Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Edelstahl Aussenschornstein - Beratung und Erfahrungen

11.11.2013, 09:15
Hallo liebe Community, ich bräuchte mal Hilfe von jemandem der schon mal einen Aussenschornstein gekauft und montiert hat. Ich habe einen Holzofen den ich die Tage mal anschliessen möchte. Da mein Hauptschornstein im Haus an dem die Ölheizung angeschlossen ist nur Einzügig ist und ein zusäzlicher Zug sich nicht einziehen lässt aufgrund zu gerinen Durchmessers, möchte (muss) ich einen Aussenschornstein installieren. Was würdet Ihr sagen, welchen Hersteller soll ich nehmen und worauf muss ich achten. Ich hatte bereits einen Schornsteinfeger da der mir Tipps gegeben hat was den Einbau angeht. Aber nicht zum Hersteller sagte. Was würdet ihr empfehlen? Ich freue mich auf Euer Feedback. Danke schon mal im Voraus
 
Aussenkamin, Edelsteinschornstein, Schornstein Aussenkamin, Edelsteinschornstein, Schornstein
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
36 Antworten
Hallo, habe gerade vor einigen Wochen einen Edelstahlkamin in Betrieb genommen - Projektbeschreibung kommt noch...
Ich habe einen DW mit Klemmbändern von Jeremias eingebaut. Ging recht einfach, die Qualität sah ganz gut aus, der Preis ist gut.
Die Klemmbänder sind angepunktet und man sollte sie vorsichtig anziehen damit nichts abreißt.
Weitere Gründe für mich Jeremias zu wählen, waren: eine preisgünstige Abstagung im Angebot (wo bei die sehr einfach gemacht ist, aber ihren Zweck zu 100% erfüllt) und eine Dachdurchführung für 54° Dachneigung ohne Kosten für eine Sonderanfertigung.
Da ich keine anderen Schornsteine in der Hand gehabt habe, habe ich aber auch keinen direkten Vergleich und somit glaube ich, dass auch andere diese Qualität liefern können.
Später gerne mehr, wenn Fragen sind meld Dich...

 

Danke dir schon mal. Wo hast du den Jeremias gekauft? Internet oder Baumarkt. Du hast deinen aber noch nicht so lange in Betrieb oder? Kann jemand seine Langzeiterfahrungen mit bestimmten Marken schildern? Bitte schnell meine Freundin friert

 

Internet... - nöö Langzeit nun wirklich nicht, vielleicht jetzt 50 Betriebstunden...

 

Was ist denn bei der Montage alles zu beachten?

 

nachdem ich den ganzen Aufbau gezeichnet und mit dem Schornsteinfeger durchgesprochen hatte, war das schwierigste durch.
Mein Schornsteinfuß steht im Wohnraum - habe dort ein Fundament aus Ytong auf die Bodenplatte gesetzt und dann dort ein Reinigungselement mit Kondensatablauf drauf geschraubt. Und dann gings einfach hoch.
War nix schlimmes dabei, aber vorher einplanen sollte man:
- dass der Sparrenhalter nicht im Bereich eines Klemmrings ist, da musste ich ein wenig umbauen
- die Dachdurchführung sollte auf den richtigen Winkel angepasst sein
- Abstände zu brennbaren Materialen einhalten, ich musste mit F90 Brandschutzplatten die Sparren abblocken
- bei größer 3m Überstand musst Du noch mal abstagen, rein vom Gefühl würde ich es schon bei 2,5m machen
Aber ich vermute Du möchtest gar nicht durchs Dach gehen, dann ist es viel einfacher, wobei Du auch durch die Wand musst. Da kommt es dann auf Deine Wand an. Holzständerwerk bedeutet eine zugelassene Wanddurchführung einsetzen, Steinwand einfach durchgehen...
- alle Abstände einhalten:
Rauchrohr 40cm zu brennbaren Materialien
DW-Schornstein 20cm zu brennbaren Materialien
Schornsteinmündung...
- wenn es einen Blitzableiter am Haus gibt, dann MUSS der Schornstein in das Gesamtblitzschutzkonzept einbezogen werden; gibt es keinen Blitzableiter, dann muss der Schornstein geerdet werden
Also von daher gibt es schon einiges zu beachten und ich hab einige Zeit mit der Planung verbracht. Dann hat der Schornsteinfeger aber allen Ausführungen sein ok gegeben.
Ich kann Dir noch mal ein paar interessante Links geben - geht aber erst Morgen oder Übermorgen...

 

ich habe für meinen neuen Pelletkessel einen Aussenkamin montiert, 130er Zug mit 3cm Isolierung. Fand in der Bucht einen Kaminbausatz mit 5,2m. Da ich noch einige Sachen dazu benötigte, habe ich die Firma angeschrieben und kurz darauf ein Angebot erhalten. Da konnte ich nicht mehr nein sagen

Kurz gesagt, ich habe mit Proschorn sehr gute Erfahrungen gemacht. Egal, ob bei der Anbotslegung, bei der Lieferung oder bei einer kleinen Reklamation ... einfach super !
Der Kamin hat eine EU weite Genehmigung und wurde auch im Ösiland problemlos abgenommen, obwohl wir ihn selbst aufgestellt haben.

 

Hallo pettersson das sind wirklich gute Tipps danke. Vor allem das mit dem Erden des Schornsteins habe ich nicht bedacht. Ich gehe nicht durchs Dach sondern mit einer Krümmung dran vorbei. Aber wie muss ich das verstehen wenn du schreibst der Fuß ist bei dir im Wohnraum? Für links wäre ich dir sehr dankbar. Grusse

 

@HdDany: also der Link von Proschorn war gut. Die haben da den Konfigurator der echt super ist.

 

Hallo Cib,

hier ein paar Links:
Abstände:
Erstmal gilt die Feuerungsverordnung Deines Bundeslandes - dort stehen einzuhaltende Abstände drin. Für Schleswig Holstein findest Du sie hier: http://www.gesetze-rechtsprechung.sh...=true&aiz=true Ist ein wenig nervig zu lesen, aber stehen alle relevanten Dinge sicher drin.

Außerdem gilt die Bundesimmissionschutzverordnung. Hier ist die BImSchV 1, §19, 1.Teil: http://www.gesetze-im-internet.de/bi...2010/__19.html Hier sind gut die einzuhaltende Abstände der Schornsteinmündungbeschrieben.

Erdung/Blitzschutz:
http://www.kleiske.de/vde%200855/Ede...gas-Erdung.pdf und
http://www.bdh-koeln.de/fileadmin/us...gasanlagen.pdf

Schornsteinberechnung:
Um den Schornstein zu berechnen gibt es professionelle Tools, die aber in der Demoversion ein paar mal die komplette Berechnung zulassen - für Privat völlig ausreichend, insbesondere in der Planungsphase... z.B.: http://www.kesa.de/
Für den Schornsteinfeger braucht man evtl. eine offiziellere Berechnung, die machen aber dann viele Hersteller/Shops kostenlos für einen wenn man dort kauft. Bei mir hat der Schornsteinfeger einfach noch mal die Endkonstruktion in seine Softeare gehauen und das Ergebnis ausgedruckt.

Das ganze habe ich privat recherchiert, daher gibt es keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Mein Schornsteinfeger war aber mehr als zufrieden damit.
Wichtigste dabei ist, vor Baubeginn alles mit dem Schornsteinfeger exakt durchzusprechen Ich habe eine Zeichnung gemacht, mit allen Maßen und Abständen und ihm mitgegeben zum prüfen. Erst nachdem ich dann sein go (schriftlich per Mail hatte) hab ich angefangen mit der Umsetzung...

So ein Konfigurator ist super, wobei ich es jetzt nicht so komplex fand auf ein Set noch die paar Längenelemente und Abstagung aufzuschlagen.

 

Ach ja. Ich hab auch mit dem Gedanken gespielt, einen farbigen Schornstein aufzustellen. Viele Hersteller bieten Kunststoffbeschichtungen in allen RAL-Tönen an.
Ich habe mit mehreren Herstellern telefoniert und gemailt, aber keiner konnte mir die Haltbarkeit der Farbbeschichtung sicher zusagen. Hersteller mit 20 Jahren Garantie auf den Edelstahlschornstein geben auf die Farbbeschichtung nur 5 Jahre. Daher hab ich dann doch einen unbeschichteten genommen - soll ja hoffentlich auch länger als 20 Jahre stehen und wenn dann die Farbe nach ein paar Jahren schon abblättert...

 

und noch ein Link mit einer ganz netten Zusammenfassung:
http://www.schornsteinfeger-bremen.d...tung_Ofens.pdf

 

Pettersson vielen Dank für die vielen Infos. Super! Ich mach mich schon an die Planung :-).

 

Da wünsch ich viel Spaß. Vielleicht schaff ich es nächste Woche mein Projekt online zu stellen...

 

Ekaat  
Es gibt zwei ganz wichtige Punkte bei der Auswahl von NBiro-Schornsteinen:
1. Da das Abgas ziemlich aggressiv ist, sollte man unbedingt darauf achten, daß das Material mindestens aus dem Werkstoff 1.4401 (Molybdän-stabilisiert), besser noch aus 1.4571 (Titan und Molybdän-stabilisiert) besteht.
2. Bei geschweißten Rohren/Teilen muß man darauf achten, daß die Schweißnähte genauso metallisch blank sind, wir das umgebende Material. Sehen die Nähte so »schön« regenbogenfarbig angelaufen aus, hat man sich das Abbeizen im Werk erspart - Es kommt später zu Korrosion, Lochfraß und schließich zum Durchrosten der Teile.

 

Ekaat, ich gehe davon aus du redest vom ganzen Material und nicht nur von einer Beschichtung?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht