Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Doppelstegplatten streichen

24.09.2015, 06:50
Wie der Titel schon sagt möchte ich Doppelstegplatten mit Acryllack streichen/rollen.
(Platten aus Polycarbonat oder Acryl - welche ich über Kleinanzeigen bekomme..)

Ist für diese Kunststoffe ein spezieller Haftgrund notwendig, oder genügt es die Platten anzuschleifen?
 
Acryllack, Doppelstegplatten, Polycarbonat Acryllack, Doppelstegplatten, Polycarbonat
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Ich habe vor 3 Jahren die Seitenteile unserer Gartenbank aus Kunststoff (ich kann dir nicht sagen welcher das ist. "Plastik" halt) aufgearbeitet. Mit dem Schleifvlies Verunreinigungen entfernt und dann mit Sprühlack von meinem Maler-Fachhandel zweimal besprüht. Der gute Kollege hat mir in die Dosen jeweils etwas Owatrol-Öl mit eingefüllt. Bekommt man nicht mehr ab. Ich habe den Kratztest mit Fingernagel gemacht.

In der Regel braucht man etwas in oder vor dem eigentlichen Anstrich, was eine Verzahnung mit der glatten Kunststoff Oberfläche herstellen. Eine exakte Angabe kann ich dir aber nicht geben aufgrund fehlender Erfahrungswerte mit Platten aus Polycarbonat oder Acryl.

 

Eine Sache fiel mir gestern noch ein, da die obere Methode entweder durch nicht vorhandenen Fachhandel oder durch dann extrem hohe Materialkosten gar nicht machbar ist:

Es gibt einen Farbenhersteller, dessen Farbenpalette teilweise ohne Grundierung auf fast allen tragfähigen Untergründen hält: Lucite. Die haben sicherlich auch Farbe im Programm für Polycarbonat. Die Housepaint nehme ich gerne für Fassade.

Nachteil vielleicht: auch nicht günstig. Vorteil: qualitativ sehr, sehr hochwertig.

 

Vielen Dank für die Infos.
Ich habe einen Farbenhändler in der Nähe, der mir bei meiner Dachtreppe schon sehr gut geholfen hat. -> Den werde ich einmal fragen.

Die Doppelstegplatten sollen das Dach von einer Mülltonnenabdeckung sein.
@ Zwei Dächer nebeneinander, die je 2 Mülltonnendeckel hochheben

Ich wollte das Dach erst fest und schräg, da wäre das Gewicht des Daches egal gewesen
und ich hätte OSB mit Blech verkleidet.

Frau will die Tonnen gar nicht sehen, also muss ich ein leichtes Dach zum öffnen nehmen
Allerdings kann sie Doppelstegplatten nicht leiden, also lackieren...
...hach, die Prinzessinnen.

Alternativ zum Lackieren habe ich noch Bleche vom Carport übrig.
Optisch wäre das TOP, allerdings wird's auch gleich wieder schwerer,
wenn damit die Doppelstegplatten verkleide..

Und Folieren wird mir dafür wahrscheinlich auch zu teuer.

 

Geändert von StepeWirschmann (25.09.2015 um 10:48 Uhr) , Grund: @
Dog
Frau aus Zuckerguss?Den Kofferraumdeckel bekommts ja auch geöffnet nehme ich an.

 

Zuckerguss nicht, aber hätte den 5-kg-Schein verdient.
Und die Tocher soll ja auch mal den Müll raustragen können..

 

Zitat von StepeWirschmann
Zuckerguss nicht, aber hätte den 5-kg-Schein verdient.
Und die Tocher soll ja auch mal den Müll raustragen können..
Mal den Gedankengang von "Nublon" aufgefangen.
Haubenlifter aus dem KfZ-Bereich könnten hilfreich sein und kosten nicht die Welt.
Für Meine Abdeckung (110x140) waren 2 vom Kadett D, für 25.- € inkl. Versandkosten sehr Hilfreich.
Leicht anheben und der Rest öffnet von selbst!

 

wenn man das richtig versteht, willst Du mit den zusätzlichen Deckeln zugleich die Mülleimer-Deckel anheben ?... was auch bedeutet, Du brauchst hier eine Mechanik, um da ruckzuck auch ohne Werkzeug zwecks Entnahme, die Mülleimer für die Abfuhr an die Straße zu stellen !
fürchte, da ist die Oberfläche von den Deckel-Elementen noch das kleinere Problem !
Mach es doch einfach aus Holz, Bootsbau-Sperrholz z.B.... gut Lackiert und fertig issess .!
Gegengewichte mit div. Federelementen ( wie weiter oben beschrieben ).... Stegplatten..
egal ob PC oder Plexiglas zu Lackieren kann ich Dir nicht empfehlen, bei PVC könnte
ein geeigneter Lack halten ... mit Primer usw. !
Gruss.....

 

Geändert von Hazett (26.09.2015 um 17:02 Uhr)
Die Doppelsteg-Platten sollten kein Problem sein.
Ich kopieren nämlich einfach das Projekt eines Bekannten 1:1 welches sich seit beinahe 10 Jahren bewährt hat.
Einziger Unterschied ist, dass seine Holzverkleidung vertikal und meine horizontal ist,
und dass ich die Doppelsteg-Platten in RAL 9007 haben möchte.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht