Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Digitaler Messschieber schaltet sich eigenständig ein

01.02.2016, 21:24
Hi Leute,
Ich habe mal eine Frage... Mein digitaler Messschieber hat heute eine neue Batterie bekommen. Nach einem kurzen Test habe ich den ausgeschaltet, bin in die Küche und schaue versehentlich auf den Schieber.... und das Ding leuchtet mit 0.00.
In der Werkstatt habe ich den schon auf weichen Schaumstoff gelagert.
Kennt Ihr da einen Trick, mit dem ich das abstellen kann?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Dog
Batterie bei nicht gebrauch entfernen?Oder dünnes Plaste untern Kontakt klemmen?

 

Viele Taschenmessschieber haben eine Abschaltautomaitik die in Funktion tritt wenn das Messmittel für ein voreingestellter Zeitraum nicht verwendet wird. Es kommt Gelegentlich vor das ein Fehler in der Automatiksteuerung die Anzeige wieder einschaltet. Auch ein Defekt an der Ein/Aus Schalter wäre denkbar.
Je nachdem wie teuer es war kann eine Reparatur lohnenswert sein. Wenn es jedoch eines von Aldi, TCM oder ähnliches sein und die Garantie abgelaufen ist, dann werfe es lieber weg und kaufe ein neues.

 

kjs
Nachsehen ob der Gummiknopf auch wirklich wieder ganz raus kommt. Es kann allerdings auch sein daß sich der Kohlestift dahinter abgelöst hat und jetzt manchmal Kontakt macht. Außerdem könnte es sein das da etwas Schmutz dazwischen gekommen ist, das hätte den gleichen Effekt.
Was Dog vorgeschlagen hat macht aber immer Sinn da die immer Strom ziehen auch wenn sie ausgeschaltet sind und dann ist plötzlich die Batterie alle obwohl er nicht verwendet wurde. Ich nehme bei Meinen immer nach Gebrauch die Batterie raus wenn ich sie nicht schon am nächsten Tag wieder brauche.

 

Passiert bei meinem auch immer wieder. Und wenn du ihn dan brauchst ist die Batterie leer

 

kjs
Zitat von Cib1976
Passiert bei meinem auch immer wieder. Und wenn du ihn dan brauchst ist die Batterie leer
deshalb habe ich auch noch 2 alte rein mechanische, die gehen immer.........

 

Zitat von kjs
deshalb habe ich auch noch 2 alte rein mechanische, die gehen immer.........
Die hab ich auch. Dachte eigentlich die digitale wird sie ersetzen aber gut dass ich sie noch hab. Trotzdem mit der Digi gehts meist schneller. Genau sind beide

 

Zitat von Cib1976
Passiert bei meinem auch immer wieder. Und wenn du ihn dan brauchst ist die Batterie leer
Genau und deshalb habe ich noch zwei analoge Messschieber.
Gruß

 

Hab auch noch zwei alte Messschieber,aber nicht jeder kommt mit dem Nonius klar.
Ich musste es ja lernen.
Meine alte Digitale von Mitutoyo war zwar Sa.... Teuer aber bisher hab ich da keine Probleme gehabt.

 

kjs
Zitat von HOPPEL321
Hab auch noch zwei alte Messschieber,aber nicht jeder kommt mit dem Nonius klar.
Ich musste es ja lernen.
Meine alte Digitale von Mitutoyo war zwar Sa.... Teuer aber bisher hab ich da keine Probleme gehabt.
Die Mitotoya sind aber auch ihr Geld wert. Miß mal die Stromaufnahme und vergleiche mal zum Standard-China Chip. Da ist ein Faktor 10 dazwischen und was die Wenigsten wissen daß die Teile auch im "ausgeschalteten" Zustand fast so viel Strom ziehen wie wenn sie an sind. Bei den Chinesen-Chips ist da praktisch kein Unterschied beim Mitutoyo geht es ca. auf die Hälfte des schon viel kleineren Werts.

Nachtrag: Da ich die Werte nicht mehr auswendig wußte habe ich noch einmal gemessen.
Mitutoyo AN: 1,8µA, AUS 1,3µA, China AN: 19,2µA AUS: 18,4µA
Allerdings auf der Basis von je 1Stk also statistisch nicht gerade relevant aber der Trend ist sicher richtig.

Nachtrag 2: noch ein wichtiger Unterschied.... Bei der Mitutoyo ändert sich die Anzeige um 1/100mm wenn man die Spannung runter dreht. Danach geht die Anzeige aus. Beim China-High-Tech-Chip ist ein Fehler von 2/10mm wenn die Anzeige schwach wird. Wenn die Spannung noch weiter runter geht wird der noch größer bis sie dann komplett spinnt. Da keine Batterieanzeige da ist muß man also sofort die Batterie wechseln wenn die Anzeige auch nur ein klein wenig schwächer wird. Sonst gilt der Spruch "wer mißt mißt Mist".

 

Geändert von kjs (03.02.2016 um 15:02 Uhr)
Einen analogen Schieber habe ich auch noch. Ich werde jetzt mal die Tage testen, welcher von beiden besser Mist misst... . Ich hatte nach dem Batteriewechsel mal zwei Bohrer - jeweils ein Holz und einen Metallbohrer - mit dem digitalen Schieber gemessen. Ich weiss jetzt nocht, ob der 1/10mm fehlt, weil die Boher am Schaft schon ramponiert aussehen, oder ob der Schiber wirklich nur ein zehntel weniger anzeigt. Dann kann ich damit "rechnen" und den erstmal weiter benutzen. Aber ich habe schon einen neuen Schieber in Betracht gezogen. Ich vermute mal, dass es ein Vögelchen wird.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht