Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Die Wohnung im Asia-Style [Talkrunde]

29.03.2014, 11:00
Funny08  


Der asiatische Einrichtungsstil - zum Thema "Wohn-Inspiration aus anderen Ländern"

Asien - als der größte Kontinent auf der Erde - prägt in vielen Farben und Formen - das Erscheinungsbild der Wohnungen. Von Nepal über Indien bis hin nach China und Japan - es gibt sehr viel zu entdecken.

Gerade in Japan sind zum Beispiel die Farben Schwarz, Weiß und Rot sowie Pastellfarben sehr oft im Wohnungsdesign anzutreffen. Dagegen tendieren die Chinesen eher in Richtung Gelb, was hier Ruhe bringen und neutral wirken soll. Den krassen Gegensatz dagegen findet man in Nepal und Indien, wo kräftige Farben - oft wild gemischt - vorherrschen.


Gemeinsam haben aber alle etwas - es dominiert die Schlicht- und Naturverbundenheit.

Bambus ist in allen Formen geradezu typisch für Asien, dazu kommen aber auch Werkstoffe wie Mango- oder Ulmenholz.
Dazu kommen noch Dinge wie Steingärten, Bonsai-Bäume und tolle Pflanzen mit farbenprächtigen Blüten wie z.B. Orchideen oder Lotuspflanzen.

Dazu ergänzen oftmals Figuren und Bilder von den verschiedenen Gottheiten der vielen Religionen das Raumdesign, egal ob Buddha-Statuen, Bilder von Drachen oder die vielarmigen Shiva- Abbildungen.

Und auch Porzellan darf in einer richtig asiatischen Einrichtung nicht fehlen, meist verziert mit kunstvoll gearbeiteten Schriftzeichen welche neben einer tollen Zierde auch gleichzeitig oft noch sinnige Lebensweisheiten und Botschaften von sich geben.


Wie steht Ihr zu Asien?

- Gefällt euch die asiatische Art der Wohnungseinrichtung?
- wart ihr schon mal vor Ort, also in Asien - wenn ja wie waren eure Eindrücke?
- was gefällt Euch nicht?
 
Asia, Asia Style, Monatsthema Maerz 14, Talkrunde, Wohnungseinrichtung Asia, Asia Style, Monatsthema Maerz 14, Talkrunde, Wohnungseinrichtung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
23 Antworten
Janinez  
Die Gärten dort faszinieren mich schon sehr, selbst hab ich nur alte Tempelschnitzereien und noch eine vergoldete Buddha Statue und einige Bonsais. Was mir gar nicht gefällt sind die bodennahen Sitzgelegenheiten

 

Woody  
Stimmt, die japanischen Gärten gefallen mir auch unheimlich gut. Nur bei uns halt wegen des unpassenden Klimas (die Pflanzen wollen den vielen Regen und die Kälte nicht so sehr) nur eingeschränkt umsetzbar.

Bonsais hatte ich früher auch, bis ich mal bei FengShui gelesen habe, dass das nicht so gut fürs Karma ist . Oder warte, ja einen habe ich noch, der wird in Gemeinschaft mit Normalwüchsigen in einem Topf gehegt und gepflegt

Am Boden sitzen oder schlafen - tja, die Zeiten sind vorbei

 

Janinez  
ich weiß nicht, wie die Asiaten das machen ewig Schneidersitz und auf dem Boden, oder sehr niedrig, das kann ich nicht

 

Funny08  
Mir würde ja ein Zengarten gefallen aber mit dem Sitzen hast du nich unrecht, ich bräuchte da neben dem Tisch einen Kran um mich hochzuziehen

 

Janinez  
es geht zwar schon noch eine Weile, aber für länger ist es mir zu unbequem.
Ach ja im Büro hab ich auch noch asiatische Holzbilder und in den Vitrinen sind noch einige Mitbringsel teilw. antiquarisch

 

Ich mag asiatisch.... bitte einmal die 38 schön scharf und Krupuk dazu!
Ansonsten kann ich dem Einrichtungsstil nicht so wahnsinnig viel abgewinnen. Ist mir zu geradlinig. Da ich es mit Feng Shui und dem ganzen Tüddelüt überhaupt nicht habe, ist es mir auch egal, ob mein Bett nun seitlich oder hochkant neben der Wasserader steht (ist beim Wasserbett eh wurscht oder?)
Nee, ich habs mehr mit mediterran und sabofiziert.

 

Janinez  
also der Ausdruck sabofiziert gefällt mir....................

 

Gibt es eine Quelle zu den Einrichtungsfarben? Laut meiner Uni ist es nämlich so, dass in Japan weiß häufig für Tod steht und ich glaube nicht, dass man damit sein Haus gerne einrichtet. Mit den anderen Farben gehe ich aber absolut mit. Besonders mit Gelb in China.

 

Funny08  
@ Johannes - das stimmt zum Teil, In asiatischen Kulturen wie Japan besitzen beide Farben - Schwarz alleine verwendet (Trauern, Unglück, Tod) und auch Weiß einen Bezug zum Tod - wobei dieser aber gerade in Japan eher Weiß zugeordnet wird zB kleideten sich Samurais in Weiß um zu zeigen, dass sie zur Erfüllung ihre Aufgabe auch bereit sind, in den Tod zu gehen.

http://www.immobilien-wissen.de/defi...panische-stil/
http://www.ehow.de/bedeutung-farbe-j...tur-uber_7271/
http://www.farbenundleben.de/kultur/religion_kultur.htm
http://www.farbenundleben.de/kultur/...ebeutungen.htm

Edit: Hattest du vorin nicht schwarz da stehen gehabt ? *grübel

 

ausländisches Flair hin oder her, ich möchte es keineswegs abwerten,
.. aber Muldi bleibt beim heimatlichem

 

Ich finde Asien als Überbegriff doch extrem großzügig gewählt, wenn man bedenkt daß diverse Staaten dort die Größe von Kontinenten erreichen. Einzelne Staaten die jeder für sich genommen problemlos die kulturelle und teilweise auch sprachliche Heterogenität Europas erreichen.
Nachdem ich mehrere Monate in Goa/Indien gelebt und gearbeitet habe kann mich den Einflüssen Goa nicht entziehen. Goa, einer der bekannteren wen auch kleinsten Unionsstaaten Indiens. Sehr reizvoll finde ich dort die immer wieder auftretende Verflechtungen der südwesteuropäischen Einflüsse der ehemaligen Kolonialmacht Portugals mit der viel älteren lokalen Kultur.

 

pittyom  
ich mag den asiatischenStil schon, er ist so "luftig" irgendwie---
aber passt nicht zu mir... und der Einrichtung... ein paar Drachen hab ich rumstehen, weil ich die gern mag, und dass ich ne Ratte bin, weiß ich auch
das europäisierte chinesische Essen mag ich auch, aber vieles, was die Einheimischen dort essen eben nicht.... ich mag ihre Einstellung zum Leben, aber nicht, wie sie mit tierischem Leben umgehen (oder auch mit menschlichem - siehe Babies in China)
ich mag ihre Zeichnungen und Bilder der Natur, aber nicht die Art mit der Natur umzugehen (Umweltschäden, Monokulturen, Staudämme, Delphinschlachten, Waljagd)
Auf jeden fall waren die schon ne Hochkultur, als wir noch Barbaren waren

 

Also ich mag schon asiatisch und nicht bloß essen.
Allerdings glaub ich nicht, dass ich das so komplett auf Dauer in meiner Wohnung will, eventuell ein paar Details aber nicht komplettauf asiatisch...

 

Ja habe ich immer versucht aber ist mir immer was dazwischen gekommenen!!

 

Meine Frau und ich mögen vor allem die Klarheit des japanischen Einrichtungs- und Gartengestaltungsstils und die in Japan, Korea und China verwendeten Farben und Wohn-Accessoires. Wir haben unsere Wohnung deshalb nicht komplett asiatisch eingerichtet, versuchen aber grundsätzlich das Thema immer wieder aufzugreifen.
Einzig unser Gästezimmer (das gerade und immernoch im Bau ist) wird komplett japanisch gestaltet: mit Shoji-Türen, Tatamis, Einbau-Schränken mit Fusuma-Türen und Alkoven.
Wir waren schon viel in Asien unterwegs, u.a. auch in Japan und Südkorea und sind vor 2 Tagen vom Urlaub aus China zurückgekommen. Im Gepäck hatten wir viele schöne Mitbringsel, z.B. Teekannen für die Sammlung meiner Frau; wunderschöne Brokatseide, die für Kissen verwendet wird; Beschläge (z.B. in Fischform) vom Trödelmarkt, die für Schubkastengriffe verwendet werden sollen; große Schriftrollen für die Wand und natürlich wieder viele neue Ideen, was wir noch bauen und gestalten können.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht