Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dremel 3000 Limited Edition oder Proxxon IBS/E

22.11.2012, 12:26
Hallo zusammen,

ja ich weiß ein oft durchgekautes Thema aber ich bin so verzweifelt.

Meine Frau bastelt sehr gerne (Glas, Schiefer gravieren, Holzbasteleien, Abschleifen von kleinen Stellen auf Holz usw.), also wollte ich ihr nach 2 Billiggeräten mal was gutes kaufen - zu Weihnachten.

Gestern sehe ich im Hornbach für 95 € (billiger als Amazon, http://www.amazon.de/Dremel-3000-Ges...3583268&sr=8-1) den Dremel 3000 mit jeder Menge Zubehör und Aufsätzen. Zuhause lese ich nach und irgendwie schwärmt jeder von Proxxon...

Ich finde den zusätzlichen Griff, die biegsame Welle, den Parallel/Kreisschneider echt super. Einzeln kostet das ja noch mal einiges. Das alles bietet der Proxxon nicht für ca. 25 € weniger.
Ist die Qualität des Proxxon dennoch so erheblich besser, daß es das Zusatzzeug ausgleicht?

Sie arbeitet nicht täglich damit, eher unregelmäßig aber die Billigteile fangen nach kurzer Anwendung immer an zu eiern. Liegt das evtl. am 4-schlitzigen Spannhals, welcher bei Proxxon 3-schlitzig ist?!

Ich dachte immer Dremel sei die Alternative zum Billigkram aber nun liest es sich überall so, als wäre es das selbe.

Wer hat Erfahrung mit dem Service und den Zubehörpreisen von beiden Herstellern? Ist die unterschiedliche Drehzahl wirklich so spürbar?
Gibt es irgendwo vertrauensvolle Testberichte zu beiden Geräten???

Vielen Dank für Eure Hilfe! Ich kann mich immer so schwer entscheiden. Beim Dremel habe ich das Gefühl eine gute Maschine mit vielen netten Zusatzteilen zu bekommen, bei Proxxon muß ich alles einzeln einholen und Preise beachten...
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Ich habe selber einen Dremel 400 Digital und bin nicht besonders zufrieden, obwohl er ja das ehemalige Topmodell war (Konstantelektronik, Digitalanzeige, leistungsstark). Ich konnte ihn auch für den halben Preis im Baumarkt kaufen (99 statt 199 CHF) und mit dabei waren 80 Zubehörteile (Paralell-Kreisschneider, biegsame Welle, Vorsatz für Ausschnitte.) Den Kreisschneider und den Auschnittvorsatz kann man für Gipskarton gbrauchen, für Holz ist er gänzlich ungeeignet (auch mt dem richtigen fräser, die schnite werden weder rund noch sauber).

Der Dremel an sich als Gerät ist auch nicht wirklich toll, das Futter eiert definitiv, ausserdem sind die 4fach geschlitzen Spannzangen auch nicht das wahre..... Der Motor ist extrem laut und man hat das Gefühl dass er bald auseinander fliegt.......

Ich habe mir vor 2 Jahren auch noch den Oberfräsenvorsatz gekauft, kompletter Schrott, die Führungen haben solch viel spiel das genaues Fräsen gänzlich unmöglich ist, die eingestellte Tifen kann man durch drücken und ziehen um ca 2mm während dem Fräsen verändern, so ist es nicht mal möglich eine Kante gleichmässig abzurunden.

Das einzige wofür man den Dremel wirklich brauchen kann ist zu Bohren. Ich setze ih z.Zt fix im Dremel-Bohrständer ein, und benutze ihn mit dem 6mm Holzbohrer (Spezialzubehör) für Dübelbohrungen bei Rahmen u.Ä. Im Bohrständer ist ein wirklich genaues Arbeiten möglich un das Gerät hat auch kein Spiel.

FAZIT:
Der Dremel ist okay für 5 Einsätze im Jahr, wenn es nicht auf Präzision drauf an kommt. Ebenfalls wirklich ideal ist er für Trockenbauer, da sich im Gipskarton wirklich genau, und mit hohem Tempo sehr einfach Ausschnitte in jeder Form produzieren lassen. Auch im Bohrständer lässt er sich akzeptabel einetzen


Kauf dir den Proxxon, von denen hört man nur gutes und die Geräte bestehen zu grossen Teil auch noch aus Alu-Druckgussteilen (Dreml=100% Plastik). Die Proxxon Vosatzgeräte sind viel teurer, aber um einiges besser duchdachte und präziser als der Dremel-Schrott...... Es hat schon einen Grund warum ein blanker IB/E gleich teuer wie ein Drmel mit 100 Zubehörteilen ist......

 

Proxxon ist der gleiche Schrott wie Dremel,
außerdem zu teuer!
Das Zubehör ( Bohrer, Fräser ,Trennscheiben ,usw.), sind einfach nur unnützer Müll!
Das 3-Backenfutter für Proxxon kann man verwenden, es ist von Bosch.
Passt naturlich nicht auf die Dremels, die Amis haben immer noch Ihre eigenen
Gewinde, das Dremel 3-Backenfutter taugt auch nichts!
Der Proxxon-Bohrständer ist akzeptabel,natürlich passt Dremel wieder nur mit entsprechendem Adapter!
Ich arbeite mit Duro-Maschinen, fast jeden Tag , und das seit einigen Jahren,
der Schnellschleifer hat 160 Watt und kostet ca.€20.- Wenn die Maschinen (wie bei mir)
2Jahre durchhalten, kann man sich wohl nicht beklagen.(Garantie beläuft sich auf min.2 Jahre)
Bohrer , Fräser, Schleif-u.Trennscheiben kauft man sich im Dental-oder Goldschmiedebedarf,
die sind um Längen besser als der o.g. Sondermüll!Und auch nicht teurer!

woenolf

 

Das ist scheinbar eines der Themen, die sich gut für Grabenkämpfe der beiden Lager eignen. Es hängt also davon ab, wo du liest ;-)

Einen Vergleich habe ich nicht, da ich bisher zufrieden mit meinem Dremel 4000 bin. Sowohl was Funktionalität als auch was Genauigkeit angeht. Mein Dremel hat keine Rundlaufprobleme, die Spannbacken halten das Werkzeug zuverlässig und die Vorsätze, speziell die flexible Welle, ist sehr nützlich (mit Ausnahme tatsächlich von diesem Oberfräsenvorsatz, das ist ein Wackeldackel).

Zubehör nutze ich mal von Dremel mal von Proxxon. Letzteres ist oft etwas günstiger. In dem Rahmen, in dem ich das Gerät einsetze kann ich keine Qualitätsunterschiede hinsichtlich Standzeiten etc. feststellen. Bin aber auch kein Poweruser.

 

Beim Zubehör sind beide etwa gleich, wobei das Dremel fast besser ist. Die Welle hab ich auch, ich hab sie nur noch nie gebrauch. Beim Proxxon ist das Zubehör einfach sauteuer, dafür stabil (vergleich mal die Dreml-Bohrstation mit dem Proxxon Bohrständer)

 

hallo .Ich habe seit etwa einen Jahr 2x 3000 Dremel,eigentlich auch fast alles an Zubehör.Fräsen mit der Oberfräse kannste total vergessen,vielzuviel Spiel.Die Bohrstadion ist nicht schlecht,weil du die ganze maschine drehen kannst und in15/30/45 Grad bohren ,Aber ein genaues Arbeiten ist da auch nicht möglich,die Plaste gibt einfach nach,alles zuschlapprig.Die Kreisäge ist ein Witz,siehst nichts,sägen nur mit Anschlag.
Positiv ist die Welle,Schleifen geht gut,und die verschiedenen Trennscheiben.Einen hatte ixh gekauft 14 Tage waren die Schleifkohlen hin.Habe ich zurückgeschaft und proplemlos repariert.Deshalb habe ich jetzt 2.zum Proxxon kann ich nichts sagen.Gruss

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht