Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Die Farbe muss runter!!!!!

27.10.2010, 20:02
Hab mich endschlossen das ich unser wunderschönes Treppenhaus von der grünen Farbe befreinen möchte..... nur das Problem welche Maschine eignet sich am besten um die ganze Farbe runter zu bekommen, hab da schon mal an eine Metabo Lackfräse gedacht aber es gibt halt auch viele Ecken und Kanten. Es soll aber auch so wenig wie möglich dreck geben ;-)

Bin dankbar um jeden Tip....
 
Farbe, Lack, Lackierarbeiten, schleifen Farbe, Lack, Lackierarbeiten, schleifen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
29 Antworten
Ich kenne jetzt 2 Möglichkeiten:

1.) Mit einer Heißluftpistole die Lackoberfläche so lange erhitzen bis er weich wird. Oft sieht man es an den Bläschen die dann kommen. Mit einem Spachtel kannst du dann die weiche Lackoberfläche wegschieben bzw. abkratzen.

2.) Ok, tritt nicht ganz deine Farbe weil hier keine Maschine zum einsatz kommt. Mit einem Abbeizer die Farbe anlösen und dann mit einem Spachtel wie bei Möglichkeit 1 abkratzen. Hab ich selbst noch nie gemacht, soll aber auch gut funktionieren.


Bei beiden Varianten auf jedenfall sehr viel Lüften und am besten einen Atemschutz mit Aktivkohlefilter tragen. Es gibt hier recht bequeme Halbmasken, z.B. von Dräger. In Lacken steckt eine Menge ungesunder Stoffe drin, die hier durch die behandlung mit der Hitze oder Beize ausdünsten!

Alles geht damit nicht weg. Zur Nachbehandlung würde ich einen Multischleifer nehmen. Der Bosch Ventaro scheint da recht praktisch zu sein, denn da ist die Absaugung gleich der elementare Bestandteil.

 

Den Bosch Ventaro hab ich schon der wird dann auch zum Einsatz kommen. Mit Abbeizer hab ich keine guten erfahrungen gemacht das fängt an zu schmieren

 

Beim lösen von Lacken mit der Heißluftpistole ist die Masse auch recht klebrig und zäh.

 

Ekaat  
Zitat von Sven_L
Beim lösen von Lacken mit der Heißluftpistole ist die Masse auch recht klebrig und zäh.
Das stimmt schon, ABER: Nachdem das Ganze abgekühlt ist, ist es sehr spröde. Anders, als beim Abbeizer - da bleibt immer eine Schmiere stehen.
Abbrennen wäre die dritte Möglichkeit - Effekt wie beim Heißluftfön, jedoch schneller und schadstoff-intensiver. Auf jeden Fall beim Arbeiten mit dem Spachtel Handschuhe tragen (Beinahe noch wichtiger, als Schutzmaske), weil bei Abbeize die Lauge die Hände angreift, beim heißen abbruch die Farbplacken sich auf der Haut einbrennen können.

 

Susanne  
Hallo Holzwurm8686,

ich würde für die groben Arbeiten einen Treppenschleifer leihen. Am besten einen mit einem großen Staubbeutel. Solche Geräte sind für die anstehenden hohen Belastungen solcher groben Arbeiten ausgelegt und man kommt sehr schnell voran.
Zusammen mit dem Ventaro würde ich sagen, das wäre eine Optimallösung.

Viele Grüße
Susanne

 

Ich glaube da werde ich mich lieber ans Schleifen machen weil nicht mit Chemie darum machen wegen meiner schwangeren Frau und wegen meiner Tochter

 

[QUOTE=Susanne;39292]Hallo Holzwurm8686,

ich würde für die groben Arbeiten einen Treppenschleifer leihen. Am besten einen mit einem großen Staubbeutel. Solche Geräte sind für die anstehenden hohen Belastungen solcher groben Arbeiten ausgelegt und man kommt sehr schnell voran.
Zusammen mit dem Ventaro würde ich sagen, das wäre eine Optimallösung.



Was ist denn ein Treppenschleifer? Hab ich noch nie gesehen oder mal was von gehört?

 

Hat jemand schon Erfahrung mit eine Lackfräse gemacht?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	defasdsult.jpeg
Hits:	10
Größe:	2,8 KB
ID:	2582   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	default.jpeg
Hits:	11
Größe:	2,0 KB
ID:	2583  

 

Hier hab ich mal ein Video kommt auch eine Lackfräse drin vor.
http://www.youtube.com/watch?v=e58xXljWxco

 

Kann man das nicht auch überstreichen?
Wäre am "saubersten"

 

@Holzwurm
Ich persönlich habe die Lackfräse von Metabo. Ich kann diese Dir nur empfehlen. Das Prinzip der Fräse erfolgt in etwa einem Hobel.
Eine Treppenstuffe habe ich damit innerhalb von 5 Minuten vom Lack befreit. Man kann diese Fräse sehr fein einstellen. Im Nachgang muss natürlich noch mit Schleifpapier nachgearbeitet werden. Aber es ist wirklich eine ungeheurere Zeitersparnis.
gruß Günter

 

sonouno  
muss man erstmal sehn was passiert wenn darunter ein Nagel rauskommt....

 

Ekaat  
Zitat von sonouno
muss man erstmal sehn was passiert wenn darunter ein Nagel rauskommt....
Sollte man vorher mit 'nem Metallsucher abchecken.

 

Zitat von sonouno
muss man erstmal sehn was passiert wenn darunter ein Nagel rauskommt....
Ich denke mal das die meinsten Nägel tiefer als 0,1mm im Holz sind

 

Zitat von Mopsilein
Kann man das nicht auch überstreichen?
Wäre am "saubersten"
Ich wollte das auch erst machen aber hab mir dann so überlegt das man jede Farbe irgendwann wieder leid ist und mir gefällt das in natura wieder besser.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht