Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Die Testberichte zum Dremel Trio

10.11.2011, 11:10
in diesem Thread möchten wir Euch jeden Tag einige Testberichte des vergangenen Produkttests zum Dremel Trio vorstellen.

Wir möchten damit die Diskussionen rund um die Berichte wieder etwas in den Vordergrund rücken. Dabei geht es nicht nur um die Geräte selbst, sondern auch um die Qualität der Berichte, der zu Grunde liegenden Testprojekte, kurz: einfach allem was einen guten Bericht zu einem guten Testbericht macht.


Und dies ab sofort für jeden kommenden Produkttest.

Viele Grüße
Björn
 
Dremel Trio, fräsen, Produkttest, sägen, schleifen, Schneiden Dremel Trio, fräsen, Produkttest, sägen, schleifen, Schneiden
Bewerten: Bewertung 5 Bewertungen
305 Antworten
Die ersten beiden Berichte sind:

Testbericht zum Dremel Trio von rogsch
Produkt, welches überzeugt! von Kath_a_rina

Viel Spaß beim Lesen und Fachsimpeln.
Björn

 

Funny08  
Führen wir die Diskussionen in den Kommentaren des Berichts - oder hier im Threat - oder in beiden?
Ich wäre für die Kommentare im Threat des jeweiligen Berichts, wenn es um den Bericht geht, und wenn es um das Gerät ansich geht, dann hier im Threat.

 

Zitat von Funny08
Führen wir die Diskussionen in den Kommentaren des Berichts - oder hier im Threat - oder in beiden?
Ich wäre für die Kommentare im Threat des jeweiligen Berichts, wenn es um den Bericht geht, und wenn es um das Gerät ansich geht, dann hier im Threat.
Hallo Funny, 
bitte hier alle Diskussionen stattfinden lassen, da sie bei den Berichten in den Kommentaren immer irgendwie unter gegangen sind. Vielen Dank. Grüße, Thomas

 

Zitat von BjoernU
Dabei geht es nicht nur um die Geräte selbst, sondern auch um die Qualität der Berichte, der zu Grunde liegenden Testprojekte, kurz: einfach allem was einen guten Bericht zu einem guten Testbericht macht.
Die Verlinkung ins Forum finde ich prima. dann sind die Berichte besser erreichbar.
Die Diskussion über die Testgeräte hierher zu verlagern passt auch.

Über die Qualität der Berichte möchte ich mich ungern äußern. Die bisherigen zum Trio sind gut, also bitte nicht falsch verstehen. In der Vergangenheit habe ich aber auch welche gelesen, die besser nicht veröffentlich worden wären. Ob es Rechtschreibfehler waren, ungeschickte Ausdrucksweisen oder einfach zu kurze, ungenügende Berichte, das hätte das Bosch-Team vor der Veröffentlichung mit dem Verfasser klären sollen, finde ich.

Ich selbst würde auch gern auf Fehler hingewiesen werden (per PN) Besser als irgendwie "****" dazustehen.

 

Funny08  
Oki Doki @ Thomas

@Kindergetuemmel, man sollte zu seinen "Fehlern" stehen allerdings sollte man auch nicht über jeden Fehler anderer Buch führen, mich ermahnte mal hier einer per PM dass ich doch auf meine Zitat: "Ortographie" *g achten sollte. Fehler machen ist Menschlich - und man sollte vieles einfach mit eine rPortion Humor nehmen

Zurück zum Thema: Bei beiden Tests hätte ich mir ein paar mehr Bilder von dem "Trio in Action" gewünscht - aber um die Tests besser zu Verstehen und zu bewerten, wäre es vielleicht auch nicht übel, die gestellten Fragen aus dem Anschreiben hier noch zu lesen zu bekommen - (Rogsch hat das ja jeweils noch separat dazugeschrieben) - dann könnte man auch bezüglich der Aufgabenstellung noch eine Meinung abgeben.

 

Ich finde beide Berichte recht gut und ausfürlich. Die Gliederung gefällt mir bei rogsch besser, da so die Anforderungen im Anschreiben waren.

 

Beide Testberichte finde ich gut gegliedert und geschrieben.
Was mich etwas wundert, ist das sehr frühe Abgabedatum des Testberichtes von rogsch, an diesem Tag haben, denke ich die meisten ihren Dremel Trio erst bekommen.

Bei den Bildern stimme ich Funny08 zu, ein paar mehr Aktionbilder wären schon toll, denn "Bilder sagen oft mehr als Worte"

Allgemein zu den Testberichten:
Vielleicht sollte man den Testbericht vom Aufbau her, dem eines Projektes/ Bauanleitung anpassen.
Dann ist man zum einen nicht an die Begrenzung mit nur 20 Bildern gebunden und kann die einzelnen unterschiedlichen Tests besser mit ihren Ergebnissen darstellen.

 

Zitat von Funny08
@Kindergetuemmel, man sollte zu seinen "Fehlern" stehen allerdings sollte man auch nicht über jeden Fehler anderer Buch führen, mich ermahnte mal hier einer per PM dass ich doch auf meine Zitat: "Ortographie" *g achten sollte. Fehler machen ist Menschlich - und man sollte vieles einfach mit eine rPortion Humor nehmen
So..., nun hast du es geschafft. Ich fühle mich doch missverstanden.

Natürlich ist Fehler machen menschlich. Ich selbst mache auch viele Fehler. Ich meinte die extremen Fälle, die man gar nicht erst verstehen kann...

 

Funny08  
Zitat von kindergetuemmel
So..., nun hast du es geschafft. Ich fühle mich doch missverstanden.

Natürlich ist Fehler machen menschlich. Ich selbst mache auch viele Fehler. Ich meinte die extremen Fälle, die man gar nicht erst verstehen kann...
*g sorry ich meinte das allgemein gehalten *g aber extreme Fälle - was sind das ? *duuck schnellweg

 

Ich ahbe damals aus Unwissenheit meinen Testbericht für den Uneo-MAXX auch als Projekt eingestellt, da ist man flexibler, finde ich.

 

Den Bericht von Kath-a-rina finde ich "augenfreundlicher", er ist mehr in Berichtsform, wobei der von rogsch etwas exakter auf die Fragen ausgerichtet ist.
Die Fragen sollen natürlich beantwortet werden, aber gleichzeitig sollte das ganze auch in eigenen Worten umschrieben und beschrieben werden damit man als Leser ein Gefühl für das Gerät vermittelt bekommt.
Fotos unbedingt von allen Arbeiten mind. eines rein, wie bei Kath-a-rina von der gefrästen Nut (letztes Foto) - das sichtbare in Worte fassen dürfte sehr schwer fallen, in diesem Fall sagt das Bild mehr aus. Genauso ist es mit rogsch's Fotos der gefästen Scheiben. Super und vermittelt einen anschaulichen Eindruck des Geräts und der Arbeitsergebnisse.
In Schulnoten würde ich mal Kath-a-rina eine 1-2 und rogsch eine 2 geben.
Gründe für die Differenz sind die mir besser zusagende Berichtsform.
Fotos könnten bei beiden Berichten mehr rein

 

Zitat von TischlerMS
Ich ahbe damals aus Unwissenheit meinen Testbericht für den Uneo-MAXX auch als Projekt eingestellt, da ist man flexibler, finde ich.
ja aber dafür ist dein MAXX Testbericht Klasse geworden.

Der MAXX könnte mir auch gefallen, nur bohre ich so selten in Beton und mein Kabel-Bohrhammer liegt so schon fast das ganze Jahr über ;(
Für das andere habe ich ja meinen PSR18 LI-2.

Gibts heute eigentlich neue Trio Testberichte ?

 

Kathrin  
Hier zwei weitere Testberiche zur Diskussion:

Der Dremel Trio im Test von starcke67

Mein erster Testbericht von Leni96

Viel Spaß beim Lesen :O)
Kathrin

 

Ihr haltet euch aber auch sehr zurück mit den Testberichten und rückt diese nur sehr zaghaft heraus

zu starke67: stark, hier ist der Name bereits Programm und der Testbericht liest sich sehr gut und wie gewünscht sind mehr Bilder vorhanden

zu Leni96: mmh, vielleicht hätte Papa beim Test etwas mitmachen sollen...
"Mist, ****, wäre mehr Leistung nötig, aber es reicht! " machen es etwas schwierig sich ein Bild vom Testgerät zu machen.

 

Habe gerade den testbericht von starke67 gelesen.

Ich kann dem Bericht alles notwendige entnehmen. Gut beschrieben. Wenn ich ihn aus der Sicht von Bosch betrachte, sind viele hilfreiche Anregungen drin.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht