Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Doppelgarage bauen

15.06.2016, 12:43
Hallo Heimwerker.
Ich bin am überlegen mir eine Doppelgarage mit integriertem Werkzeugraum größtenteils in Eigenleistung zu bauen:

-ca 6 Meter breit und ca 8 Meter lang
-Streifenfundament
-selbstgemauert
-mit Doppeltor
-ein Fenster
-eine Tür auf der Rückseite
-Pultdach aus Holzbalken
-Dachziegel

Hat da jemand Erfahrung damit?
Hat jemand event. Baupläne zur Orientierung?

Im voraus vielen Dank und Gruß
 
Doppelgarage, Garage selber bauen Doppelgarage, Garage selber bauen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Hallo Sammy

Ist fast die Größe meiner Garage.
Ich schau mal nach den Zeichnungen wenn ich zu Haus bin. Dann kann ich Dir die evtl. mailen.

Solltest du mehr Platz haben, machs etwas größer.
Ich meine wir haben 6 Meter Quark mal 9 Meter Grütze.

Abgemauerte Werkstatt - zu klein.
Garage mit zwei Autos, Mopete und 5 Fahrräder - zu klein.

Gruß Thomas

 

Hallo Toby.
Autsch, da hast Du vollkommen Recht.
6 mal 8 wird zu klein.
Wenn ich da an 3 Fahrräder, ein Motorrad, 12 Winterreifen, mein Werkzeug,
die Gartensachen,... denke
Zeichnungen, Pläne, Skizzen Bauanträge,.. nur her damit; Ich bin für jede Hilfe dankbar
Gruß

 

Ich schau mal zu Haus nach. Müsste ich noch haben.

Aus Erfahrung kann ich sagen: die Breite past bei mir soweit, aber in der Lange hätte es etwas mehr sein können.
Und genau da liegt das Problem: Genzbebauung und da sind nur 9 Meter erlaubt.
Wenn du aber weit genug von der Grenze weg bist, dann sollte das kein Problem sein.
Auch die Kosten halten sich dann immer noch im Rahmen.
Ich habe die Fahrräder seitlich an der Wand, die CBF steht an der Stirnseite, darüber die Winterreifen. Und dann die zwei Autos. Werkstatt über die gesamte Breite, allerdings etwas schmal. Hätte mehr sein dürfen. Auch mit dem Moped und dem Auto (Kombi) davor ist sehr knapp.

 

Maggy  
Mit Plänen kann ich leider nicht dienen, aber mit folgender Erfahrung:
Wir hatten vor dem Umzug eine Werkstatt in der Garage, da die Garage sehr groß war. Leider war die Werkstatt nur durch eine Regalwand von den Autos getrennt. Bei uns in Oberbayern schneit es im Winter öfters, folglich war die Garage innen auch oft feucht. Das bekam dem Werkzeug nicht immer besonders gut. Wenn möglich, dann würde ich den Werkstattteil mit dünnen Trennwänden vom Rest abtrennen. Der ist dann auch im Winter leichter warm zu halte als die ganze Garage.

 

Vielleicht ne blöde Frage: Darf man das so einfach? Muss man da nicht einen Statiker fragen, die Gemeinde, Bauzulassung, etc.? 6 x 8 Meter sind ja kein Kinderspielhäusschen.

 

Maggy  
Zitat von firstofnine
Vielleicht ne blöde Frage: Darf man das so einfach? Muss man da nicht einen Statiker fragen, die Gemeinde, Bauzulassung, etc.? 6 x 8 Meter sind ja kein Kinderspielhäusschen.
Eine Garage ist immer genehmigungspflichtig. Wenn es der Bebauungsplan zuläßt, kann man auch eine große Garage bauen, aber natürlich benötigt man zuvor die Genehmigung. Das dürfte in allen Bundesländern gleich sein.

 

kjs
Hängt wahrscheinlich wie immer davon ab wo es ist. Bei uns ginge bei einer Garage nichts ohne Architektenplan, Statik und Baugenehmigung.

 

nein, dass darf man nicht. In der Größenordnung und der Bauweise unterliegt dies zwingend einer Baugenehmigung, bei der dann auch die Bauzeichnung und Statik beiliegen muss.

Noch etwas zu der 9m Grenzbebauung...
Solltest du die Garage genau in die Ecke deines Grundstückes setzten(so dass eine Ecke genau auf dem Grenzstein steht), darfst du nur in Summe 9m Grenzbebauung machen. Das heisst z.B. eine 6m und die andere 3m. Du darfst nicht auf beiden Grenzen 9m!
Des Weiteren ist ein Pultdach auf einem Gebäude, welches auf Grenze steht generell nicht zulässig...
Frage aller Fragen ist allerdings: Aus welchem Bundesland kommst du?

 

Zitat von derMoeller
nein, dass darf man nicht. In der Größenordnung und der Bauweise unterliegt dies zwingend einer Baugenehmigung, bei der dann auch die Bauzeichnung und Statik beiliegen muss.

Noch etwas zu der 9m Grenzbebauung...
Solltest du die Garage genau in die Ecke deines Grundstückes setzten(so dass eine Ecke genau auf dem Grenzstein steht), darfst du nur in Summe 9m Grenzbebauung machen. Das heisst z.B. eine 6m und die andere 3m. Du darfst nicht auf beiden Grenzen 9m!
Des Weiteren ist ein Pultdach auf einem Gebäude, welches auf Grenze steht generell nicht zulässig...
Frage aller Fragen ist allerdings: Aus welchem Bundesland kommst du?
Das mit der Baugenehmigung, und der dazugehörigen Statik, habe ich vorausgesetzt.

Alles andere ist so richtig wie du schreibst. Ein Hinweis dazu sei gestattet: Abstand zur Straße bei Garagen ..... ich meine 5 Meter, oder?
Also nicht wie beim Carport dicht an der Strasse. So zumindest ist es bei uns.

 

kjs
Zitat von derMoeller
Des Weiteren ist ein Pultdach auf einem Gebäude, welches auf Grenze steht generell nicht zulässig...
Das ist generell wahr kann aber auch im Bebauungsplan anders geregelt sein. Mein erstes Haus das ich in D gebaut habe hatte die Garage per Bebauungsplan auf der Grenze und ein Pultdach war Vorschrift.
Dafür war dann aber die Zone die im Nachbargrundstück nicht bebaut werden durfte entsprechend vergrößert (Brandschutz).

 

Geändert von kjs (15.06.2016 um 14:15 Uhr)
OK, dann hat mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht. Bei der deutschen Gründlichkeit hätte es mich gewundert, wenn man "einfach so" eine Garage bauen darf - wobei ich dem Thread-Ersteller nicht unterstellen möchte, dass er das nicht schon auf der Uhr hatte. Der Thread hörte sich nur so an: "Ich brauch ein neues Projekt - ich glaub, ich bau mir ne Garage. Schatz, ich geh Steine kaufen...."

 

Zitat von firstofnine
OK, dann hat mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht. Bei der deutschen Gründlichkeit hätte es mich gewundert, wenn man "einfach so" eine Garage bauen darf - wobei ich dem Thread-Ersteller nicht unterstellen möchte, dass er das nicht schon auf der Uhr hatte. Der Thread hörte sich nur so an: "Ich brauch ein neues Projekt - ich glaub, ich bau mir ne Garage. Schatz, ich geh Steine kaufen...."

Ich glaube er ist in der Findungsphase.

 

Woody  
*lach* firstofnine, das war gut

@SammyvonB: ich würde zuallererst mal bei den zuständigen Behörden nachfragen, was ist wie erlaubt und dann erst mit der Planung anfangen. Wär doch schade, wenn schon alles fertig skizziert und kalkuliert wurde und dann heißt es: naaaa, so geht des aber ned

 

kjs
Ein kurzer Blick in den Bebauungsplan bringt da oft die seltsamsten Ergebnisse und Wege zum Ziel!

Wenn ich einen Schuppen/Carport an die Garage anbauen wollte dürfte der in etwa die Größe einer Hundehütte für einen Rehpinscher haben (Grundfläche der Garage wird mit eingerechnet). Baue ich ihn aber nur ein paar cm davon entfernt als eigenständige Konstruktion dann darf ich noch 50m² Grundfläche mit 2,5m Höhe bauen. Verstehe wer will...........

 

Zitat von kjs
Ein kurzer Blick in den Bebauungsplan bringt da oft die seltsamsten Ergebnisse und Wege zum Ziel!

Wenn ich einen Schuppen/Carport an die Garage anbauen wollte dürfte der in etwa die Größe einer Hundehütte für einen Rehpinscher haben (Grundfläche der Garage wird mit eingerechnet). Baue ich ihn aber nur ein paar cm davon entfernt als eigenständige Konstruktion dann darf ich noch 50m² Grundfläche mit 2,5m Höhe bauen. Verstehe wer will...........
Das ist deswegen, damit wir all die vielen Beamten auch beschäftigen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht