Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

eingebaute Schiebetür kürzen

04.02.2010, 18:44
Hallo Liebe Leute,
wir haben eine eingebaute Schiebetür, diese läßt sich nicht mehr ausbauen.
Da wir unser Wohnzimmer fliesen lassen wollen, müßte Diese Tür um ca. 2cm gekürzt werden. Wie bekommt man das ordentlich hin. Kennt da jemand eine Möglichkeit ??

Vielen Dank
 
Fliesen legen, kürzen, Schiebetür, Technik, Tür Fliesen legen, kürzen, Schiebetür, Technik, Tür
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Brutus  
Kann doch nicht unmöglich sein eine Schiebetür auszubauen, ist doch auch reingekommen. Hat sich das Drumherum so verändert, dass man es nicht mehr kann dann bleib nur die Möglichkeit im eingebauten Zustand zu kürzen. Habe es zwar noch nie gemacht aber ich denke wenn mann die Tür fixiert, könnte man mit der Stichsäge unten entlang sägen und hinterher mit einer feinen Raspel nacharbeiten aber vielleicht meldet sich ja noch jemand, der dieses Problem auch schon hatte.

 

Kenne die örtlichen Gegebenheiten nicht, aber so aus der Unwissenheit fällt mir das Schlagwort

Multi Cutter ein.

Mach doch mal Foto, dann wird dir geholfen... -denke ich-

Gruß

 

Falls Du einen Winkelschleifer (Flex) hast, dafür gibts auch Sägeblätter. Hab sowas aber selber noch nicht probiert.

 

Ich denke du musst eine möglichst flache Säge nehmen. Die Bosch GSA 1200 E Professional, eine Säbelsäge, kommt schon sehr nahe. ird aber wahrscheinlich ach noch leicht schräg sägen, weil das Gehäuse den Boden berührt. Eine Elektrokettensäge kommt sehr dicht an den Boden, macht aber nicht so feine Schnitte.

Ich würde mit dem Problem aber mal in einen großen Baumarkt gehen, die haben meist eine Abteilung für Spezialwerkzeuge, die man für einmalige Anwengen ausleihen kann.

 

Hi hobbyralf - ich denke auch , dass was kindergetuemmel dir empfiehlt, ist die beste und kostengünstigste Lösung- mach einige Bilder und nimm sie mit -

 

Zitat von Ricc220773
Falls Du einen Winkelschleifer (Flex) hast, dafür gibts auch Sägeblätter. Hab sowas aber selber noch nicht probiert.
Habe mal nach gesucht: http://www.saegeblatt-shop.de/produk...ifer-1244.html

Gibt es tatsächlich, ist aber Unfallträchtig, also mit sehr viel Vorsicht zu genießen.

Guter Tipp Ricc.

 

Ach auch ein Googler. Das war nämlich auch mein erster gefundener Link.

 

Meint Ihr mit der Flex und dem Holzblatt lässt es sich so fein schneiden?
Vermute dass sie recht reissen wird und es hinterher gar nicht mehr schön aussieht.
Wäre doch eine tolle Aufgabe für den PMF 180 E :-)

So long
Espyce

 

Ich denke die PMF 180 ist sicher ein schönes Werkzeug, aber in diesem Fall wird ein ziemlich langer Schnitt in ziemlich dickem Material benötigt, da wird sie an ihre Grenzen stoßen oder ewig lange brauchen.

Ich denke mit dem Holzsägeblatt für die Flex kann man ähnlich gut schneiden, wie mit der Handkreissäge, man muss nur irgendwie einen Anschlag haben. Vielleicht gibt es da ja auch was, sonst basteln...

 

Zu diesem Thema habe ich gerade etwas gefunden: Klick

Möglicvherweise ist eine andere Flachdübelfräse dafür auch geeignet.

 

Danke für die Info, kindergetuemmel!

Ich hoffe Hobbyralf schaut nochmal vorbei und berichtet ob und wie er das Problem mit der Schiebetür gelöst hat...

 

Ekaat  
Zitat von Ricc220773
Falls Du einen Winkelschleifer (Flex) hast, dafür gibts auch Sägeblätter. Hab sowas aber selber noch nicht probiert.
VOOOORSICHT!!!!!!!!! Ist erstens nur was für Könner (zu denen ich mich dabei auch nicht zählen kann), und zweitens wird der Schnitt recht unsauber: Bedenke, daß das Blatt nicht nur eintaucht, sondern an der anderen Seite auch wieder herauskommt, und da reißen die Fasern ab, weil die Führung nicht exakt hinzukriegen ist. Das Dumme ist, daß die meisten Elektrowerkzeuge rechts und links vom Schneidwerkzeug viel »Futter« haben, und hier handelt es sich wohl nur um wenige Millimeter.
Wie Brutus sagte, was eingebaut worden ist, kann man auch wieder ausbauen. Schlimmstenfalls wird die evtl. Verkleidung dann beschädigt und muß ersetzt werden.
[Gerade kommt mir eine Idee, will das aber erst selbst kurz ausprobieren - bis gleich...]
Ekaat+++

 

Ja, strich zeichen und absägen xDD
Also die Antworten der andern Mitglieder hören sich 100mal besser an, als was ich dir vorgeschlagen hätte

 

Ekaat  
Da bin ich wieder.
Habe gerade gesehen, daß die Anfrage aus Februar ist. Da ist die Tür entweder schon hin, oder sauber gekürzt.
Trotzdem meine Idee, die jetzt zum Vorschlag(-hammer?) wird:
Ich versuchte es an einer Spanplatte 22mm. Wie man sieht, ist der Schnitt (die Ausklinkung), den ich mit der Flex und einer Trennscheibe für Stahl gemacht habe, doch recht sauber; dia anderen Schnitte waren natürlich mit einer Kreissäge gemacht worden. Die Ausfransungen halten sich gegenüber dem Kreissägeschnitt in Granzen. Natürlich riecht es streng nach angekokeltem Holz. Wenn man also die Flex mit dem Blattschutz über den Boden zieht, hat man einen Abstand von ca. 10mm zur Schnittoberkante. Würde man die Aktion vor dem Verlegen der Fliesen/des Laminats,Parketts durchführen, wäre der Spalt nicht mehr so groß. Eventuell besseres Ergebnis könnte man mit einer Trannscheibe für Stein erzielen - die habe ich nicht, weil ich für Stein eine Diamantscheibe benutze, und die war mir zu schade für den Versuch.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holz flexen.jpg
Hits:	6
Größe:	64,7 KB
ID:	1537  

 

geb ich meinen Senf halt auch noch hinzu

Also:

Schiebetüren müßen doch normalerweise nach dem einhängen noch ausgerichtet werden, dazu sind oben in der Führungsschiene Gewindestäbe mit Muttern dran.

Ich würd erstmal versuchen, die Tür so noch etwas höher zu bekommen, eventuell reicht das ja schon.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht