Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Elektromotor für anklappbare Treppenstufe

07.03.2015, 21:35
Geändert von Funny08 (08.03.2015 um 19:11 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt - siehe AGB
Guten Abend Leute,

in der Hoffnung das vielleicht jemand von euch einen guten Tip für mich hat, schreibe ich mal von meinem Vorhaben.

Also, wir haben vor ca. 4 Jahren uns den Traum vom Haus erfüllt und haben da alles gut durchdacht und geplant. Leider jedoch wusten wir da noch nicht, das meine Frau kurz darauf sehr schwer erkrankt und heute größtenteils im Rollstuhl sitz und um in die obere Etage zu kommen, nun einen Treppenlift braucht. Angebote haben wir schon zu Hauf eingeholt und stehen nun vor einem großen Problem, das die unterste Treppenstufe unserer Treppe anklappbar gestaltet werden muss, damit wir den Treppenlift ohne Klappschine realisieren können. Nach Rücksprache mit dem Treppenbauer meinte dieser, das man auf der linken seite ein Schanier und rechts ein Auflager herstellen könnte, dies sei kein Problem. Das Anklappen der Treppenstufe könnte man mit einem Drehtorantrieb realisieren. Leider ist der Motor sehr teuer und ich ünerlege, ob man den Antrieb nicht selber bauen kann und einfach einen Getriebemotor mit zwei Endschaltern dazu nutzt. Hab schonmal in der Bucht nach Motoren geschaut, jedoch noch nicht das passende gefunden.

Hab hier mal den Link des Torantriebs hinzugefügt:
http://www.markisen-kauf.de/Motoren/Torantriebe/Nice-Torantriebe/Nice-Antriebe-fuer-Drehtore/Nice-Drehtor-Antrieb-WALKY1024KCE.html

Als Bild hab ich euch die Treppenstufe mal fotografiert. Links soll ein Schanier angebracht werden, Rechts soll die Wange so geändert werden, das die Stufe auf der Treppenwange aufliegt.

Wenn jemand nen Tipp für mich hätte wäre ich ihm sehr dankbar!!!!

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Mfg Markus
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150304_172420.jpg
Hits:	0
Größe:	55,9 KB
ID:	32232  
 
Antrieb, Klappstufe, Torantrieb, Treppenlift Antrieb, Klappstufe, Torantrieb, Treppenlift
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Hallo Schnittcken, zuerst einmal mein Bedauern. Das ist eine ungute Situation, wünsche Euch viel Kraft und beste Gesundheit! Hat Deine Frau eine Pflegestufe? Die Kasse bezahlt dann bis zu 8000 Euro für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen. Das könnte darunter fallen.

Der Motor scheint mir die ideale Lösung zu sein. Wenn ich richtig verstehe, soll die Stufe mit dem Treppenlift gesteuert werden. Alles was mir sonst so einfällt, schafft den 90 Grad-Winkel nicht. Da wäre der Torantrieb wirklich das einzige.

Anderer Gedanke, die Stufe wird nicht hochgeklappt, sondern eingeschoben. Also auf zwei Schienen wie eine Schublade. Kannst dazu Schwerlastauszüge mit Kugellagern verwenden. Gibt es auch mit hoher Belastung 160 kg/200 kg ... Dann könnte man unter der Treppe einen Motor anbringen, der über eine Gewindestange zieht und schiebt. Schau mal nach Spindelmotor bzw. Motoröffner Dachfenster bzw. Motoröffner Lichtkuppel. Solltest Du unter 100 Euro bekommen. Dazu zwei richtig gute Auszüge für weitere 50 bis 70 Euro. Die Auszüge so montieren, dass sie eingeschoben sind, wenn die Stufe betreten werden soll. Im Auszugzustand brauchen sie dann auch kein Gewicht zu tragen.

 

Hallo Schnittcken, hab mir gerade mal ein paar gedanken gemacht wie ich sehe hast du hinter deiner unter der 'Treppe Platz, ich würde auf der linke seite die Stufe Drehbart machen und auf der rechten seite einen Radmotor http://www.heinzmann.com/de/elektrom.../radnabenmotor anbauen dann könnte die Stufe nach hinten ausweichen und würde nicht im weg sein das ganze brauch natürlich eine Steuerung aber mann kann den Motor bestimmt auch elektrisch festsetzen so das er in Grundstellung nicht nach hinten wegrollen kann. Ich hoffe ich hab dir mit meiner Überlegung helfen können.
Allse Gute für euch
Altbau

 

Altbau: wie schaut es mit dem Preis aus?

 

Da ich auch bald in der Situation bin, würde ich sowas nicht machen, ich meine mit der Bastelei und würde mich erst mal mit der Kasse unterhalten und diese Firma---- Streichen--- ich hatte ein Angebot von 6,8 € ohne Zahnrad und davon würde die Kasse ca. 50-65 % übernehmen ( Kasse ? ) und da brauch man auch keinen , ich sag mal Schieber, weil alles in den Rahmen vorhanden ist und noch was : --------Gönn es IHR------- und keine Bastelei !

 

Ekaat  
Die Idee mit der Gewindestange gefällt mir gut, Rainerle. Es sollte allerdings eine robuste Stange von 18-20mm sein, möglichst Trapezgewinde, weil auf die Gewindestange auch ein Lastmoment zukommt, im wahrsten Sinn des Wortes, nämlich dann, wenn man beim Hinaufgehen auf die Stufe tritt: Man drückt nach hinten. Und gerade im ausgefahrenen Zustand könnte eine weniger stabile Stange sich im Laufe der Zeit verbiegen. Ich würde auch noch zwei seitliche Führungen einbauen, damit die Auszugs-Teleskope nur wenig seitliche Last tragen müssen, weil sie dafür nicht ausgelegt sind.
Außerdem würde ich einen Endschalter an die hintere Seite anbringen, der den Lift erst dann mit Strom versorgt, wenn die Stufe wirklich eingefahren ist, um Unfällen vorzubeugen.

 

Ekaat  
Zitat von schnurzi
Da ich auch bald in der Situation bin, würde ich sowas nicht machen, ich meine mit der Bastelei und würde mich erst mal mit der Kasse unterhalten und diese Firma---- Streichen--- ich hatte ein Angebot von 6,8 € ohne Zahnrad und davon würde die Kasse ca. 50-65 % übernehmen ( Kasse ? ) und da brauch man auch keinen , ich sag mal Schieber, weil alles in den Rahmen vorhanden ist und noch was : --------Gönn es IHR------- und keine Bastelei !
Für €6,80 bemühst Du die Kasse??!

 

Zitat von Ekaat
Für €6,80 bemühst Du die Kasse??!
Kleiner Frecher

 

Zitat von Rainerle
Altbau: wie schaut es mit dem Preis aus?
Das weiß ich nicht war nur so ein Gedanke ist evtl. nicht billiger wie der Torantrieb aber nur ein Rad mit Antrieb keine Gelenke usw. Wartung? Bruch? alternativ zum Radmotor wie von Rainerle geschrieben ein Motor zum Lichtkuppel öffnen und ein Rad als Stütze
Gruß altbau

 

Geändert von altbau (08.03.2015 um 19:28 Uhr)
Oder mach doch aus Stufe eine Art Schublade die dann über einen Spindel Motor nach hinten gezogen wird. An den Seiten läuft die Stufe auf Gleiter wegen der Belastung.

 

Hallo Leute,

ersteinmal ganz lieben Dank an alle!!!

Zuerst an Rainerle:
Also meine Frau und ich sind 34 und ja, sie hat Pflegestufe1. Sie bekommt nun einen Zuschuss von 4000 und keine 8000€. Woher hast du 8000? Ich werde als gesunder Mensch keinen Zuschuss bekommen.
Wegen dem koppeln von Treppenlift und Stufe hab ich mir auch schon Gedanken gemacht aber noch keine 100%ige Lösung gefunden.
Ich finde jedoch deine Idee die Treppenstufe einfach gerade nach hinten wegzuschieben eine sehr sehr gute Idee. Der Treppenbauer hatte nur die Idee, die Treppe nach hinten wegzudrehen, indem links der Drehpunkt angebracht wird. Mit den Schwerlastauszügen sollte man auch wegen Belastbarkeit keine Probleme haben.
Vielen Dank auch das du dir die Mühe gemacht hast und alles detaliert beschreibst und auch mit der Bezeichnung der Motoren!!!!

Zu Altbau:
Wie oben schon geschrieben, hatte der Treppenbauer schon solch eine Idee. Diese hat er aus Sicherheitsgründen wieder verworfen, da er nicht 100% sicherstellen kann, das die Treppe nicht bei Belastung wegklappt.

Zu Schnurzi:
Also generell bin ich der Meinung wo es um sicherheit geht, sollte nicht gespart werden. Ich finde es nur lustig wie du schreibst ich soll es meiner Frau gönnen! Also wenn man zuletzt ein Haus gebaut hat und die Finanzierung auf zwei Gehälter ausgelegt ist, wovon nun eines weggefallen ist. Wir haben bis heute noch nicht die Außenanlagen fertig, keinen Zaun,....
Der Treppenlift kostet ca. 12.000 und der Treppenumbau nochmal 2.000. Wenn du mir gerne ein wenig Geld überweisen magst, kann ich dir gerne meine Kontoverbindung geben! Ich bin nur einfacher Arbeiter und gehe nur 5-6 Tage die Woche arbeiten. Ich habe nicht einfach mal 20.000 € unter dem Kopfkissen, sondern muss dafür auch einen weiteren Kredit aufnehmen! Leider sind sämtliche Förderprogramme bei uns im Land daran gekoppelt, das das komplette Haus behindertengerecht umgebaut werden muss, und das dann die Fördermittel in keinem Verhältniss zur Investitionssumme stehen! Ich gönne meiner Frau den Himmel auf Erden und versuche alles in meiner Macht stehende zu tun, damit es ihr gut geht!!! Das Haus ist das einzige was uns noch geblieben ist, da wir leider auch keine Kinder bekommen können!

zu Ekaat
Vielen Dank auch an dich für deine Tipps, gerade mit dem Trapezgewinde und dem Endschalter. Ich werde einfach nochmal meinen Treppenbauer ansprechen.

Zum Schluss nochmal ein ganz dieckes Danke an alle die sich die Mühe gemacht haben, uns ihre kostbare Zeit gespendet haben und auf meinen Hilferuf/Beitrag geantwortet haben!

Euch allen einen schönen Start in die Woche

Liebe Grüße

Markus

 

Hallo Markus, der Zuschuss ist 4000, Du hast recht, keine Ahnung warum ich 8000 geschrieben hatte. Es gibt ihn bei jeder Erhöhung der Pflegestufe erneut. Solltest Du wissen.

 

Nur ein Denkanstoß, es gibt auch bei den Lift Firmen gebraucht oder Generalüberholte Lifte. Diese sind etwas günstiger. Ich hatte es auch nur durch einen Zufall bei einem Kunden erfahren. Die Schiene besteht sowieso aus einzelnen Elementen und kann zusammen gesetzt werden. Auf jedenfall kenne ich diese nur so.

 

Hallo Markus
wenn eine Rolle oder Rad zu kipplig ist würde ich zwei nehmen und links den Drehpunkt den Antrieb wie gehabt s. o.
Gruß
Altbau

 

Wünsche gute Besserung.... hatte für meine ältere Schwester ähnliche Überlegungen
und Prospekte gewälzt !... auch den Umbau von GEBRAUCHTEN ins Auge gefasst !
Nicht verstanden habe ich die für den Treppenlift , welcher sich ja an den Außenwänden
hochwindet, benötigte klapp, oder verschiebbare untere Treppenstiege.... denn, um
UNTEN sicher auszusteigen, muss der Läufer ( Tragrohr mit Zahnstange ) etwas in den Flur hineinragen, kann sogar solide am Fußboden befestigt werden !!! dicken Blumentopf dahinter... und schon ist die Stolperfalle weg !
Gruss.....

 

Geändert von Hazett (15.03.2015 um 14:45 Uhr)
Hi schnittken,

schau dir doch mal http://www.hoegglift.de/treppenlift/film.html an - dort gibt es Lifte die an der Decke montiert werden. Vielleicht eine Alternative...

 

Geändert von Funny08 (17.03.2015 um 17:39 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht