Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Drehmomentschlüssel

25.03.2016, 17:55
Hi
Kann mir jemand einen drehmomentschlüssel für gelegentliches Schrauben am Auto empfehlen?
Danke.
 
Autos, Drehmomentschlüssel Autos, Drehmomentschlüssel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
meiner meinung nach wird der einsatz eines drehmomentschlüsseln in der hand eines gelegenheitsschraubers überschätzt. es ist ohne frage das ein drehmomentschlüssel wichtig ist und, richtig angewendet, durchaus nützlich ist. aber eben in der hand eines profis z.B. eines motorenschlossers.
ein beispiel : ein nachbar hat sogar seine radmuttern mit dem drehmomentschlüssel angezogen,ließ sich nicht abbringen. von wegen das ist vorschrift und so. bis eines tages die radbolzen locker waren und er ringsum neue bolzen nebst felgen brauchte. wie gesagt solch ein schlüssel ist in bestimmten situationen wichtig aber eben nur in der hand eines profis. denn er will richtig angewendet werden und vor allen bedarf er einer wartung in einer spezialwerkstatt, der muß nämlich auch gewartet werden.

 

Zwar kein Auto, aber für mein Fahrrad benutze ich einen Proxxon Microclick MC 15 Drehmomentschlüssel. Der kommt mitsamt Kalibrierzertifikat. Der geht von 3 bis 15 Nm und ist damit hauptsächlich für die kleineren bis mittleren Verschraubungen (z.B. Sattelstütze) gedacht. Und er eignet sich für den Sägeblattwechsel bei meiner PKS 16 Multi. Alles was größer ist, z.B. die Radmuttern an den Achsen, mache ich nach eigenem Gefühl mit nem normalen Maulschlüssel.

Schau am besten mal, welche Drehmomente du überhaupt in deinem Anwendungsfall benötigst.

 

Welchen Drehmomentschlüssel du brauchst, kommt darauf an, wieviel Drehmoment du für die Aktion benötigst (ist z.B. abhängig vom Durchmesser der Schraube). Bei Zündkerzen oder Radmuttern gelten die Angaben des Fahrzeugherstellers.

Ich habe mehrere Drehmomentschlüssel im Einsatz. Je nach Art der Tätigkeit. Für das Anziehen von Felgenmuttern kommt i.d.R. der lange Hazett zum Einsatz.

Wichtig ist halt wirklich: die Feder muß nach der Arbeit wieder komplett entspannt werden. Sonst verändern sich die Anzugswerte. Eine Eichung ist nur in einem Gewerbebetrieb Vorschrift. Wenn der Privatmann sich an die Bedienungsanleitung hält, braucht er keine Eichung. Wobei Proxxon einmal nacheichen kostenlos erledigt, wenn es innerhalb von 2 Jahren nach Kaufdatum abgefragt wird. Steht zumindest so in der Bedienungsanleitung meines Proxxon-Drehmomentschlüssels.

Und was das "freie oder gefühlsmäßige" Anziehen anbelangt: Jede Schraube verträgt nur ein bestimmtes Drehmoment. Wird dieses überschritten, dann verändert sich die Schraube in ihrer Molekularstruktur und erfüllt nicht mehr ihre Aufgabe. Diese Schraube gehört sofort in den Müll.

 

Geändert von Electrodummy (25.03.2016 um 18:52 Uhr) , Grund: Nobody is perfect
danke.
ich möchte halt zb. gewinde in aluminium oä nicht beschädigen. Nach dem motto: nach fest kommt ab.

 

Hat man das nicht im Gefühl? Wenn die Schraube fest ist, ist sie fest. Wer dann weiter anzieht, ist selbst Schuld.

 

Bei Verschraubungen in Alu, wie es halt bei meinem Fahrrad vorkommt, finde ich den Drehmomentschlüssel ganz praktisch. Bei meinem Rad ist auch bei fast jeder relevanten Verschraubung ein Nm-Wert eingeprägt. Das nimmt mir die Unsicherheit, ob ich die Verbindung zu lasch oder zu fest angeknallt habe.

Das Gefühl für ne gute Verschraubung in sonstigen Fällen habe ich nur durch Versuch und Irrtum herausbekommen. Ich erinner mich noch gut daran, wie ich in den Lehrjahren beim Verstellen einer Fräsmaschine von Vertikal- zu Horizontalbetrieb mit dem Ringschlüssel eine dicke Sechskantschraube abgerissen habe. Ups, da hab ich blöde aus der Wäsche geschaut, als ich das dem Meister beichten musste, hehe.
Der sagte zu mir nur noch "Junge, räum schon mal auf", als er eine Stunde vor Feierabend noch den kaputten Schraubenstumpf ausbohrte. Danach haben wir nie wieder ein Wort über das Schlamassel verloren, grins.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht