Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Elektrohobel umgedreht einspannen

25.02.2011, 23:19
Hallo,

hat einer von Euch eigentlich schon mal nen Elektrohobel umgedreht in nen Maschinentisch o. ä. eingespannt? Es gibt sowas ja z. B. für Oberfräsen um dann nen Frästisch zu haben. Aber bei 'nem Elektrohobel (Bosch POH 3100) fehlt mir irgendwie die Vision wir man das machen könnte. Oder hat einer ne bessere Idee, wie man Balken 100% rechtwinklig hobeln kann? Freihändig ist mir das bisher noch nicht so recht gelungen :-(
 
Bosch PH0 3100, Elektrohobel Bosch PH0 3100, Elektrohobel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Ich glaube, da gab es schon ein ähnliches Projekt. Bin mir aber nicht gaz sicher. Werde mal auf die Suche gehen.

 

Meinst Du das Projekt "Zwangsführung am Abrichthobel"? Hatte ich mir schon angeschaut - geht in die richtige Richtung. Allerdings hab ich keine Idee, wie ich den POH 3100 irgendwie umgedreht befestigen kann...

 

Genau das meinte ich. Bin jetzt seitenweise die Projekte durch und habe es nicht gefunden. Die Suche half mir auch nicht.

 

Hm, schade eigentlich auch. Vielleicht hat ja jemand noch 'ne Idee...

 

Ich hab das mal mit nem Skil-Hobel versucht. Ist mir nicht gelungen, wollte aber nun auch nicht die Riesenwahnsinnsmegahalterungen konstruieren.

 

wie hast Du das angestellt? Und wie hätte die "Riesenwahnsinnsmegahalterung" denn ungefähr aussehen sollen?

Ich hab mir jetzt schon überlegt, ob ich nicht einfach den Parallelanschlag montiere und den Hobel im 90 Grad Winkel an den Tisch schraube...

 

Ich würde Dir raten in ein kleines Sägewerk oder zum Schreiner zu gehen. Hab da Dielen für meine Werkbank hobeln lassen. War gar nicht so teuer. Dürfen halt keine Nägel drinnen sein. Der "Dickenhobel im Sägewerk hat alle 4 Seiten auf einmal gehobelt.

 

An so eine Halterung habe ich auch schon gedacht. Aber der Aufwand den Hobel sicher zu befestigen war mir dann zu groß. Machbar wäre es aber.

 

Zitat von Winnie
Machbar wäre es aber.
Ja, aber die Frage ist: Wie?

 

Hallo,

dazu gab es von Bosch das UG 37. Dabei wurde der Hobel umgedreht in das Untergstell montiert. Ausserdem gab es noch das ADV 82. Ich hab euch mal Bilder dazu eingescannt. Beide Teile sind aber mittlerweile nicht mehr im Bosch-Sortiment.

Das UG 37 passt zu folgenden Bosch-Hobeln:
PHO 25-82, 35-82 C, 100, 15-82, 16-82, 20-82, 30-82, GHO 31-82, 36-82 C, 3-82,
40-82 C.
Die ADV 82 passt zu folgenden Bosch-Hobeln:
PHO 25-82, 35-82 C, GHO 31-82, 36-82 C, 40-82 C.


Schönes Wochenende

Markus_H
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ug.jpg
Hits:	0
Größe:	140,4 KB
ID:	3569  

 

Hallo Markus,

super, das ist genau sowas wie ich suche. Im Lager ist da auch nix mehr aufzutreiben?

Und die würden für den PHO3100 passen, oder?

Gruss
Ralf

 

Zitat von kasperleralf
wie hast Du das angestellt? Und wie hätte die "Riesenwahnsinnsmegahalterung" denn ungefähr aussehen sollen?....
Hab im Grunde nur versucht, mittels verschiedenster Zwischen- und Distanzstücke das in den Schraubstock oder Arbeitstisch einzuspannen. Hat aber aufgrund der Vibrationen nicht lange gehalten. Irgend etwas Konstruieren, wo das Teil praktisch drinliegt und auch unten gehalten wird, wollte ich dann aber auch nicht machen.

 

Dank umfangreicher Recherchen von Markus_H (Dank, Dank und immer wieder Dank) kam raus: "Geht so nicht". Die Alternative einen weiteren Hobel zu kaufen, für den die Halterung passt, wurde mir von der Regierung untersagt .
Also hab ich den Hobel heute zu meinem GWS-Feuerwehrkameraden gebracht. Der will jetzt ne Halterung zaubern Mal gespannt, was rauskommt, ich halte Euch auf dem Laufenden. Vielleicht gibt's ja einen neuen business-case für ihn

 

Die fehlende Vorrichtung um so einen Handhobel auch als Abrichthobel nutzen zu können hat mich bisher vom kauf abgehalten.

Ich habe mir eben den PHO 3100 mal so angeschaut. Je nachdem wie die Grundplatte beschaffen ist, könnte man das Teil eventuell einhängen und dann fixieren. Das muss dann aber seeeeeeeehr präzise geschehen damit der Spass bündig ist. Vielleicht kann ja mal einer der Eigentümer schauen ob so eine Lösung möglich wäre.

 

falls die Grundplatte verschraubt ist könnte mann sie doch gegen eine breitere austauschen. dann auf einer ausgefrästen Platte mit versenkten Schrauben befestigen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht