Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Elektrowerkzeug jetzt auch von Vorwerk

24.07.2015, 12:13
Ja, ihr habt richtig gelesen - Der Staubsaugerhersteller der bisher durch Thermomix und Kobold bekannt ist, startet jetzt in die Werkzeugsparte. Zielgruppe sind wohl die Damen, die man für DIY begeistern will.

Als ich das gestern durch Zufall sah, konnte ich es kaum glauben. Mit der TWERCS-Serie präsentieren sich 4 durchdesignte Werkzeuge in einem Schminkköfferchen, welches zugleich Ladestation ist für schlappe 650,- Euro!

Mal grob überschlagen kostet mich die vergleichbare "Innenausstattung" des Koffers "in grün" nicht mal 400,- Euro. Qualität, Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte einmal völlig außer Acht gelassen.

Besonders spannend finde ich die Kreativ-Kits - mein Favorit: Das hängende Kräuterbeet. Ich kann mir nicht helfen - aber das ist doch so, als würde ich mir ein Ikea-Regal kaufen und stolz präsentieren: "Hab ich selbst gebaut!"?

Ich bin auf eure Meinung hierzu gespannt. Vielleicht hat ja auch schon mal einer die Teile live gesehen..
 
Vorwerk Vorwerk
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
35 Antworten
Hehe... bei dem hängenden Kräuterbeet haben sie einfach Tomatenrispen unten reingesteckt - ohne Blattwerk... oder meinen die, die Kundschaft merkt das nicht...

 

Funny08  
OMG bin mal gespannt wann der erste an der Haustür klingelt und mir neben den Wunder-Saugern auch noch Werkzeug andrehen will....

 

Für mich sind die Vorwerk Geräte, von den technischen Daten her, Bosch Geräte in weißem Gehäuse. Auch bezweifel ich das die sich hinsetzten und selber entwickelten.
Aber es geht ja nicht um den sparsamen Heimwerker, sondern um die Tupperware, Amway Kirby / Vorwerk Staubsauger, AMC Kochtopf Fraktion. Mir zwar alles zu teuer, aber brauchbar und schön für die, die es sich leisten können und wollen.

 

Den Bausatz sehe ich ja jetzt erst! Da erhält man vier Holzbretter aus hochwertigem Fichte/Tanne-Leimholz, eine "Malschablone" und etwas Schleifpapier für super günstige 35,- Euro.

April war doch erst....

 

Janinez  
Also ich denke auch, daß die das nicht selbst entwickelt haben. Ich halte zwar viel von meinem Thermomix, aber nichts von der Verkaufsstrategie.
Stimmt das mit den Tomaten Kneippi und daß die Kräuter gleich das Aroma an die Tomaten weitergeben - für wie b l ö d halten die einen. Aber sie gehen gleich aufs Ganze und liefern ja auch noch Selbermacherhefte..................

 

Zitat von Benderman
Für mich sind die Vorwerk Geräte, von den technischen Daten her, Bosch Geräte in weißem Gehäuse. Auch bezweifel ich das die sich hinsetzten und selber entwickelten.
Die Frage habe ich mir auch gestellt. Qualitativ sind/waren die Geräte bisher immer top. Der Vorwerk-Staubsauger meiner Eltern ist fast 30 Jahre alt und läuft noch immer. Preislich sind die natürlich weit vorne - aber Qualität hat halt ihren Preis - insbesondere, wenn noch wie bei Vorwerk in Deutschland gefertigt wird.

Aber spannend finde ich die Frage, wer hier tatsächlich Know-How und Technik liefert. Ich kann kaum glauben, dass man bei Null angefangen hat und komplett selbst entwickelt. Vielleicht steckt da ja auch Bosch-Technik drin

Marketingtechnisch ist das aber schon sehr rund. Neben dem Produkt gibt's eine exklusive Community für Gerätebesitzer, ein eigenes Magazin, "Bausätze" und sogar Produkt-Coaches. Wirkt schon sehr rund. Ich bin gespannt, was der Markt dazu sagt.

 

Man beachte auch die Merchandising- und Zubehörartikel.
Das Paket an sich wirkt schon durchdacht aber, wie immer bei Vorwerk, ziemlich teuer.

Abgesehen mal davon dass ich nicht wissen möchte wie weißes Werkzeug nach intensiver Benutzung aussieht.

 

Zitat von Kneippianer
Hehe... bei dem hängenden Kräuterbeet haben sie einfach Tomatenrispen unten reingesteckt - ohne Blattwerk.
Vielleicht ist es ja eine neue Sorte Kräutertomaten. Das Blattwerk wächst nach oben (Kräuter) die Tomaten nach unten.

 

Nun, das Merchandising-Zubehör scheint jedenfalls hochwertig. Die Brille von UVEX, die Zwingen von Bessey (Vorwerk-Zwinge zu 29,- Euro vs. Bessey Vario Clipix zu 12,44 Euro)

 

Geändert von Mopsente (24.07.2015 um 14:34 Uhr)
Janinez  
ahh ja Sixpack wer diese Tomaten findet, davon hätt ich gern Samen...................

 

Leute mal ehrlich... wenn ich mir die Tools so ansehe, dann ist das Bosch-Technik in einem etwas anderen "Gewand".

Beispiel: Schaut euch mal bei der Heißklebepistole folgende Punkte an und vergleicht sie mit dem Bosch-Pendant:
  • Ein-Aus-Schalter
  • den "Abzug"-Hebel
  • die Austrittsdüse
Gleiches Spiel bei der Säge - hier mit der PST 10,8 LI
  • Fußplatte
  • Bedienelemente
Jetzt fehlt auf der grünen Seite nur noch der passende "Ladekoffer"...

 

Ich habe Zweifel, dass das ein Erfolg wird. Der DIY Markt ist doch mittlerweile homogen. Neue Zielgruppen kann ich in nennenswerter Größe nicht erkennen. Und wer sich wirklich fürs Basteln interessiert, geht entweder in den nächsten Baumarkt oder guckt bei amazon.

 

Also das ist anscheinend was für Leute die Vorwerk sehr gut kennen und schätzen und vom Heimwerkerbereich so gar keine Preisvorstellung und Ahnung haben. Find ich völlig überteuert...
Auch das Zubehör... ist das handgefertigt???

 

Geändert von derMoeller (24.07.2015 um 20:25 Uhr)
Die Zubehörteile sind heftig Teuer. 4 Bits 7,50 € !! Der Rest ist ähnlich teuer!
Auch das Zubhöhrteil: REINIGUNGSTUCH
für 11 € sagt doch eigentlich schon alles. Hauptsache schön geputzt.

 

Auch VORWERK kann nicht über den eigenen schatten springen. Alles überteuert und jetzt in dieser neuen sparte auch. Die Geräte gehen genauso kaputt wie andere auch und auch VORWERK macht bei Garantie rep. genau solche Spirenzien wie andere Firmen auch.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht