Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Duschwanne reparieren??

13.03.2010, 14:48
Hallo ich habe eine ganz wichtige Frage und vielleicht fällt jemandem dazu was ein. Mein Freund hat in seiner Duschwanne die aus Plastik sein muss, vorher einen Riss festgestellt.Muss man jetzt die komplette Dusche neu machen oder kann man das irgendwie provisorisch reparieren???
Mir kam der Gedanke,dass es doch bestimmt eine wasserdichte, selbstklebende Folie geben muss,die man über die komplette Duschwanne kleben kann,oder?? Wäre super,wenn jemand einen Lösungsvorschlag hätte!
 
abdichten, Dusche, kleben, reparieren, riss abdichten, Dusche, kleben, reparieren, riss
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Brutus  
Als Provisorium gibt es viele Möglichkeiten. Ist die Duschwanne von unten her gut gestützt ? Ich frage weil er sonst ja durchbrechen könnte wegen des risses. Ordentlich mit Reinigungsbenzin oder Spiritus reinigen und dann Silikon drauf und flach schmieren. Möglich ist aber auch einfach das breite Tesa-Klebeband, damit klebe ich bisweilen sogar innen das Planschbecken meiner Kinder. Muss aber hin und wieder gewechselt werden, weil es hält nicht ewig aber Silikon ist sicher die bessere Variante.

 

Brutus  
Ach ja, noch eine Möglichkeit. Weil du ja sagst Kunststoff, evt. geht es auch mit der Heißklebepistole, habe da aber keine Erfahrungswerte anzubieten.

 

Das ist schonmal eine gute Idee,ich werds weiter leiten Danke

 

Brutus  
Gerne, ich hoffe es funktioniert aber ich würde an deiner Stelle auch noch andere Kommentare abwarten die evt. besser sind.

 

Ja das mach ich,bin gespannt ob noch was kommt

 

HI,
also mit der Heißklebepistole, das wird nix.
Du würdest damit sicher eine Starre Verbindung kleben
können oder besser gesagt verbinden können aber in der
Duschwanne hast du immer unterschiedliche Druck Belastungen. Somit kannst Du also keine flexible, dichte Verbindung herstellen.

Wie groß ist denn der Riss? Kannst Du da evtl auch ein genaues Bild von mal einstellen?

Silikon? Wenn Du es im Riss hinein bringst, dann sollte das was werden, wie aber auch Brutus sagte eine Dauerhafte Lösung ist das keine.

Ich würde, wenn es nur ein feiner Riss ist, mit Modellbaukleber arbeiten. Der ist hoch belastbar, flexibel und wird auch Dicht. Oben auf kannst Du dann trotz allem mit Silikon erstmal den Schandfleck noch etwas vertuschen.

Was anderes? Wie ist der Riss da eigentlich rein gekommen? Das würde mich interessieren.

So long
Espyce

 

Wie der Riss da reingekommen ist,das würde uns auch interessieren.Aber das war nicht die stabilste Wanne die hat schon immer geknarkst,wenn man da rein gestiegen ist.Also daher gesehn,wunderts mich nicht.

Jetzt hab ich aber mit meinem Freund telefoniert, das ganze hat sich jetzt erledigt,er hat jetzt nägel mit köpfen gemacht und die duschwanne rausgerissen ;( und ich mach mir hier die mühe raus zu finden wie man es reparieren kann...

Aber ich bedanke mich trotzdem für eure Antworten und eure Mühen!

 

Brutus  
Die wird, wenn sie dauernd geknackst hat, sicher von unten keine oder nur teilweise Auflagepunkte gehabt haben. Sag deinem freud er soll für vernünftigen Gegendruck in Form von viel Auflagefläche sorgen bevor er die Neue einbaut.

 

Jups, genau... die ist nicht richtig gestanden.

Das A & O ist der feste Stand auf allen Punkten....Wenn er sie fertig setzt mit Wasser füllen und nochmals ausrichten notfalls.

So long
Espyce

 

Hier mal ein Auszug von gutesbad.de wie Acryl Wannen hergestellt werden:

Ausgangsprodukt sind die bereits durchgefärbten Acrylplatten. Ihre Größe liegt zwischen einem halben Quadratmeter für kleine Duschwannen und vier Quadratmetern für große Pools. Zuerst werden die Platten auf einer Tiefziehmaschine mit einer entsprechenden Negativform der Badewanne eingespannt. Damit das feste Acryl verformbar wird, muß es auf 160-170°C erhitzt werden, wodurch sich eine große Blase bildet. Durch Überdruck wird die Blase so lange ausgedehnt, bis das Material die optimale Wandstärke erreicht hat. Durch Unterdruck wird diese Blase in die Negativform gesogen, wobei sie sich haargenau der Form anpaßt. Fertig ist der Wannenrohling. Zur Verstärkung der Wanne wird anschließend glasfaserverstärktes Polyesterharz (GFK) aufgetragen und eine Bodenverstärkung aus wasserfestem Material angebracht, so daß sie nun auch heftigen Stößen und Schlägen standhält. Nach dem Aushärten müssen nur noch die Wannenränder exakt geschnitten und die Ab- und Überlauflöcher gebohrt werden. In einem abschließenden Arbeitsgang wird die Wanne dann poliert und gereinigt.

Somit sollte relativ klar sein, dass man eine Acyl Wanne nicht einfach so reparieren kann ... ohne dass man das hinterher sehr deutlich sieht.

Provisorisch und kurzfristig ... OK ... aber langfristig: NEIN!

Durch eine Riß verliert die Wanne an Stabilität. Durch Bewegung und das Gewicht eines Menschen wird der Riß weiter "wachsen".

... da muß ordentlich was reingefallen sein ... ?

 

Brutus  
Ist ja auch nicht auszudenken wenn man drinsteht und der Boden gibt nach und man reißt sich den ganzen Fuß auf. Also wirklich nur als kurzfristige Notlösung und immer Vorsicht walten lasse, möglichst am Rand stehen und schleunigst gegen eine neue Wanne austauschen mit gutem Gegendruck.

 

Das "knacken" kommt oft (nicht immer) von der Unterkonstruktion:

Die Wannen werden ja auf Standfüße gestellt. Diese haben auf der Auflageseite ein Doppelklebeband, meißt so ein liderlich, nicht mehr abzubekommendes, sogenanntes Spiegelklebeband.
Durch den Wärme- Kälteunterschied und weil die Wannen unten eher rauh als glatt sind, kann sich die Verbindung zwischen Klebeband - Standfuß oder Wanne mit der Zeit lösen. Ursache ist, wenn der (Hobby-) Installateur die Füße nicht richtig justiert hat und so ein kleiner Spalt entsteht.
Steigt nun ein gut gebauter (vor allem in der Bauchgegend) Mittvierziger zum duschen in die Wanne, wird der Boden auf die Standfüße gepresst, verläßt er die Dusche, wird der Wannenboden entlastet und "knack" löst sich das Klebeband vom Boden oder Standfuß.

 

Brutus  
Hey bonsaijogi, jetzt weiß ich endlich warum das bei mir immer knackt, gut gebauter Mittvierziger ;O=)

 

freut mich das ich helfen konnte

 

Hallo also es gibt 2 metoden die richtig sind entweder du machste ein wanne in wanne sytem. Oder fährst zu deiner Instalateurs firma in deiner nähe und lässt die emalje geben


LG Heizungsbauer

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht