Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Elektro Anschluss

16.04.2013, 11:10
Hey, ich hab nun meine 3 LED / SMD Spots ( 1Watt ) endlich eingebaut und möchte diese nun anschliessen.
Ich habe also das Kabel aus der Wand in eine Abzweigdose gezogen dann den Nullleiter und die Phase in jeweils eine Phase geklemmt und möchte würde jetzt auch aus der Wago klemme den Leiter und die Phase zu den Spots ziehen ist soweit meine Logik richtig? Reicht der 0,75mm² querschnitt?
 
Elektroinstallation, Spots Elektroinstallation, Spots
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Woody  
Dir wurde schon beim ersten Thread zu diesem Thema dringendst angeraten, einen Fachmann zu Rate zu ziehen und nicht ohne dich mit der Materie auszukennen, selbst rumzubasteln.

Kann ich hier nur wiederholen.

Manche sind irgendwie beratungsresistent

 

Hallo,

irgendwie ist Dein Text sehr schwer zu lesen was Du wie angeschlossen hast, wozu sollen die 0,75er Leitungen dienen. Wie ist das ganze abgesichert, sind die Wagoklemmn für feindrähtige Adern geeignet bzw. für eindrähtige?

 

Hallo Pfanni,

Ich nutze diese klemmen:
http://www.amazon.de/Wago-50-St%C3%B...ds=wago+klemme

Allerdings für 5 Adern

Habe nun jeweils 3 Adern und die Adern vom Anschlusskabel in die Wago klemme geführt ( 4 mal L , 4mal N ) und zu den Spots.

Hoffe es ist verständlicher jetzt

 

Also die hier?!

Sitzen die Adern fest?, ist keine Isolierung eingequetscht?

Mit ausgeschalteter Sicherung mal an den einzelenAdern ziehen, ob sie nihct rauskommen.

 

genau die, Ja ist alles fest ich habe noch nichts mit dem stromkreis verbunden wollte erst fragen on soweit ales richtig ist

 

Eigentlich nimmt man für 230V meistens 1,5qm querschnitt. Von daher würde ich von Deinen WAGO-Klemmen in der Abzweigdose das Kabel nun zu den Spots legen.
Entweder sternförmig von der Klemme zu jeden Spot ein extra Kabel (dann reicht die 3er Klemme aber wohl nicht) und von Spot zu Spot, wobei die ankommende Ader jeweils an derselben Klemme angeschlossen wird wie das abgehende zur nächsten LED.

 

Soweit ja, und das Anschlusskabel ist das mit 0.75? Wie lange ist das?

Sind die Spots auch für 230V ausgelegt? (Frage nur zu Sicherheit)

 

Nehmen wir einmal an, das Du eine 16A Sicherung im Sicherungskasten für diesen Stromkreis drinnen hast.

Dann darfst Du nicht mit 0,75mm² zu den Lampen anschließen, da es bei einem Fehler an selbiger Leitung zu überlastenden Strömen kommen kann und diese zu schwache Leitung abfackelt, ohne die Sicherung auszulösen !!!

Und so ein Brand ist nicht nur unangenehm, sondern führt auch zum Versicherungsverlust
und jeder Menge Ungemach für den Ersteller.

Daher rate ich zu einer Fachkraft !!

PS:
Den PE möchtest Du offensichtich nicht mit verwenden, obwohl er vorgeschrieben ist, oder ?

 

Die spots selbst besitzen kein PE deshalb kein PE

Hab mih allerdings geirrt habe einen 1,5mm² " H07 V-U "
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto.jpg
Hits:	0
Größe:	99,7 KB
ID:	18578  

 

Geändert von Jok3er (16.04.2013 um 12:08 Uhr)
Zitat von Jok3er
Die spots selbst besitzen kein PE deshalb kein PE
Und was passiert, wenn Du mal nicht mehr dort wohnst und der nächste ein Flutlicht mit sagen wir mal 15A Strom und dummerweise einen Isolationsfehler zwischen P und dem leitenden Gehäuse hat.

Dann bist Du drann !!!

1. Keine geeignete Absicherung für die Leitungsquerschnitte eingebaut !! (Brandgefahr)
2. Keine vorgeschriebene Schutzeinrichtung vorgesehen. (direkter Stromschlag)

>> mehrjährige Haft + lebenslange Vorwürfe.
Denn, Du hattest es ja gewusst (siehe dieser Beitrag) und hast somit unter Vorsatz gehandelt !!

BTW:
Bei fexieblen Leitern sind Adrerendhülsen vorgeschrieben.

 

Geändert von Manfredh (16.04.2013 um 13:26 Uhr)
OK, also kein Lamapnanschluss.

Dann Finger weg, das sieht ja verboten aus, bisher ging ich von einem normalen Lampenanschluss aus.

FACHMANN Holen!

 

aber wenn die Spots doch selbst keine möglichkeit bieten "PE" anzuschliessen

 

Zitat von Pfanni
OK, also kein Lamapnanschluss.

Dann Finger weg, das sieht ja verboten aus, bisher ging ich von einem normalen Lampenanschluss aus.

FACHMANN Holen!

Aus der Decke kommt doch ein Lampenanschluss das einzige was ich doch mache ist dann die Leitung aufzuteilen

 

Was Du machst ist eine Installation und kein Lampenanschluss.

Gehört in die Hände eine Elektrofachkraft und nicht in die Hände einse Laien.

 

okay, dann werd ich nun doch einen elektriker anrufen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht