Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Die Toilettenspülung läuft nach! Was tun?

16.08.2014, 21:28
Hallo!

Die Toilettenspülung läuft manchmal nach und dann hört man ständig ein Geräusch....
Oft läuft durchgehend ganz wenig Wasser in die Toiletten Schüssel.
Hier sind ein paar Bilder und ein Video von meinem Spülkasten

Welches Teil gehört repariert oder getauscht?




Danke für eure Hilfe.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0007.jpg
Hits:	0
Größe:	84,4 KB
ID:	28082   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0009.jpg
Hits:	0
Größe:	96,1 KB
ID:	28083  
 
Spülkasten, Toilettenspülung Spülkasten, Toilettenspülung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
33 Antworten
so wie es aussieht ist in den Spülkasten Sand oder ähnliches rein gekommen (Bild2) ..deswegen dichtet der untere Ablauf nicht mehr richtig ab...einfach den Sand entfernen und dann läuft auch nix mehr nach

lg TroppY

 

Geändert von TroppY777 (16.08.2014 um 21:38 Uhr)
Kannst auch mal ein bisschen entkalker reinmachen das die ablagerungen sich lösen dann dürfte das eigentlich wieder gehen ;-)

 

Und mach mal das Schwimmerventil sauber sonst hast du gleich das nächste Problem mit laufendem Wasser. Unten an der Glocke ist eine Dichtung kostet ca 1,5 - 2€ bekommst du in jedem Baumarkt. Einfach gleich mittauschen, dann funktioniert er wieder wie neu.
Viel Erfolg

 

ja ich denke das wird Kalk sein wie auf Bild2 zu sehen ist
durch den Kalk dichtet der untere Ablauf nicht mehr richtig ab...

 

Einfach eine Flasche Essigessenz in den Kasten kippen und über 12 Stunden einwirken lassen. Dann sollte das Probem mit dem Kalk weg sein

 

Wenns gelegentlich zischelt, könnte es auch ein nicht dichtendes Schwimmerventil sein.

Die gibt es als Universal Ausführung im gut sortierten Baumarkt.

Man erkennt dann zusätzlich, das das Spülrohr oben über läuft.

 

Würde erst mal nach der Ursache schauen. Wenn in der Toilette das Rinnsal an Wasser läuft, im Spülkasten schauen:
  1. Ist er voll und Wasser läuft oben ins Spülrohr, schaltet die Füllung nicht ganz aus - also am Einlassventil nach Kalk oder Dichtung schauen. Evtl. Auch den Schwimmer neu justieren, dass früher das Ventil schließt.
  2. Ist es das nicht - das Spülrohr dient nicht als Überlauf wodurch das Rinnsal entsteht, dann sollte es an der Dichtung des Spülrohres liegen. Dann dort nach Dichtung und Ablagerungen schauen. Essigessenz und Kalklöser sind bestimmt eine gute Sache, können aber auch den Dichtungen schaden. Würde das erst tun, wenn alles meschanische nicht möglich ist.

 

Das Problem hatten wir auch.. Bei uns hat das Wasser einen Härtegrad von 15.. Verkalt alles sehr schnell..
Damals wechselte unser Gas und Wassermann das Ventil und schon ging es wieder .. Haben in den drei Bädern und der Gästetoilette , Spülkästen die in die Wand eingelassen sind...

 

hier ist mit Klo... und alter Haushaltsbürste mal eine GENERALREINIGUNG fällig...
Zunächst mit reichlich Entkalker den Kalk auflösen, dann mit div. Toiletten-Reinigern
den Kasten und sonstige Teile abbürsten ( Schutzbrille aufsetzen, solche Reiniger sind
ätzend ! ) dann, wie oben beschrieben, Dichtungen ersetzen, sofern das möglich ist !
Ich würde den Wasserzulauf absperren.... und den vergammelten Kasten komplett
austauschen , wenn's Dein Eigentum ist ?
Gruss......

 

Zum auswechseln muss ich ja jedesmal die wandflesen abklopfen um das Teil aus den Bädern zu bekommen .. Das übersteigt die Kosten was ein Einbau einer Dichtung oder Ventil kostet ..
Den Weg den wir gehen ist günstiger . Wohnen halt in einem Gebiet mit sehr hohem Härtegrad im Wasser ..
Wussten wir ja als wie das Anwesen gekauft hatten ...
Verkalkt ja dadurch nicht nur die Spülung .. Wir gehen diesen Weg den vergammelt ist es nicht, nur etwas kalk.. Sind ja sehr sauber .. Gammel ist anders)

 

Was auch noch zu einem ungewollten Wasserlauf führen kann ist, wenn die Spülamatur zu hart eingestellt ist, dann stellt sie sich nicht mehr automatisch zurück wenn der Kasten voll mit Wasser ist.. Einfach an dem Auslösestab etwas drehen und schauen wenn die Blende wieder drauf ist, dass es sich abstellt .. Kann auch ein Grund sein..

 

Hab die Heberglocke abmontiert aber es zischelt immer noch..auch wenn ich das Eckventil zuschließe.
Brauch ich ein neues Schwimmerventil?

 

Denke so wie das klingt sicher ...

 

Hab ein Universal Spülkastenventil eingebaut aber jetzt tropft es seitlich..

 

Entweder ist das Universal Spülkastenventil mit dem Spülkasten nicht kompatibel (Vorher war ein Geberit drinnen) oder ich hab was falsch gemacht.
Jetzt tropft es seitlich
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0049.jpg
Hits:	0
Größe:	74,6 KB
ID:	28378   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0046.jpg
Hits:	0
Größe:	47,6 KB
ID:	28379   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_0050.jpg
Hits:	0
Größe:	96,0 KB
ID:	28380  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht