Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Eckventil einschrauben, wenn keine Umdrehung möglich ist?

10.02.2014, 18:45
Geändert von nony123 (10.02.2014 um 18:53 Uhr)
Eckventil einschrauben, wenn keine Umdrehung möglich ist?

ich möchte in einem kleinen WC ein Eckventil anbringen, um ein Wasserzulauf zum Waschbecken zu ermöglichen. Leider sitzt die Zuleitung soweit in der Ecke, dass sich das Eckventil nicht drehen lässt. Gibt es dafür eine Lösung?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	67fa0066-b60f-4cbd-8b6c-6aa79d7d610b.png
Hits:	0
Größe:	38,9 KB
ID:	24658   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	86f4170c-e095-4e8d-aad4-81a69f013884.png
Hits:	0
Größe:	37,0 KB
ID:	24659  
 
Eckventil, Sanitärinstallation Eckventil, Sanitärinstallation
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
46 Antworten
Etwas unpräzise formuliert dein Anliegen. Ich gehe davon aus dass es in der falschen Stellung ist oder? Dann würde ich es herausdrehen und am Gewinde mit Teflonband umwickeln. Das dichtet und du kannst je nach Wicklungsdicke die Position des Eckventils so beeinflussen weil es sich dann weniger tief eindrehen lässt.

 

Es lässt sich nicht eindrehen, weil kein Platz ist.

 

Aaaa das ist was anderes. Schraube doch eine flexible Leitung ein und bringe das Ventil an dieser an.

 

Woody  
Ich weiß nicht, wie man das nennt, aber das ist so ein Art Adapter, wo sich das Gewindestück alleine drehen läßt.

 

Ja das wäre so von der Funktionsweise wie an den flexiblen Leitungen wenn du die Mutter drehst. Die Leitung dreht sich da auch nicht mit.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	0
Größe:	129,8 KB
ID:	24660  

 

Muss denn kein Eckventil dazwischen sein?
Kann ich direkt eine flexible Leitung an die Zuleitung und Wasserhahn anschließen?

 

Kann mir jemand eine genaue Bezeichnung für einen Adapter nennen, damit ich das Gewinde eindrehen kann.

 

Ein Eckventil hat verschiedene Funktionen. Unter anderem das Wasser abzudrehen wenn du einen Wasserhahn austauschen willst. Macht Sinn wenn es ein Mehrparteienhaus ist sonst musst du die Hauptleitung zusperren. Oder aber Mengenregelung über das Eckventil ist auch möglich. Prinzipiell aber könntest du die Leitung direkt Anschlüssen ohne Eckventil.

 

Es ist in einem Kleingarten, also nur eine Weiterleitung von der Hauptleitung in ein WC Waschbecken. Es wäre zwar schön, ein Eckventil zu habe, schon alleine zur Sicherheit, aber irgendwie scheint es nicht möglich zu sein. Ich müsst ja einen Adapter haben der auf beiden Seiten 1/2 Zoll Gewinde hat und sich alleine eindrehen lässt...
Gibt es so etwas?

 

Ekaat  
Leider sind Deine Bildchen so klein und kontrastarm, daß ich darauf nichts erkennen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, daß einer einen Anschluß legt, den man hinterher nicht gebrauchen kann. Wenn Du dort kein Eckventil eingeschraubt bekommst, wirst Du auch mit einem Winkel Probleme bekommen. Ist der Anschluß 1/2" oder 3/8"? Wenn er nämlich ½" ist, könntest Du auf 3/8" reduzieren und eventuell das kleinere Eckventil eingeschraubt bekommen.
Natürlich ist ein Eckventil nicht unbedingt nötig, erleichtert aber später notwendige Arbeiten, weil dann nicht das Wasser im gesamten Haus abgedreht werden muß - und! das Wasser, was sich oberhalb der Stelle im Rohrsystem befindet nicht durch den Anschluß auf den Fußboder erkleckert
Übrigens: Eckventile von Zeit zu Zeit mal zuu- und wieder aufdrehen, damit sie gängig bleiben. Ein Eckventil, was man nicht schließen kann, verdient den Namen »Ventil« nicht!

 

Der Anschluss ist 1/2". Habe jetzt Doppelnippel 1/2" gefunden, wäre das ein Versuch wert?

 

Ekaat  
Zitat von nony123
Der Anschluss ist 1/2". Habe jetzt Doppelnippel 1/2" gefunden, wäre das ein Versuch wert?
Nu ja... Wenn es nur an der Entfernung von der Wand liegt. Aber - trocken reinschrauben ohne Dichtungsmaterial, und Du weißt, ob's geht.
Mein Tipp für Wasser- und Gasdichtung: Kauf' Dir eine Docke Hanf und eine Tube Fermit. Dann nimm ein altes Metallsägeblatt oder eine grobe alte Feile und kratze das Gewinde, damit der Hanf nicht durchrutscht. Das Gewinde mit Fermit einschmieren, Hanf im Uhrzeigersinn um das Gewinde wickeln, den Hanf mit Fermit einschmieren. Ein derart eigedichtetes Gewinde wird auch in 100 Jahren noch dicht sein! Von Teflonband halte ich absolut nichts!

 

Ich werde es probieren. Danke für die Tipps.

 

Was sprich gegen Teflonband?

 

Ekaat  
Zitat von Cib1976
Was sprich gegen Teflonband?
Wenn es nicht absolut akkurat gewickelt ist, rutscht es durch, und gerade bei Gas wäre mir das keinen Versuch wert...
Meist sind die Fittings nicht fettfrei, weil von der Herstellung noch Zerspanungsöle drauf sind. Diese lassen das PTFE-Band durchrutschen, dichten dan nur auf den letzten Millimetern. Man sieht das, wenn man eine undichte Stelle auseinandernimmt. Frag' mal 'nen GWS-Fritzen!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht