Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Effektivität und Effizienz

11.12.2009, 21:49
Ich habe gerade diesen Satz gefunden:
Je höher der Wirkungsgrad, desto effektiver arbeitet die Maschine.
Würde hier nicht besser der Begriff effizienter passen?
 
Effektivität, Effizienz, Maschine, Unterschied, Wirkungsgrad Effektivität, Effizienz, Maschine, Unterschied, Wirkungsgrad
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Bei der Effektiviät ist nur das Ziel entscheidend, bei der Effizienz steht die Effektivität im Verhältnis zum Aufwand.
Beispiel: Ich möchte zwei 6mm-Löcher in die Wand bohren. Loch 1 bohre ich mit dem Uneo, Loch 2 mit dem blauen Boschhammer GBH 2-26DRE.
Loch 1 wird effizienter gebohrt, weil mit geringstmöglichem Energie-Einsatz gebohrt wurde.
Loch 2 wird effektiver gebohrt, weil das selbe Ergebnis schneller erreicht wurde.

Der Wirkungsgrad ist DEFINITIV ein Effizienzkriterium! Denn der Wirkungsgrad gibt an, wie gut die Maschine die zugeführte Leistung umsetzt.

 

Ekaat  
Zur Etymologie: effektiv von effectus (lat.: Ausführung, Verrichtung, Wirksamkeit, Tätigkeit, Erfolg), eine Zusammensetzung der Vorsilbe ef (von ex=aus, von) und facere (=machen, tun) – effizient von efficiens (lat.: bewirkend, wirksam, erfolgreich), also das Adjektiv zu vorigem Nomen.
Da effektiv und effizient im Deutschen beiderseits als Adjektive benützt werden, sagt man daher mit beiden Worten dasselbe aus, nur hat sich die Sprachentwicklung dahin verständigt, dass man mit effektiv den Nutzwert, und mit effizient das Aufwand-Nutzen-Verhältnis ausdrückt. So bekloppt ist Sprache, und man sollte Worte immer vor dem zeitlichen Hintergrund sehen, in dem sie gebraucht wurden.
Bei dem Beispiel mit den zwei Löchern könnte auch der Fall 2 als effizient bezeichnet werden, weil man das Ergebnis in kürzerer Zeit erreicht.
Es ist im allgemeinen Sprachgebrauch zu bemerken, dass das Wort effektiv mehr und mehr (heute noch fälschlich – aber wie lange noch?) das Wort pauschal ersetzt – besonders bei Preisen (nicht bei Reisen, denn Effektivreisen gibt es –noch- nicht).
Dies zu Erbauung, wie mein Lateinlehrer zu sagen pflegte.
Ekaat+++

 

Mir hat irgendeiner mal erzählt, dass effektiv jemand schafft, der sein Ziel erreicht und effizient arbeitet, wenn er das mit wenig Aufwand erreicht. Eure beiden Erklärungen haben mir gefallen. Der Ekaat hat fast eine Lateinstunde draus gemacht. Ich glaub wichtig ist, dass das Verhältnis zwischen Watt rein und Watt raus i.O. ist.

 

Der Unterschied lässt sich auch wiefolgt beschreiben:

effektiv - Den richtigen Weg gehen bzw. die richtigen Dinge tun.
effizient - Den Weg richtig gehen bzw. die Dinge richtig tun.

Beispiele lassen sich zu Hauf finden

 

Hauptsache das ganz erzielt den gewünschten Effekt

 

Brutus  
Finde ich alles effektiv oder effizient, ach egal am schönsten und wie nicht anders von mir erwartet wieder ein paar Blümchen für Ekaat. Und Effektivreisen gibt es bislang nur bei Enterpreis wenn gebeemt wird. Wenn ich latein (Lad ein) höre mache ich mich immer aus dem Staub.

 

Ekaat  
Zitat von Brutus
.. Wenn ich latein (Lad ein) höre mache ich mich immer aus dem Staub.
Menothing - younothing out of the dust - mirnix dirnix aus dem Staub...

 

Brutus  
Ekaat das Holz aus dem du bist, da würde ich mir gern einen Stuhl draus machen, drin sitzen und kaputt mich lachen. Alaaf und Helau

 

Alles hat seinen Hintergrund - auch die Sprache. Da ich kein Sprachkünstler bin und schon gar nicht "Latriner", hatte ich angefragt. Heute nun vielen Dank für Eure Beiträge!

 

Brutus  
Aber wir wollen den Thread doch nicht sterben lassen, hier ist doch noch soviel Platz für Spitzfindigkeiten. mopedrolf, die "Latriener" kommen bestimmt vom A... der Welt, also da möchte ich bestimmt nicht meinen Urlaub verbringen ;O)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht