Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dichtigkeitsprüfung der privaten Abwasserleitungen

12.07.2011, 09:42
Wie sieht es bei Euch aus? Wie sind die Sachstände? Ist Euer Haus noch so jung das die Prüfprotokolle bereits beim Bau angefertigt wurden, oder sind eure Verpflichtungen  aufgrund von Kommunal-Satzungen erst einmal geschoben worden? 
 
Abwasser, Dichtigkeit, Kanal Abwasser, Dichtigkeit, Kanal
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
102 Antworten
Ja wie kanns denn das geben.

Bis dato noch keine Antworten aber bereits einen Daumen?

 

??????? Das sind die Heinzelmännchen. * ggggg *

 

Oder es war einfach der bastelfuchs um auch mal etwas sinnvolles beizutragen. Aber wo der erste Daumen schon vergeben war hab ich mir jetzt direkt mal selbst auch 5 gegeben!
Wo das nun geklärt ist, wären Beiträge zum Thema schön. 
Aber ich fange gleich an. Musste schon jemand sanieren? ich befürchte in offener Bauweise sanieren zu müssen und hab Angst vor den Kosten. Auch wenn es europaweit gemacht werden muss, denke ich die Deutschen sind hier wieder am gründlichsten  

 

Nein, das war ich mit Sicherheit nicht.

Kommt mir nur komisch vor, das Daumen vergeben werden, ohne das irgent ein Text

mit eingegeben wurde.

Kann sich jeder selbst ausrechen, wie oft sowas vorkommt.

 

Zitat von Bastelfuchs
Kann sich jeder selbst ausrechen, wie oft sowas vorkommt.

da jeder jedes Thema nur einmal bewerten kann, kann eine eigen Bewertung exakt einmal vorkommen. Aber nun zurück zum Thema.
Müsst ihr die Leitungen abdrücken oder reicht eine Kamerafahrt?

 

Wir müssten Leitungen abdrücken. Aber aktuell hat man ja glaube bis 2015 Zeit. Und momentan wird ja auch gestritten, ob die Frist nicht noch verlängeret wird. Von daher hat das IMHO noch etwas Zeit.

 

Zitat von Tpercon
Wir müssten Leitungen abdrücken. Aber aktuell hat man ja glaube bis 2015 Zeit. Und momentan wird ja auch gestritten, ob die Frist nicht noch verlängeret wird. Von daher hat das IMHO noch etwas Zeit.

Kommunen können die Termine per Satzung anpassen. Es gibt Anschlüsse die somit auch schon früher geprüft werden müssen und umgekehrt das die fristen bis weit in 202x geschoben werden. Die Kommunen müssen diese sachlich begründen, z.b. mit Anpassung an die Durchfahrung der Hauptkanäle. 
Abdrücken?? da haben wir noch Glück bei uns reicht die Kamera

 

Solange kein Bedarf (Wurzeleinwachsungen/Risse/Bruch) vorhanden sind und ich

derzeit noch nicht dazu verpflichtet bin, lass ich´s wies ist.

Die noch nicht umgesetzte Verodnung gilt erst ab 2015.

Und bis dann is noch viel Wasser den Main runter.

 

Ich überlege nur ob ich schon anfangen sollte zu sparen

 

Zitat von DirkderBaumeister
Ich überlege nur ob ich schon anfangen sollte zu sparen
Das solltest Du auf jeden Fall.

Sollte es nicht Notwendig sein, kann´ste uns dann wenigstens ne prima Party spendieren.

 

Ist bei uns auch ein Streitthema - Ich belasse es erst mal dabei, denn es gibt vielerorts schon BI's, die sich dagegen auflehnen und die ersten Klagen laufen wohl auch schon, denn Laut Europarecht sieht das wohl nicht so aus, wie es hier in D mal wieder umgesetzt wird. Ich denke da bewegt sich noch einiges und das dürfte den ein oder anderen Hausbesitzer (gerade Ältere Bürger) wohl fast bis in den Ruin treiben, denn die bei alten Grundstücken geht man hier in den meisten Fällen von einer Totalsanierung aus!
Wie gesagt bis 2015 fließt noch viel Wasser den Rhein runter und ich werde definitiv nicht zu den ersten Opfern gehören wollen, bei denen dank Druckprüfung die Leitung vollends zerstört wird!

 

Zitat von meyerpower
Ist bei uns auch ein Streitthema - Ich belasse es erst mal dabei, denn es gibt vielerorts schon BI's, die sich dagegen auflehnen und die ersten Klagen laufen wohl auch schon, denn Laut Europarecht sieht das wohl nicht so aus, wie es hier in D mal wieder umgesetzt wird. 
BI´s gegen Landesrecht - nicht Bundesrecht , ist ja mal interessant Mal sehen wie so etwas ausgeht.
Zitat von meyerpower
Ich denke da bewegt sich noch einiges und das dürfte den ein oder anderen Hausbesitzer (gerade Ältere Bürger) wohl fast bis in den Ruin treiben, denn die bei alten Grundstücken geht man hier in den meisten Fällen von einer Totalsanierung aus!
Wenn die überhaupt lohnt und eine Stilllegung der Leitung mit Verlegung einer neuen nicht sogar günstiger ist
Zitat von meyerpower
Wie gesagt bis 2015 fließt noch viel Wasser den Rhein runter und ich werde definitiv nicht zu den ersten Opfern gehören wollen, bei denen dank Druckprüfung die Leitung vollends zerstört wird!
Bei uns stehen dieses Jahr laut Gemeindesatzung die ersten Prüfungen an, in den bereichen in denen auch die Hauptkanäle durchfahren werden, aber wie gesagt nicht unter Wasser- oder Luftdruck sondern nur per Bild. 

 

Habe noch nie was gehört, dass sowas geplant ist. Bei uns jedensfalls ist das noch kein Diskussionsstoff. Wo kann man denn genauere Infos herbekommen?
Unsere Abwasserleitungen wurden 2002 in der Straße erneuert. Oder betrifft das die Leitungen auf dem Grundstück?

 

Zitat von Vasco11
Habe noch nie was gehört, dass sowas geplant ist. Bei uns jedensfalls ist das noch kein Diskussionsstoff. Wo kann man denn genauere Infos herbekommen?
Unsere Abwasserleitungen wurden 2002 in der Straße erneuert. Oder betrifft das die Leitungen auf dem Grundstück?

Es betrifft den Hausanschluss. Öffentliche Kanäle werden schon länger geprüft!

 

Das schlimme ist ja, das man nichts (aufgraben, ...) von der Sanierung in Eigenleistung machen kann um die Kosten zu drücken. Alles muss von Firmen ausgeführt werden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht