Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Die Rose von Jericho

14.03.2013, 15:34
Ich hab grad auf der Suche nach neuen Blumen/Pflanzen für meinen kleinen Hintergarten diesen Artikel über die "Rose von Jericho" gefunden. Ich habe vorher noch nie etwas über diese doch recht eigenartige Pflanze gehört, bin aber doch recht fasziniert von ihr. Es gibt wohl auch unterschiedliche Varianten wenn ich das richtig verstanden habe (Wiki hat mehr Infos). Als reine Gartenpflanze eignet sie sich wohl eher nicht, wenn ich das richtig rausgelesen habe, aber die Tatsache, dass sie sich beliebig oft "erwachen" bzw. "auferstehen" lässt finde ich interessant und die Pflanze wäre sicherlich ein witziger Bonus im Garten.

Hat hier jemand schonmal was von dieser eigenartigen Pflanze gehört? Oder hat sie vielleicht sogar jemand in seinem Garten bzw. Zuhause? Mich würde interessieren, wie einfach sie im Endeffekt wirklich zu pflegen ist? Gibt es große Unterschiede in der Hinsicht zwischen der unechten und echten?
 
Die Rose von Jericho Die Rose von Jericho
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Gab's früher regelmäßig als YPS-Gimmick, wenn ich mich recht entsinne...

 

Zitat von MJGraf
Gab's früher regelmäßig als YPS-Gimmick, wenn ich mich recht entsinne...
Pah, ich erinnere mich! War wohl nicht der einzige Käufer! Aber ob man da noch Hefte nachbestellen kann?

Mein Opa hat früher immer bei dem bestellt: http://www.poetschke.de

Und den hab ich per Googel gefunden: http://www.krautrausch.de/sonstnoch/rosevonjericho.php

 

Yps war ein Comic-Magazin, das von 1975 bis 2000 sowie von 2005 (Testausgabe) bis 2006 (3 Testausgaben) erschien. Seit Oktober 2012 erscheint Yps wieder; das Magazin richtet sich nun an 30- bis 45-Jährige, die mit der Zeitschrift groß geworden sind.[1]

Das sagt Wiki.
Auf zur Tanke!

 

Zitat von MJGraf
Gab's früher regelmäßig als YPS-Gimmick, wenn ich mich recht entsinne...
Hier zu sehen:

http://www.ypsfanpage.de/hefte/gross/yps0216.jpg

 

MicGro  
Diese spezielle Rose kann man bei Gärtnern oder Floristen finden, ich hatte eine. Denke nicht das sie für draußen geeignet ist.
Man legt die ausgetrocknete Rose in eine Schale mit ein wenig Wasser, dann geht sie auf. Aber man soll sie nach einer gewissen Zeit wieder trocknen lassen, sonst fängt sie das Schimmel an (so war es bei mir).

Hier sind Bilder von der Rose. Drück mich.

 

Also, dass man die für draußen verwenden kann, ist mir neu. Ist aber auch nicht mein Spezialgebiet. Ich finde nur, dass der Begriff Rose doch sehr euphemistisch ist. Aber "grünes Knäul" verkauft sich wohl nicht so gut ;-)

Also mein Fall ist es nicht...

 

Janinez  
ich hattedie mal Jahrelang, aber sie ist nicht für draußen geeignet, man kann sie ewig trocken halten und wenn man sie ins Wasser gibt, dann geht sie auf

 

Ich kann mich als Kind noch daran erinnern, dass wir so eine Rose mal zuhause hatten. Die wurde in einem Holzbehälter aufbewahrt. Nachdem man sie in eine Schale Wasser legt, wurde diese grün. Man musst sie aber wieder rausnehmen. Die Pflanze braucht ihre Trockenphasen.

Ich glaube nicht, dass sie in unserem Klima für draussen geeigent ist. Das ist eine Wüstenpflanze und zuviel Feuchtigkeit lässt sie verderben und schimmeln, wie ein Vorredner bereits erläutert hat.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht