Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Einachser Kupplung

02.06.2013, 23:07
Geändert von danielduesentrieb (02.06.2013 um 23:15 Uhr)
Hallo,
wer hat so einen Einachsertraktor mit Anhänger?
Ich möchte diesen Anhänger mit der
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Anh...nleitung/4586/

Vikingfräse
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Bod...nleitung/5906/
zu einem Gefährt verbinden.

Für einige Fotos wäre ich dankbar.
Gruß vom Daniel
 
Einachs-Traktor, Traktor Einachs-Traktor, Traktor
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Da hast du aber wieder was vor,erstmal,hat der Anhänger oder die Fräse eine Bremsmöglichkeit ?
Bei meiner Holder H7 hab ich keine.Hast du einen Radsatz für die Fräse ?
Ich nehme an du hast auch einen Pflug für das Gerät,da wo der Angehängt wird würd ich mal Schaun ob es da möglich ist.

 

Ein Radsatz ist vorhanden, aber leider kein Pflug und damit eben rein gar nichts wo ich den Hänger kuppeln kann.
Ich habe auch keine Vorstellung wie so eine Kupplung aussieht.
Daher gerne ein Foto.
Mit der Bremse sehe ich das nicht so verbissen.
Gruß vom Daniel

 

So,hab mal ein paar Fotos gemacht,bild 1 und2 zeigen die Kupplung 3 den Pflug und Radsatz,derzeit ist die Hacke montiert.
Aber deine Hacke hat ein Stahlblechgehäuse,oder ist da Irgendwo ein Rahmen oder so ?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0143.jpg
Hits:	0
Größe:	95,9 KB
ID:	19888   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0144.jpg
Hits:	0
Größe:	93,1 KB
ID:	19889   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0145.jpg
Hits:	0
Größe:	156,6 KB
ID:	19890  

 

Lieber Hoppel, vielen Dank für Deine schnelle Mühe,
leider hilft mir das kaum weiter.
Gruß vom Daniel

 

Sowas etwa,müsste da angebracht werden wo auch die Lenkholme angebracht sind.
Die Deichsel wird nur aufgesteckt und mit Splint gesichert,so wie der Pflug.
Aber ich hab deine 450 nur als Hacke gefunden,war vom Hersteller wohl nur so angeboten worden oder ?
Angehängte Grafiken
 

 

http://www.ersatzteilplan.de/ersatzt....php?von=40800
Hier bei Stihl/Viking hab ich auch nix gefunden,auch keinen Radsatz.

 

Hoppel, den Radsatz habe ich von einem No Name Teil gefunden.
Ich will auch nicht kaufen, sondern ein wenig erfinden basteln.
Wenn es so eine Kupplung zu kaufe gäbe, dann ist doch der Reiz weg, kaufen kann jeder.
Genau wie mein MULDANIEL, könnte ich auf fertig kaufen.
Danke dennoch für die Mühe

 

Das Bild war ja auch mehr als Anregung zu sehen wies aussehen soll,oder wie es gehen könnte.
Ich schau gern bei solchen Konstruktionen wie es der Hersteller macht,dann kann ich evtl.Kopieren.

 

Na wie sieht denn die Aufnahme an der hacke aus?
Prinzipiell brauchste 2 Drehpunkte, einen um zu lenken den anderen wegen der Fahrzeugverwindung, evtl siehst du es bei folgenden Bildern:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeige...159?ref=search
Am besten klickst du mal alle entsprechenden Anzeigen durch, irgendwo wird schonmal ein passendes Bild dabei sein.
Hier kannst du auch mal gucken:
http://www.snowmobil.com/Einachser-K...r-KM5-9PS.html
http://www.snowmobil.com/Kipp-Anh%C3...ger-HV220.html
Andererseits hast du eine einfache Motorhacke und keinen richtigen Einachser mit mehreren Gängen und Differential, da versteh ich persönlich den Sinn nicht so ganz.
Bei uns im Dorf gibts 3 Leutchen mit Honda Motorhacken mit mehreren Gängen, die fahren hier sicher um die 20km/h, aber alle mit Bremse am Anhänger!

 

Du brauchst nur 1 Gelenk zum Lenken,bei dem 2.ten zur Verwindung muss es Starr sei,sonst
haut es dir beim einkuppeln schon die Lenkholme aus der hand,und beim abstellen die Deichsel/Kupplung auf den boden.
Ist bei den O.G. Anhängern zu sehen.

 

Mir erschliesst sich nicht wie der Schwerpunkt gelegt wird.
Die Bilder helfen mir dazu auch nicht, wie begrenze ich das Gelenk in der Lenkrichtung.
Es ist eigentlich eine spinnerte Idee, denn der Traktor und der Hänger passen schon.
Dennoch vielen Dank

 

puwo67  
In diesem Projekt (Schritt 2 Bild 1) ist die Halterung zu erkennen, die du benutzen müsstest, um eine Verbindung zum Anhänger herzustellen. Dort wo die hintere Strebe der Laufräder befestigt ist (kommt bei einem Einsatz mit Fahrwerk ja vermutlich weg) benötigst du einen dicken Flachstahl (oder aus Gewichtsgründen eher einen Rahmen aus Vierkantrohr mit seitlichen Blechen z.B. 3mm). Hier müssen mindestens 2 Schrauben oder Stifte durch, damit in Fahrtrichtung die Neigung festgelegt ist und es dir beim Gas geben nicht die Holme aus der Hand reißt.

An die hintere Seite der "Platte" ein senkrechtes Rohr schweißen. Das dient dann als Lenkachse.

An die Deichsel des Anhängers kommt ein waagerechtes "U" so dass es mit einem Bolzen verbunden werden kann. An deinem jetzigen Anhänger scheint eine Kugelkopfkupplung verbaut zu sein, damit wird das so gut wie gar nicht (oder nur mit imensem Mehraufwand) realisierbar sein.

Die Begrenzung der Lenkung machst du mittels seitlich aufgeschweißter Anschläge an der "Platte", evtl. schräg nach hinten. Diese direkt oder mit verstellbaren Anschlägen (Schrauben) an die Deichsel "anschlagen" lassen und so den Einschlagwinkel begrenzen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht