Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

digitale Winkelmesser

07.04.2013, 13:29
Da ich gerade feststellen musste, dass ich mit meinem "analogen" Winkelmesser nicht mher zurecht komme, möchte ich mir einen digitalen zulegen.
Zwei habe ich ggf. in die nähere Wahl genommen.

Kenn sicht jemand damit aus? Hat jemand Erfahrungen mit Winkelmessern? Kann mir jemand einen empfehlen?

Der (LINK) soll 0,3° Toleranz haben und kostet 24,90€
Der (LINK) soll 0,5° Toleranz haben und kostet 56,11€

In diesem preislichen Bereich wollte ich bleiben. Brauchen tu ich den Winkel für das Einstellen von sämtlichen Anschlägen, Schiebeschlitten, Sägeblattneigung, Werkstückausrichtung etc...

Ich hoffe, hier hat jemand Erfahrung damit.
 
digitaler Winkelmesser, Winkel messen digitaler Winkelmesser, Winkel messen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Den digitale Winkelmesser von Sauter hab ich auch und hatte meine TKS damit eingestellt.
Klappt soweit ganz gut.
Jetzt hab ich mir aber die Bevel-Box zugelegt. Damit geht die Einstellung um einiges besser und einfacher.

 

Danke für die Auskunft.
Diese "Boxen" hab ich auch schon öfters gesehen. Wie funktionieren die denn? Müssen die aufrecht stehen, oder können die auch gelegt werden?

 

In dem Thread hatten wir das schonmal.

Ich zitiere mal:

Zitat von bonsaijogi
Ich hab die BevelBox von GemRed vom sautershop.de für 39,65 € und bin total zufrieden damit! Das Ding ist klein, handlich, kinderleicht zu bedienen und dazu noch extrem genau. Anfangs war ich äußerst skeptisch und hab jeden Schnitt kontrolliert. Inzwischen verlasse ich mich blind auf das Helferlein.

Sehr Praktisch ist übrigens, dass sich die B-Box nach ein paar Minuten wieder von selbst abschaltet, das vergißt man manchmal sonst gerne wenn man in der Arbeit vertieft ist



... was meinst Du mit "legen"?

 

Du setzt sie z.B. auf die Tischkreissäge und setzt den Nullpunkt durch drücken der "Zero"-Taste. Mit der magnetischen Seite setzt Du die Box dann an das komplett ausgefahrene Sägeblatt und stellst dann den gewünschten Winkel ein.

 

mit legen meine ich, um den Winkel des Schiebeschlittens zu messen.
Also nicht in einer senkrechten Ebene, sondern in der waagerechten Ebene...

 

Zitat von DanielP
mit legen meine ich, um den Winkel des Schiebeschlittens zu messen.
Also nicht in einer senkrechten Ebene, sondern in der waagerechten Ebene...
... das machst Du am einfachsten mit einem Schreinerwinkel ...

 

Achso, jetzt hab ich´s, da bin ich wohl auf der Leitung gestanden

Nein, das geht leider nicht.

 

Die wagerechte kannst du genauso messen...ist dann halt 0,0

Die Bevel Box gibt es bereits ab 29,95 die Pro ab 39,95

 

Zitat von Linus1962
... das machst Du am einfachsten mit einem Schreinerwinkel ...
Ja, das mache ich für 90° und für 45°/135°. Aber wenn ich (wie beim aktuellen Projekt) Winkel von 4° benötige, wird das mit festen Winkeln schwierig.
Ich könnte natürlich den Winkel Mit einer Schmiege einstellen, doch die muss ich dann auch erst mal auf 4° bekommen. Deswegen dachte ich an einen solchen Winkelmesser:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	9580_0_digitaler_winkelmesser_1.jpg
Hits:	0
Größe:	86,3 KB
ID:	18481  

 

Zitat von DanielP
Ja, das mache ich für 90° und für 45°/135°. Aber wenn ich (wie beim aktuellen Projekt) Winkel von 4° benötige, wird das mit festen Winkeln schwierig.
Ich könnte natürlich den Winkel Mit einer Schmiege einstellen, doch die muss ich dann auch erst mal auf 4° bekommen. Deswegen dachte ich an einen solchen Winkelmesser:

So einen ähnlichen habe ich auch (in Verbindung mit einer Wasserwaage), allerdings traue ich dem nicht 100%.

Die Frage ist doch eigentlich eher, wie genau ist der Winkel am Schiebeschlitten?
Wenn Du dort eine kleine Einteilung hast (z.Bsp. in 1 Grad Schritten) und die Standards stimmen (90°, 45° usw.), besteht eine gewisse Hoffnung das die Teilschritte auch relativ genau sind.

Probiere es doch einfach mal aus ....

 

Zitat von DanielP
Ja, das mache ich für 90° und für 45°/135°. Aber wenn ich (wie beim aktuellen Projekt) Winkel von 4° benötige, wird das mit festen Winkeln schwierig.
Ich könnte natürlich den Winkel Mit einer Schmiege einstellen, doch die muss ich dann auch erst mal auf 4° bekommen. Deswegen dachte ich an einen solchen Winkelmesser:
In dem Fall kann ich den digitalen Winkelmesser nur empfehlen.

 

Zitat von DanielP
mit legen meine ich, um den Winkel des Schiebeschlittens zu messen.
Also nicht in einer senkrechten Ebene, sondern in der waagerechten Ebene...
Wäre eigentlich doch machbar eine Schmiege im Schraubstock einzuspannen. Die Waagerechte Zunge mit Bevel Box nullen, und die Senkrechte auf die gewünschte Neigung einstellen.

 

Alles klar, vielen Dank!!!

 

Zitat von HansJoachim
Wäre eigentlich doch machbar eine Schmiege im Schraubstock einzuspannen. Die Waagerechte Zunge mit Bevel Box nullen, und die Senkrechte auf die gewünschte Neigung einstellen.

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit... Stimmt, das würde funktionieren...
Danke!

 

Zitat von Hermen
Die wagerechte kannst du genauso messen...ist dann halt 0,0

Die Bevel Box gibt es bereits ab 29,95 die Pro ab 39,95
...schickes Teil, hat die Pro auch die Magnetflächen?
Kunstoffgehäuse?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht