne Sammlung von Elektrowerkzeugen (alle Marken) anzulegen die nicht mehr im Handel erhältlich sind.Gab ja im laufe der Jahre so einiges das, mal kürzer mal länger, am Markt war (und mehr oder weniger sinnvoll ) und dann von der Bildfläche verschwand.

Was war der größte Unsinn der je produziert wurde und was würdet ihr euch als Neuauflage wünschen?

Ich mach direkt den Anfang mit einer meiner Lieblingsmaschinen:

Bosch Multisäge PMS 400 PE



Noch paar Technische Daten:

Werkzeugloser Sägeblattwechsel
Leistung 400W
Hubzahl 300-3800 Hübe/min elektronisch regelbar
Pendelhub in zwei Stufen
Zubehör:
Tauchsägeblatt
Stichsägeblätter
Raspeln
Draht u. Nylonbürsten
Schleifplatte
 
Bosch Elektrowerkzeug, Oldtimer Bosch Elektrowerkzeug, Oldtimer
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
45 Antworten
Hallo Nublon, die Idee gefällt mir da ich neugierig bin was es alles so gab. Leider kann ich selbst kein Sammlerstück reingeben.

 

Also da fällt mir der Dremel Trio ein... ich habe ihn und bin eigentlich nach wie vor begeistert

 

Stationäreinrichtung für den E-Hobel.

 

Meine Kapp/Gehrungssäge ELU PS374

Technische Daten:
Spannung : 230V
Leistungsaufnahme : 1.600 W
Sägeblattdurchmesser : 305 mm
Sägeblattbohrung: 30 mm
Max. Sägeblattdrehzahl (min-1) : 4.000
Gehrung (max. Einstellung) (rechts) 60° / (links) 50°
Neigung (max. Einstellung) (rechts) 48° / (links) 48°
Schnittbereich (Höhe x Breite)
bei 0° Gehrung, 0° Neigung (mm) 103 x 305
bei 45° Gehrung, 0° Neigung (mm) 103 x 216
bei 0° Gehrung, 45° Neigung links (mm) 81 x 305
bei 0° Gehrung, 45° Neigung rechts (mm) 43 x 305
Gewicht : 27,0kg

 

Geändert von Borsti59 (06.12.2015 um 17:53 Uhr)
kjs
Na dann gleich die GFS350E Feinsäge (US=1640VS). Wenn die hier auch so versteckt war wie in den USA wundert es mich nicht daß diese praktische Säge nicht gefunden und damit auch nicht verkauft wurde. Ich habe die auch nur gefunden weil ich gezielt danach gesucht habe nachdem ich das Modell von Fein gesehen hatte.
Nachdem ich das Bild hier gepostet habe haben sich mindestens 3 Leute um die gebrauchten gerauft die für stolze 169€ angeboten wurden.
1640VS:
• No load SPM: 2,000-2,800
• Amps: 3.5
• Stroke length: 5/8"
• Wood Capacity: 2-1/2"
• Plastic Capacity: 3/4"
• PVC Pipe Capacity: 2"

 

Geändert von kjs (06.12.2015 um 17:41 Uhr)
Dog
Scheint ja gut anzukommen.

Schön wäre halt wenn wir hier ne Sammlung mit Bildern und paar Technischen Daten bekommen könnten, so hätte man alles wesentliche direkt im Überblick.

 

Zitat von kjs
Na dann gleich die GFS350E Feinsäge (US=1640VS). Wenn die hier auch so versteckt war wie in den USA wundert es mich nicht daß diese praktische Säge nicht gefunden und damit auch nicht verkauft wurde. Ich habe die auch nur gefunden weil ich gezielt danach gesucht habe nachdem ich das Modell von Fein gesehen hatte.
Nachdem ich das Bild hier gepostet habe haben sich mindestens 3 Leute um die gebrauchten gerauft die für stolze 169€ angeboten wurden.
1640VS:
• No load SPM: 2,000-2,800
• Amps: 3.5
• Stroke length: 5/8"
• Wood Capacity: 2-1/2"
• Plastic Capacity: 3/4"
• PVC Pipe Capacity: 2"


Da schließe ich mich an, ist seit 20 Min. meine (79€)

 

Zitat von Borsti59
Da schließe ich mich an, ist seit 20 Min. meine (79€)
Wofür braucht man sowas? Es gibt die Multicutter, Kappsägen, Säbelsägen, Handkreissägen und Handsägen.

 

Stimmt, den FEIN hab ich auch, ist meistens mit der HUMMEL und dem FLIP unterwegs.
Für längere Schnitte ist die Feinschnittsäge besser.

 

Dog
Der1ASchaffer haben is besser als brauchen.
Ich kann mir auch nich vorstellen das die Feinschnittsäge so der Bringer is, das Teil gabs zwar auch mal hier in D von Bosch Grün aber die Urteile die man noch zu lesen findet waren allesamt vernichtend.

Das nächste Stück im Kuriositätenkabinett:

Bosch PFS 280 E


Technische Daten:
Hublänge 16 mm
Koffer 2
Leerlauf-Hubzahl 2000-2800 min [-1]
Maschinengewicht ca. 1,6 kg
Nennaufnahme 280 W

 

was es so alles gab auch wenn es sich nicht durchgesetzt hat

 

kjs
Zitat von Der1ASchaffer
Wofür braucht man sowas? Es gibt die Multicutter, Kappsägen, Säbelsägen, Handkreissägen und Handsägen.
Dann zeig mir mal wie Du einen absolut sauberen Schnitt mit dem Zeug an einer eingebauten Türzarge machst damit Du Parkett unterschieben kannst. Bis auf die Handsäge kommste da mit keiner hin... Ich hatte alle die genannten Teile und hab nach der ersten unschönen Seite aufgegeben und mir die 1640VS gekauft. Der Rest der 15 Türen war ein Vergnügen und absolut sauber. Die hätte ich ungern mit der Handsäge gemacht obwohl das natürlich geht, schwitz.......
Ich sage immer den Multicutter nehm ich nur zum Pfuschen. Die 1640VS ist immer dann gut wenn man ganz dicht an etwas sägen muß und ich nehme sie eigentlich oft her. Wenn man sie hat braucht man sie auch. Als ich sie noch nicht hatte habe ich sie nie vermisst.

 

Geändert von kjs (06.12.2015 um 19:33 Uhr)
Das hört sich so an als wäre ich Jäger und Sammler. Solche Leute findest du in einem bekannten Forum, die schleifen Hobelsohlen 2 Std. lang bis sie glänzen wie ein Spiegel von einem Teleskop, Werkzeuge unter 150€ sind für sie nicht mal im Ansatz erwähnenswert.
NUR hab ich noch NIE ein Werkstück von ihnen gesehen, nur blabla.
Ich habe z.B. die Blaue Flachdübelfräse, gutes Teil, schon so lange das es nicht mehr alle Ersatzteile gibt. Ich benutze sie kaum weil Lammellos einfach nichts für Massivholz (längs ja, quer nein) sind.
Vor einem viertel Jahr hatte ich den Fräser zum ersten mal zum Schärfen weg.
Trotzdem gibt es ab und zu die Notwendigkeit Flachdübel einzusetzen.

 

Brutus  
Coole Sache, die du hier gestartet hast, schön zu sehen was es so alles gab ;o)

 

Ich bin auch mal gespannt wie es hier weitergeht auch wenn ich leider nichts beitragen kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht